Ripple: Bringt das die Wende?

Klar ist, der Bereich um rund 0,50 USD ist eine stärkere Unterstützungszone. Sie hat das Potenzial Rippel so zu stützen, dass es zu neuen mehrwöchigen Hochpunkten kommen kann. Als größerer Widerstandsbereich ist die Zone um 0,73 USD auszumachen. Bereits ein Auflösen des kurzfristigen abwärts gerichteten Trends, kann ein Anstieg bis in diese Kurszone befeuern. Mit Überwinden der 0,73 USD Marke wird dann sofort weiteres Aufwärtspotenzial freigesetzt.

Ripple – Anlaufzonen stehen bereit

Als übergeordnete Anlaufzonen stehen die Marken von rund 1,10 sowie das sowie die glatte 2,00 USD Marke bereit erreicht zu werden. Unterhalb der kurzfristig fallenden Trendlinie besteht vorerst weiterer Abwärtsdruck für Rippel. Bei der Aufwärtsbewegung der letzten Tage könnte es sich lediglich um eine Gegenbewegung im Abwärtstrend handeln.

Fazit: aufgrund der übergeordneten Abwärts-Situation kann sich die Gesamtbewegung weiterhin gen Süden gerichtet zeigen. Erst mit Durchbrechen der kurzfristigen Abwärtstrendlinie würde die Lage aufhellen.

Der Chart in USD

Ripple Prognose
Ripple – fxempire.de chart

Jetzt eine Trendanalyse (H4) für den Ripple

Gleitende Durchschnitte: Hierbei wird analysiert, ob bei dem Ripple die GDs steigend sind. Ein Aufwärtstrend wird durch steigende GDs gekennzeichnet. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten ist nur die Hälfte steigend. Das überzeugt nicht besonders. Hier muss definitiv mehr kommen!

Macd Indikator: Bei dem beliebten Oszillator von Ripple wird nun analysiert, ob die Trigger-Linie unter der Signal-Linie ist. Auch wird geschaut, ob der Macd über null tendiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind ganze 8 positiv. Das ist mega bullisch. Super, weiter so!

HighLow Indikator: Als Letztes wird geschaut, ob bei dem Ripple höhere Tiefs und neue Hochpunkte entstehen. Denn höhere Hochs und steigende Tiefpunkte kennzeichnen einen Aufwärtstrend. Von insgesamt 10 HighLows sind 8 steigend. Hier kann man sagen, das ist bullisch.

Die Auswertung für den Ripple

Kommen wir jetzt zur Gesamtauswertung. Von zusammengefasst 30 Bewertungskriterien, sind 21 als positiv zu bezeichnen. Das sind immerhin 70 %. Deshalb kann der Status hier auf “bullisch” gesetzt werden. So gesehen ist es durchaus nützlich, einen Einstieg in den Ripple zu suchen, bzw. investiert zu bleiben.

 

Disclaimer:
Trotz sorgfältiger Analyse kann keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Die bereitgestellten Informationen stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Der Autor übernimmt keine Haftung für auf dieser Website zur Verfügung gestellten Handelstechniken, Analysen und Tradingideen. Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren, bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung investiert sein.

RIPPLE: Erholung beendet?

Der Ripple (XRPUSD) hatte ausgehend vom 3-Monats-Tief bei 0,5097 USD im Juni eine Erholungsrally bis auf 0,7331 USD gestartet. Seit dieser dreiwelligen Erholung bröckelt die Notierung wieder ab. Das bisherige Tief der Korrektur von der Korrektur wurde in der vergangenen Woche bei 0,5920 USD markiert.

Kritischer Support im Visier

Die bislang geringe Abwärtsdynamik lässt unserer Einschätzung nach zwar noch Spielraum für eine weitere Erholungswelle. Bedingung hierfür ist allerdings, dass der kritische Support bei 0,5815 USD verteidigt werden kann. Zumindest ein ernster Test der genannten Unterstützung ist kurzfristig wahrscheinlich. Ein nachhaltiger Rutsch darunter würde uns das bearishe Szenario favorisieren lassen, welches in einem fortgesetzten Kursverfall in Richtung des bisherigen Korrekturtiefs bei 0,5097 USD liegt. Dessen signifikante Unterschreitung würde unseres Erachtens eine unmittelbare Fortsetzung des übergeordneten Abverkaufs vom Rekordhoch in Richtung der Zone 0,32-0,43 USD signalisieren.

 

Ripple_XRPUSD
Ripple_XRPUSD_Kursverlauf_H4_Chart

Triggerzone auf der Oberseite

Zur Generierung eines bullishen Anschlusssignals müsste der Coin die kurzfristig kritische Widerstandszone bei aktuell 0,6500-0,6700 USD dynamisch aus dem Weg räumen. Im Erfolgsfall sehen wir weiteres Erholungspotenzial in Richtung zunächst 0,7220-0,7331 USD, 0,7750-0,8050 USD und 0,8536 USD.

Hinweis:

Trotz sorgfältiger Analyse übernimmt Global Investa keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Die bereitgestellten Informationen stellen keine Anlageberatung, Kaufempfehlung oder Anlagevermittlung dar.

 

Ripple Prognose: Klar bärische Tendenz!

Bereits seit etwa Mitte April bewegt sich der Preis der Kryptowährung namens Ripple zur Unterseite. Dabei entstanden mehrere tiefer gelegene Tiefpunkte. Aber auch fallende Hochpunkte kennzeichnen ganz eindeutig die bärische Ausrichtung. In den jüngsten Handelstagen kam es abermals zum Unterschreiten der Unterstützungszone um etwa 0,63 US-Dollar.

Bullisches Szenario: die Support-Area, welche sich im Bereich von 0,50 bis 0,65 US-Dollar befindet, kann für ausreichend Halt sorgen. Im Rahmen der Stabilisierung wird das letzte Tief von 0,51 US-Dollar nicht mehr unterschritten. Vielmehr schafft es Ripple die 0,73 US-Dollar Marke, welche das jüngste Kurshoch repräsentiert, zu überschreiten. Damit würden Kaufsignale an den Markt gesendet werden.

Bärisches Szenario: Die Bären von Ripple schaffen es weiterhin die Kurse zur Unterseite zu drücken. Im Rahmen des Niedergangs bleiben die Trends fallend. Weiterhin können die Unterstützungen nicht halten und der Kurs wird bis etwa 0,40 US-Dollar durchgereicht.

Fazit: Aufgrund der klar bärischen letzten Monate kann weiterhin von fallenden Kursen ausgegangen werden. Erst mit Überschreiten der 0,73 US-Dollar Marke würde ein Kaufsignal entstehen können.

Der Chart vom Ripple in H4

Ripple
Ripple – fxempire.de chart

Der Blick auf die Trendanalyse für den Ripple!

Macd Indikator: Es wird bei dem oft verwendeten Oszillator geschaut, ob die Signal-Linie über der Trigger-Linie ist. Zudem auch, ob bei Ripple der Macd über null notiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen ist nicht eine positiv. Insofern ist das als sehr bärisch zu bezeichnen und muss sich ändern.

Gleitende Durchschnitte: Nun wird geprüft, ob bei dem Ripple die GDs steigend sind. Denn steigende GDs zeigen einen Aufwärtstrend an. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten ist nicht ein einziger steigend. Insofern ist das als sehr bärisch zu bezeichnen. So geht es nicht weiter!

HighLow Indikator: Als Letztes muss analysiert werden, ob bei dem Ripple höhere Tiefs und neue Hochpunkte entstehen. Höhere Hochs und steigende Tiefpunkte zeigen einen Aufwärtstrend an. Von insgesamt 10 HighLows ist nicht ein einziger steigend. Das ist mega bärisch, hier drohen weitere Verluste.

Die Auswertung für den Ripple:

Sehen wir uns jetzt die Gesamtauswertung an. Es sind 30 Bewertungskriterien, davon sind 0 als positiv zu bezeichnen. Das sind lediglich 0 %. Deswegen wird der Status hier auf “sehr bärisch” gesetzt. Aus diesem Blickwinkel ist es klug, mit dem Einstieg in den Ripple zu warten, bis die Analyse ein besseres Ergebnis bringt.

Disclaimer: Trotz sorgfältiger Analyse kann keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Die bereitgestellten Informationen stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Der Autor übernimmt keine Haftung für auf dieser Website zur Verfügung gestellten Handelstechniken, Analysen und Tradingideen. Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren, bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung investiert sein.

RIPPLE: Kritische Hürde voraus

Technische Analyse zu Ripple (XRPUSD) – Betrachtung im H4 Chart

Der Ripple befindet sich zum USD nach einer schwungvollen Rally bis auf ein Rekordhoch bei 1,9670 USD in einem mittelfristigen korrektiven Abwärtstrend. Ausgehend vom 3-Monats-Tief bei 0,5097 USD initiierte der Coin eine Erholungsbewegung, die weiterhin intakt ist. Im Rahmen der bislang dreiwelligen Erholung markierte er ein Hoch bei 0,7331 USD und prallte an der dort befindlichen kurzfristigen Abwärtstrendlinie ab. Zuletzt fand er Unterstützung an der Erholungstrendlinie vom Juni-Tief.

Entscheidung naht

Wir erachten die kurzfristige Ausgangslage als neutral. Eine Entscheidung über eine mögliche Fortsetzung der Erholungsrally oder eine Wiederaufnahme des mittelfristigen Abwärtstrends dürfte unserer Einschätzung nach zeitnah erfolgen. Ein Break über die Widerstandszone bei aktuell 0,7050/0,7331 USD würde den Bullen in die Hand spielen und fortgesetzte Kursavancen in Richtung 0,7915 USD sowie 0,8536 USD (23,6%-Fibonacci-Retracement) wahrscheinlich machen. Mit einem Break über das Zwischenhoch bei 0,9300 USD käme es zu einer deutlicheren Aufhellung auch der mittelfristigen technischen Ausgangslage mit weiterem Rallypotenzial in Richtung zunächst 1,0664/1,1000 USD.

Bearishes Szenario

Kritisch für die Bullen wäre hingegen ein nachhaltiger Rutsch unter den aktuellen Support bei 0,6478 USD. Unmittelbar bearish würde die Ausgangslage mit einer Verletzung des Zwischentiefs bei 0,5815 USD. In diesem Fall würden wir einen erneuten Test des bisherigen Korrekturtiefs bei 0,5097 USD favorisieren. Dessen signifikante Unterschreitung würde unseres Erachtens eine unmittelbare Fortsetzung des Abverkaufs in Richtung der Zone 0,32-0,43 USD signalisieren.

Hinweis:

Trotz sorgfältiger Analyse übernimmt Global Investa keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Die bereitgestellten Informationen stellen keine Anlageberatung, Kaufempfehlung oder Anlagevermittlung dar.

Die größten Handelsmöglichkeiten im September sollten Sie nicht verpassen

Es gab einige interessante Ereignisse in den Kryptomärkten diesen Monat. Wir wollten die zwei verschiedenen, attraktiven Gelegenheiten für Day-Trader, die im September stattfanden, unterstreichen.

Der mysteriöse Bitcoin-Ausverkauf

Der interessanteste Tag für Bitcoin letzten Monat war der 5. September. Ohne bekannte Gründe stürzte der Preis ab. Es war der größte Ein-Tages-Rückgang seit dem 29. März. Um 9:45 Uhr GMT (5:45 Uhr ET) fiel der Bitcoin-Preis in nur 15 Minuten um 3% und in einer Stunde um 6%.

Händler, die in der Lage waren, diese Bewegung vorherzusagen und eine gehebelte Position einnahmen, konnten ein Vermögen machen .Alles, was Sie brauchen, ist eine gute Preis- und Volumenwarnung und eine schnelle und zuverlässige Trading-App, die Sie nutzen können.

Dieser spektakuläre Schritt führte zu einem Anstieg der 24h BTC-Volatilität um 282%.

1

Es gab drei Theorien über die Ursache einer solchen Bewegung:

  1. Goldman Sachs hat die Pläne über den KryptowährungTrading Desk zurückgenommen.Die Nachrichten können einen Ausverkauf erleiden
  2. Silk Road Bitcoins wurden auf den Markt geworfen.
  3. Große Verkäufer nutzten eine technische Aufschlüsselung als Gelegenheit zum Spekulieren und zum Preissturz.

Der Bitcoin-Kollaps hatte offensichtlich Auswirkungen auf die Altcoins. Hier ist, was mit ETHUSD passiert ist.

2

Glorreiche Tage von Ripple

Ende September hatte Ripple (XRP) einen interessanten Lauf. Am 20. und 21. September war Ripple eine Sternwährung.

Die Ursache dieser Bewegung war ziemlich offensichtlich. Ripple Labs Inc., ein Unternehmen, das rund 60 Prozent des XRP-Angebots besitzt, hat angekündigt, in naher Zukunft einen neuen Service zu starten. Mit xRapid können Zahlungsanbieter Geldtransfers in Schwellenländer beschleunigen.

Nach der langen Stagnation auf den Kryptowährungsmärkten waren die Anleger verrückt nach Ripple, aber nur für … zwei Tage.

Der XRP-Preis stieg um fast 100 Prozent. Irgendwann ist Ripple im September um über 140% gewachsen. Es dauerte sogar eine Weile Ethereums Platz als zweitgrößte Kryptowährung.

3

Ende September große Veranstaltungen

Einige andere Nachrichten, die die Märkte für Kryptowährung beeinflussen könnten.

Die Schweizer werden Crypto offiziell machen?

Die Seba Crypto AG, eine Schweizer Finanzdienstleistungsfirma, hat Geld gesammelt, um die erste regulierte Bank zu werden, die es den Verbrauchern erlaubt, Fiat-Geld in Kryptowährung zu tauschen.

Google passt das Kryptoverbot an

Google hat Anzeigen für regulierte Krypto-Börsen in den USA und Japan zugelassen. Diese Entscheidung sollte Kryptowährungen positiv beeinflussen.

$ 1 Milliarde EOS Investition möglich

Brendan Blumer, CEO von Block.one, sagte, sein Unternehmen werde 1 Milliarde US-Dollar in die Expansion von EOS investieren. EOS gilt als der Hauptkonkurrent von Bitcoin und Ethereum.

Oktober Vorhersage

Wenn Sie ein Day-Trader sind, ist es immer eine gute Idee, einige große Blockchain-Technologie-Konferenzen in Betracht zu ziehen.

Vom 1. bis 2. Oktober findet die von Ripple organisierte Konferenz in San Francisco statt. Bill Clinton wird eine Eröffnungsrede halten. Sie können auch einige wichtige Aussagen erwarten.

Vom 2. bis 4. Oktober treffen sich über 350 Blockchain-Influencer auf der 3. Blockchain for Finance Konferenz in Dublin.Zu den wichtigen Personen, die an der Konferenz teilnehmen werden, gehören: Mariana Gómez de la Villa – Globale Programmmanager-Blockchain von ING, Jeremy Wilson – Stellvertretender Vorsitzender bei Barclays und Barry Childe – Leiter von verteiltes Ledger un Blockchain Technologie bei HSBC.

Am 5. Oktober beginnt die San Francisco Blockchain Week. Vitalik Buterin, Joseph Poon aus dem Lightning Network, Dawn Song of Oasis wird an der Konvention teilnehmen.

Vom 9. bis 11. Oktober findet die Blockchain Security Conference in Las Vegas statt. Mike Perklin von ShapeShift und Mikko Ohtamaa von TokenMarket werden anwesend sein.

Zwischen dem 22. und 24. Oktober findet ein großes Event in Los Angeles statt. In Crypto Invest Summit geht es um nachhaltige Investitionen in Blockchain-Technologien. Es wird eine lange Liste von Rednern mit marktbeeinflussendem Potenzial geben: Steve Wozniak- Mitbegründer von Apple, Tim Draper – Draper Universität und viele andere.

Endlich, Ende Oktober, findet die weltweit größte Versammlung von Ethereum-Entwicklern statt. Auf der Devcon IV wird sich die Gemeinschaft versammeln, um das Problem der Skalierung des Netzwerks zu lösen.

Kryptowährungen im Juli – Monat im Rückblick

Im Folgenden finden Sie einen Überblick über das, was im Juli in der Welt der Kryptowährungen passiert ist – von SimpleFX CFDs Handelsplattform zu Ihnen gebracht. Egal, ob Sie sich nach den Nachrichten eine Auszeit genommen haben, und Sie möchten aufholen, oder Sie wollen nur die Höhepunkte des letzten Monats durchgehen, dieser Artikel ist für Sie.

Eine der Veranstaltungen, die viel Aufmerksamkeit auf sich zog, war der Start von Augur, einer Plattform für Vorhersagen für Real-Live-Events. Die Token-Inhaber mussten drei Jahre warten, bis die ICO live ging. Kurz darauf belegte die Plattform sogar den fünften Platz unter den beliebtesten Ethereum-basierten Dapps, was zu Bedenken hinsichtlich der Verstopfung des Netzwerks führte. Augur ist ein sehr interessantes Projekt, aber es hat eine dunkle Seite: Einige Benutzer begannen, Vorhersagen über den Tod von berühmten Menschen durch Attentate zu veröffentlichen. Die Zeit wird zeigen, wie die Gemeinschaft auf solche Beiträge reagieren wird.

Wenn wir uns fragen, wo unser FinTech-Geschäft angesiedelt ist, ist Malta genau der richtige Ort, um genau hinzusehen. Das Parlament des Landes verabschiedete im Juni mehrere progressive Gesetze, die ein unterstützendes Klima für Kryptowährungen und DLT-Initiativen schaffen. Eine der dort bereits gegründeten ist die weltweit erste dezentrale Bank, die so genannte Founders Bank. Und obwohl die Malta Finanzdienstleistungsbehörde eine Erklärung veröffentlicht hat, dass einer der Gesetzesvorlagen noch nicht in Kraft getreten ist, sind die Aussichten immer noch sehr vielversprechend.

Holen Sie sich Cryptocurrency Trading heute

Im Zusammenhang mit seiner März-Sitzung unternahm die G20 schließlich Schritte, um die Kryptowährungsindustrie zu regulieren – allerdings sehr kleine Schritte. Das Finanzstabilitätsrat, das beratende Gremium, hat eine Reihe von Kennzahlen veröffentlicht, anhand derer die digitalen Vermögenswerte und ihre Auswirkungen auf die Finanzstabilität gemessen werden. Er forderte die Arbeitsgruppe Finanzielle Maßnahmen ferner auf, im Oktober zu erläutern, wie ihre Standards für diesen Sektor genutzt werden können. Bei diesem Arbeitstempo kann man sich fragen, ob dieser Bereich wirklich ihre Priorität ist.

Ebenfalls im Juli erhielt Mastercard ein Patent für eine Methode zur Beschleunigung der Verarbeitung von Kryptotransaktionen. Zu den zusätzlichen Vorteilen gehören erhöhte Sicherheit und Betrugserkennung. In ähnlicher Weise reichte Barclays ein Patent für eine Blockchain ein, um Mittel zu transferieren. Da beide Mainstream-Finanzinstitutionen sind, könnte dies eine einfachere Schnittstelle zwischen dem Krypto- und dem Fiat-Bereich ankündigen.

Der Bitcoin steht in der Startschuhen, als die Bullen das Spielfeld betreten

Der Bitcoin gewann am Freitag 0,61% dazu, nachdem er am Donnerstag bereits um 1,48% gestiegen war. Er beendete den Tag bei 7.531,4 USD, zum zweiten Mal ein positiver Tagesabschluss in Folge. Somit hatte er, auf die ganze Woche gesehen, um 2,61% zugelegt.

Während er im frühen Tagesverlauf sich relativ schwankungsanfällig gab, führte eine Vormittagsrallye den Bitcoin auf ein Tageshoch von 7.599,8 USD, bevor sich das Blatt am Mittag wendete und der Bitcoin durch die erste wichtige Tages-Widerstandsmarke bei 7.644,4 USD und vor allem durch das 23,6% FIB-Retracement-Level von 7.738 USD „rasselte“.

Die Umkehr am Mittag führte zu einem Tagestief bei 7.329,2 USD, ein Kurs, bei dem die erste wichtige Unterstützungsmarke bei 7.348,5 USD einer Prüfung unterzogen wurde. Später erholte sich der Kurs und notierte oberhalb der 7.500-Dollar-Marke. Die Marke von 7.500 USD ist eine Schlüsselmarke, die den Bitcoin in der letzten Woche stets davon abgehalten hatte, weiter auf die 7.700 USD zu steigen.

Trotz des Aufwärtstrends während der Woche bleibt der ausgedehnte rückläufige Trend, der sich am 5. Mai beim Swing-Hi von 9.999 USD gebildet hatte, intakt. Die 7.700 USD würden eine Umkehr der rückläufigen Trends, der sich am 29. Mai beim Swing-Lo von 7.040 USD gebildet hatte, unterstützen. Es scheint, als hätten wir das Ende der Rückläufigkeit erreicht.

Heute in den Kryptowährungshandel einsteigen

Zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung lag der Bitcoin bei 7.482,8 USD, ein Verlust von 0,51%, was ein relativ unruhiger Start in den Tag war. Der Bitcoin fiel direkt am Morgen 7.533,6 auf ein morgendliches Tief von 7.441,5 USD, bevor es sich erholte, um einen Angriff auf die 7.500 USD zu versuchen. Das morgendliche Hoch bei 7.535,8 USD war nur von kurzer Dauer, der Bitcoin notierte schnell wieder unter der Marke von 7.500 USD, wobei die erste wichtige Widerstandsmarke des Tages bei 7.644,4 USD heute Morgen ungetestet blieb.

Für den vor uns liegenden Tag sollte man anstreben, die 7.500-Dollar-Marke zu durchbrechen: Wenn das gelänge, könnte der Bitcoin dem derzeit rückläufigen Trend ein Ende setzen. Man müsste die erste wichtige Tages-Widerstandsmarke bei 7.644,4 USD hinter sich lassen, bevor die Anleger dann wieder von den Seitenlinien aufs Spielfeld kommen. Dann käme auch wieder das 23,6% FIB-Retracement-Level bei 7.738 USD ins Spiel.

Sollte es nicht gelingen, die 7.600 USD zu durchbrechen, damit die erste wichtige Tages-Widerstandsmarke getestet werden kann, wird der Bitcoin aller Wahrscheinlichkeit wieder unter die Marke von 7.400 USD fallen. Hier würde dann wieder die erste wichtige Unterstützungsmarke bei 7.373,8 USD eine Rolle spielen, wobei der rückläufige Trend die jüngsten Höchststände durch den erhöhten Widerstand bei 7.500 USD begrenzt hatte.

Die Marke von 7.500 ist somit immer noch die Schlüsselmarke für die Bitcoin-Bullen, jede Bewegung durch die 7,500 würde heute einer Aufwärtsbewegung Auftrieb geben.

Die anderen Kryptowährungen notierten uneinheitlich. Zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung hatte der EOS einen Gewinn von 2,21% eingefahren, wobei der NEO, der Lumen und der Monero ebenfalls im Plus notierten. Bitcoin Cash und XRP notierten am frühen Morgen im Minus.

Die gute Nachricht ist, dass es eine gewisse Divergenz zwischen den Haupt-Kryptowährungen gibt, mit einer größeren Divergenz am Horizont, sobald Regierungen und Regulierungsbehörden endlich die „Katze aus dem Sack“ lassen, was für eine Art von Regulierung sie planen.

BTC/USD 02/06/18 4-Hourly Chart

Sofort Kryptowährungen kaufen und verkaufen

Bitcoin-Bullen versuchen, früh Fuß zu fassen

Der Bitcoin gewann 3,44% am Sonntag dazu, am Samstag hatte er noch 0,31% verloren. Er beendete den Tag mit einem Verlust von 1,85% bei 8.523,7 USD.

Der Tag begann fast „bewegungslos“, der Bitcoin starte bei 8.300 USD, bevor er am Nachmittag die erste wichtige Tages-Widerstandsmarke bei 8.407,73 USD und das 23,6% FIB-Retracement-Level von 8.415 USD durchbrach und ein Tageshoch bei 8.597,9 USD erreichte.

Der Bitcoin erholte sich bis zum Ende des Tages und hielt die erste wichtige Tages-Widerstandsmarke sowie das 23,6% FIB-Retracement-Level, sodass die Möglichkeit, dass sich die Rückläufigkeit des Bitcoins wieder umkehrt, in der kommenden Woche in Betracht kommt. Die 8.500-Dollar-Marke stellt das erste Ziel für die Bitcoin-Bullen dar.

Am Wochenende gab es keine Negativnachrichten, die sich auf die Anlegerstimmung auswirkten, anders als in der zurückliegenden Woche, als die Kurse nach unten gingen und der Bitcoin an fünf von sieben Tagen mit Verlust notierte. Das Wochenende hat der Negativstimmung ein Ende gesetzt.

Die Kurse mögen sich stabilisiert haben, aber der Bitcoin muss weit über die 8.500 USD steigen, um den bärischen Trend umzukehren. Ein weiterer Rückgang dürfte mehr als wahrscheinlich sein, sollten in den kommenden Wochen weitere regulatorische Neuigkeiten eingehen.

Heute in den Kryptowährungshandel einsteigen

Zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung notierte der Bitcoin bei 8.530 USD, einem Plus von 0,07%. Er hatte sich vom Tagestief bei 8.432,1 USD erholt und stieg wieder über die 8.500-Dollar-Marke, mit einem Tageshoch bei 8.550 USD.

Für die Bitcoin-Bullen war die gute Nachricht, dass der Bitcoin über dem 23.6% FIB-Retracement-Level von 8.415 USD lag. Man blieb weit von der ersten Unterstützungsmarke bei 8.263,5 USD entfernt. Infolge der Gewinne der letzten Woche findet beim Bitcoin weiterhin eine Konsolidierungsbewegung statt.

Für den vor uns liegenden Tag stellt das nächste Ziel der Bitcoin-Bullen das 38,2% FIB-Retracement-Level bei 8.717 USD dar, wobei der Bitcoin zunächst den ersten großen Widerstand bei 8.689,9 USD durchbrechen muss, bevor die 8.700-Dollar-Marke wieder ins Spiel kommen könnte.

Der beständige Start in den Tag unterstützt eine positive Bewegung durch den Morgen, mit einem Durchbruch bis auf die 8.700. Die Anleger an den Seitenlinien sollten nun wieder in den Markt einsteigen.

Wenn man die 8.600-Dollar-Marke heute nicht auf ihren Widerstand prüfen kann, werden sicherlich die Gewinne vom Sonntag verschwinden. Dann käme die Unterstützungsmarke bei 8263,5 USD ins Spiel. Bei besonders schlechter Stimmung könnte der Bitcoin auch unter die 8.000 USD fallen.

Als sich der Bitcoin letzte Woche etwas erholte, vermied er die 7.000-Marke. Damit es diese Woche ebenfalls nicht so tief geht, müsste sich die Nachrichtenlage weiterhin positiv gestalten und die Bullen müssen sehr früh einen Run auf die 8.600 USD unterstützen, damit etwas Vertrauen am Markt herrscht.

Der XRP von Ripple notierte ebenfalls positiv zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung, mit einem Gewinn von 0,3%, während der NEO ein Plus von 2,31% vermelden konnte.

BTC/USD 21/05/18 Hourly Chart

Sofort Kryptowährungen kaufen und verkaufen

Die Bitcoin-Bullen-Battle ist eröffnet, die neuen Tiefstände sind aber nicht hilfreich

Der Bitcoin musste am Donnerstag erneut Verluste einstecken, er fiel um 3,37% (ein nochmaliger Verlust gegenüber dem Mittwoch-Verlust von 1,47%) und schloss bei 8.055 USD.

Ein frühmorgendliches Intraday-Hoch von 8.482,2 USD verfehlte den ersten wichtigen Widerstand bei 8.524,53 USD und das 23.6% FIB-Retracement-Level bei 8.548 USD, was zu einem Rückgang am Morgen auf 8.190,4 führte. Der Kurs notierte oberhalb der ersten wichtigen Unterstützungsmarke von 8.131,83 USD. Die Bitcoin-Bullen verloren an diesem Tag erneut den Kampf. Der Bitcoin rutschte durch die erste wichtige Unterstützungsmarke des Tages bei 8.131,83 USD auf ein Tagestief. Später am Nachmittag wurde ein neues Swing-Lo bei 7.982,5 USD erreicht, bevor er sich am Ende des Tages wieder auf die 8.000 USD erholte.

Dass die zweite Unterstützungsmarke bei 7.919,57 USD gehalten werden konnte, kann als positiv gewertet werden. Das neue Swing-Lo bestätigte den kurzfristigen Abwärtstrend, der sich beim Swing-Hi von 9.999 USD am 5. Mai gebildet hatte. Der Bitcoin fiel somit zum ersten Mal seit dem 19. April unter die 8.000-Marke.

Trotz der Verluste in diesem Jahr und des anhaltenden bärischen Trends, seitdem es gescheitert war, die 10.000 USD zu überschreiten, ist immer noch die Rede davon, dass der Bitcoin sich auf seine Höchststände wieder erholen könnte. Klarheit auf den Kryptowährungen wäre hier der Schlüssel zum Erfolg – das sollte auch die anderen Entwicklungen, die sich für die Plattform ergeben haben, überschatten.

Heute in den Kryptowährungshandel einsteigen

Zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung lag der Bitcoin bei 8.024 USD, ein Minus von 0,38% – wieder ein unruhiger Start in den Tag. Der Bitcoin konnte zu Beginn des Tages das neue Swing-Lo bei 7.925 USD nicht erreichen, er erholte sich erst später auf die 8.000-Dollar-Marke.

Negative Stimmung auf dem Markt hat für den Bitcoin bei 8.000 für Widerstand gesorgt, das Morgen-Hoch bei 8.063 USD stellte ein Angebot an die Bitcoin-Bullen dar.

Im Laufe des Tages muss der Bitcoin auf die 8.150 USD steigen, um die erste wichtige Tages-Widerstandsmarke bei 8.363,97 ansteuern zu können. Auch für das 23,6% FIB-Retracement-Level bei 8.458 USD müsste sich die Stimmung verbessern. Bis zur Mitte des Tages wird auf diese Weise wohl auch die Widerstandsfähigkeit der Anleger vor dem Wochenende getestet.

Es wird wohl zu Kopfzerbrechen bei den Bitcoin-Anlegern führen, falls es nicht gelingt, die 8.150-Dollar-Marke zu durchbrechen. Beim Test der ersten wichtigen Unterstützungsmarke bei 7.864,27 käme sicherlich auch die zweite Unterstützungsmarke bei 7.673.53 in Spiel.

Die Anleger werden nach einem Einstiegspunkt auf dem aktuellen Niveau suchen, aber vor dem Hintergrund der erhöhten Volatilität ist es recht unwahrscheinlich, dass es zu einer Erholung kommen wird. Schließlich hat der Bitcoin, auf die ganze Woche gesehen, in der ganzen Woche 7,24% Verlust gemacht.

Der XRP sowie der NEO von Ripple notierten im Plus, mit einem Gewinn von 1,28% bzw. 1,11%. Der DASH sowie der ADA von Cardano notierten hingegen im Minus, mit einem Verlust von 1,55% und 1,90%.

BTC/USD 18/05/18 Hourly Chart

Sofort Kryptowährungen kaufen und verkaufen

Der Hard des Bitcoin Cash fordert den Bitcoin heraus

Der Bitcoin beendet den Tag am Montag mit einem Rückgang von nur 0,18% bei 8.667,6 USD und das nach seinem 2,49%-Gewinn vom Sonntag.

Ein Abverkauf am frühen Morgen ließ den Bitcoin durch das 23.6% FIB-Retracement-Level von 8.628 USD und das erste große Unterstützungsniveau des Tages bei 8.413,93 USD auf ein Intraday-Tief von 8.271 USD fallen, bevor er Unterstützung aufgrund eines Stimmungswandels am Kryptomarkt fand.

Der Bitcoin durchbrach das 23,6% FIB-Retracement-Level von 8.628 USD bei einem Tageshoch von 8.884.5 USD, um den ersten großen Widerstand des Tages bei 8.855,63 USD zu testen und Druck beim 38.2% FIB-Retracement-Level von 8.890 USD auszuüben, bevor er wieder auf die 8.667,6 USD fiel.

Der Montag mit einem Kurs von 9.000 wird den Anlegern ein wenig Trost bieten, da sie vor dem heutigen Hard-Fork des Bitcoin Cash und im Zuge der angekündigten Regulierung in Südkorea eine stärkere Kursumkehr befürchteten.

Join our Telegram Channel

Zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung war der Bitcoin um 4,32% auf 8.776,0 USD gestiegen, mit einem frühen Rückgang auf ein Morgentief von 8.615,0 USD, das deutlich über der ersten wichtigen Unterstützungsmarke des Tahes bei 8.330,9 USD lag. Der Bitcoin ließ das 23,6% FIB-Retracement-Level bei 8.628 hinter sich, um die jüngst nach der Konsolidierung erreichte 8.600-Marke zu testen.

Im Laufe des Tages könnte eine Bewegung durch das Morgenhoch von 8.793 USD die 9.000-Dollar-Marke wieder ins Spiel bringen. Der Bitcoin hatte es nach seinem 6,71%-Verlust vom Freitag nicht geschafft, die 9.000 zu berühren.

Die Marktstimmung wird definitiv eine Rolle hinsichtlich des Verkaufsdrucks beim 38,2% FIB-Retracement-Level von 8.890 USD spielen. Falls die Märkte loslegen, könnte auch der zweite wichtige Widerstand bei 9.221,2 wieder ins Spiel kommen. Vieles wird vom Hard-Fork des Bitcoin Cash abhängen.


Empfohlene Artikel


Hard-Fork des Bitcoin Cash im Fokus

Während der Hard-Fork des Bitcoin Cash den ganzen Tag im Fokus steht, ist der Markt darüber geteilter Meinung, ob der Hard-Fork die Nachfrage nach Bitcoin Cash ankurbeln wird bzw. ob der den Bitcoin belasten wird. Sollte sich die Stimmung auf dem Markt vor dem Hard-Fork negativ entwickeln, gehen wir davon aus, dass sich das solange nicht auf den Bitcoin auswirkt, bis sich der Staub des Hard-Fork gelegt hat.

Falls man die 8.000-Dollar-Marke nicht überschreiten kann, könnte der Bitcoin bis zur Mitte des Tages unter Verkaufsdruck geraten. Dann käme wieder die erste Unterstützungsmarke bei 8.330,9 USD ins Spiel. Ein solcher Schritt dürfte den Bitcoin auf eine Unterstützungsmarke von unter 8.000 USD bringen.

Wir erwarten einen unruhigen Tag. Der bärische Trend des Bitcoin sollte noch intakt bleiben.

DER DASH führte zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung die Rangliste an, mit einem Gewinn von 3,29%, gefolgt vom XRP mit einem Gewinn von 2,52%.

BTC/USD 15/05/18 Hourly Chart