Tesla-Aktie – Deshalb trübt die Lage mehr und mehr ein!

Insgesamt sieht die Lage an den US-amerikanischen Indizes nicht sonderlich positiv aus. Der langfristige Aufwärtstrend ist zunächst gebrochen. Auch die Tesla-Aktie kann sich dem negativen Marktumfeld nicht entziehen. Die Kurse purzelten zuletzt von etwa 1.150 auf rund 700 USD zur Unterseite. Damit ist eine Schwankungsbreite von etwa 40 % gegeben.

Im Rahmen dieses Niedergangs wurde nun der langfristig relevante GD200 zur Unterseite durchstoßen. Aus dieser Sicht heraus könnte es durchaus möglich sein, dass sich jetzt ein mittel- bis langfristiger Abwärtstrend, oder zumindest eine Seitwärtsphase, einstellt.

Tesla-Aktie – Luft bis 550 USD?

Auf der Unterseite kommt vermehrt die Kurszone von etwa 550 USD in den Fokus. Dort gelang es den Bullen bereits im März sowie Mai 2021 die Kurse zur Oberseite abfedern zu lassen. Der Blick auf die Oszillatoren Rsi und Stochastik zeigt auf, dass diese sich in der überverkauften Zone befinden. Insofern kann eine kurzfristige Erholungsphase vonstattengehen.

Auf der Oberseite der Tesla-Aktie ist in dem Bereich um 950 USD allerdings eine besondere Relevanz gegeben. Dort befindet sich aktuell das Bündel aus gleitenden Durchschnitten, welches für Widerstand sorgen dürfte. Auch das 50 % Fibonacci-Retracement muss dort (950 USD) als Widerstand erkannt werden.

Der Heikin-Ashi-Chart von der Tesla-Aktie (D1)

Tesla-Aktie Prognose
Tesla-Aktie | Chart von FxEmpire

Was sagt die Trendanalyse (D1) für die Tesla-Aktie?

Macd Oszillator: Bei dem wichtigen Indikator muss geprüft werden, ob die Trigger-Linie unter der Signal-Linie ist. Außerdem auch, ob sich der Macd über null befindet. Von insgesamt 10 Macd Analysen ist nur eine positiv. Hier muss man davon sprechen, dass dies sehr bärisch ist.

Gleitende Durchschnitte: Jetzt wird geschaut, ob bei der Tesla-Aktie die GDs steigend sind. Denn steigende GDs kennzeichnen einen Aufwärtstrend. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten sind nur 2 steigend. Insofern muss das leider als sehr bärisch bezeichnet werden.

Parabolic SAR Indikator: Es wird als Letztes noch analysiert, ob sich der Schlusskurs oberhalb vom Indikator befindet. Falls ja, so ist ein valider Aufwärtstrend gegeben. Von insgesamt 10 Parabolic SAR Auswertungen ist nicht eine einzig positiv. Das ist mega bärisch, hier drohen weitere Verluste.

Die Auswertung der Trendanalyse

13.05.2022: Wie fällt der Blick auf die Gesamtauswertung aus? Von 30 gemessenen Kriterien sind 3 als positiv zu bezeichnen. Das sind lediglich 10.00 %. Deswegen wird der Status hier auf „Sehr Bärisch“ gesetzt. Aus diesem Blickwinkel ist es klug, mit dem Einstieg in die Tesla-Aktie zu warten, bis die Analyse ein besseres Ergebnis bringt.

 

Disclaimer: Trotz sorgfältiger Analyse kann keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen gegeben werden. Die Informationen stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Der Autor übernimmt keine Haftung für auf dieser Website zur Verfügung gestellten Handelstechniken, Analysen und Tradingideen. Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren, bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung investiert sein.

Brutaler Abverkauf bei Indices und Silber mit nächstem Verkaufssignal

Silber mit Verkaufssignal

Tickmill-Analyse: Silber im Tageschart

Der Tageschart von Silber steht beispielhaft dafür, wie die Marktstimmung seit Mittwoch ist. Die Erholung vom Mittwoch stand klassisch für die regressive Phase in einem übergeordnet abwärts gerichteten Chart. Am Zwischenhoch bei 23,28 USD war diese zu Ende. Es folgte ein Abverkauf, der die Mittwochserholung mittlerweile vollständig wettgemacht hat.

Noch hält die Unterstützung im Umkreis der Marke von 22,00 USD. Doch wenn diese fällt, ist der Weg nach unten frei. Als nächstes Kursziel bietet sich die Unterstützung um die Marke von 21,50 USD an.

Hoffnungsschimmer Unterstützung

Tickmill-Analyse: Silber im Stundenchart

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels ist noch nicht klar, ob es zum Bruch der aktuellen Unterstützung kommt. Spielt der Markt hier tatsächlich die „Abprall vom Support“-Karte aus, ist das zunächst durch Kursanstiege über das kleine Hoch bei 22,55 USD hinaus erkennbar. Je nach Stärke des möglichen Abpralls ergeben sich verschiedene Kursziele.

Zunächst bietet der Stundenchart Raum bis zum Zwischenhoch bei 23,28 USD. Gelingt der Ausbruch über diese Marke, ergänzen die Verlaufshochs um 23,92 USD bzw. 24,38 USD die Liste möglicher Ziele auf der Chartoberseite.

Breite Marktstimmung sehr bärisch

Am gestrigen Handelstag wurde über alle Sektoren hinweg verkauft. Die ehemaligen Lieblinge der Börsianer kamen deutlich unter Druck. Eine Amazon verlor über 7% an Wert, Tesla mehr als 8% und Apple über 5%.

Der Inflationsdruck und die zu erwartende Abkühlung der Wirtschaft werden als Gründe genannt. Mehr Details dazu erfahren Sie in der Aufzeichnung der heutigen Sendung „Tickmill’s tägliche Tradingideen“.

 

Tickmill’s LIVE-Besprechung: Wo Bulle und Bär um die Vorherrschaft ringen, warten oft beste Chancen. Behalten Sie börsentäglich die wichtigsten Fakten rund um starke Trends im Blick und verpassen Sie keine Gelegenheit. Melden Sie sich jetzt für die LIVE-Besprechung der täglichen Trading-Ideen um 8:30 Uhr bei Tickmill unter https://www.tickmill.eu/de/education/webinars/93017117289/1610091000000 an.

Erfolgreiches Trading wünscht Ihnen

Ihr Mike Seidl

Haftungsausschluss: Das bereitgestellte Material dient nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung betrachtet werden. Die im Text geäußerten Ansichten, Informationen oder Meinungen gehören ausschließlich dem Autor und nicht dem Arbeitgeber des Autors, der Organisation, dem Ausschuss oder einer anderen Gruppe oder Einzelperson oder Gesellschaft.

Hochrisikowarnung: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 71% (Tickmill UK Ltd) und 65% (Tickmill Europe Ltd) der Privatanleger verlieren Geld, wenn sie CFDs handeln. Sie sollten sich überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs oder andere unserer Produkte funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Tesla-Aktie – Dieser wichtige Indikator steht nun im Fokus!

Noch im April konnte mit 1.152 USD fast ein neues Allzeithoch erreicht werden. Dieses ist bei 1.243 USD zu finden. Dann stellt sich allerdings eine Erholung für die Tesla-Aktie ein, welche zunächst bis auf den 200-Tage-Durchschnitt zurückführt. Dies ist auf dem Schaubild recht gut zu sehen.

Es ist auch zu sehen, dass der wichtige Indikator als gute Unterstützung fungiert. Es kommt bereits seit einigen Tagen zum Halten des Kurses und im besten Fall auch zum Abprallen. Einen ersten Hinweis darauf gibt es, wenn die Kurszone von 950 USD überschritten wird.

Tesla-Aktie – Trendanalyse zeigt neutrales Bild

Der Blick auf die später noch folgende Trendanalyse zeigt ein neutrales Bild auf. Hier muss also etwas von den Bullen kommen. Immerhin befindet sich die Tesla-Aktie seit Oktober letzten Jahres in einer Seitwärtsbewegung. Um diese zu Oberseite aufzubrechen, muss die große Widerstandszone von rund 1.200 USD von den Bullen genommen werden.

Dies kann beispielsweise mit einem Tagesschlusskurs oberhalb der Marke geschehen. Dann öffnen sich direkt neue Kursziele auf der Oberseite. Aber noch ist es nicht soweit als Erstes muss es bewerkstelligt werden, die bestehende Support-Area von etwa 830 USD überboten zu halten. Falls es der Tesla-Aktie gelingen sollte, diese nachhaltig zu unterschreiten, so kommt direkt die Marke von 700 in den Fokus.

Fazit – aktuell zeigt sich eine breit angelegte Stabilisierung. Der Fokus liegt jetzt darauf, die Kurse stabil oberhalb der wichtigen Unterstützungen zu halten.

Der Heikin-Ashi-Chart von der Tesla-Aktie (D1)

Tesla-Aktie Prognose
Tesla-Aktie | Chart von FxEmpire

Jetzt eine Trendanalyse (D1) für die Tesla-Aktie

Macd Oszillator: Es wird bei dem oft verwendeten Indikator geschaut, ob die Signal-Linie über der Trigger-Linie ist. Zudem auch, ob der Macd über null notiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind nur 3 positiv. Insofern ist das als bärisch zu bezeichnen.

Gleitende Durchschnitte: Nun wird geprüft, ob bei der Tesla-Aktie die GDs steigend sind. Denn steigende GDs zeigen einen Aufwärtstrend an. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten sind nur 4 steigend. Insofern ist das leider als bärisch zu bezeichnen.

Parabolic SAR Indikator: Als Letztes muss analysiert werden, ob sich der Indikator unterhalb vom Schlusskurs befindet. Falls ja, dann ist ein bestätigter Aufwärtstrend gegeben. Von insgesamt 10 Parabolic SAR Auswertungen sind 6 positiv. Hier kann man sagen, das ist bullisch.

Die Auswertung der Trendanalyse

03.05.2022: Kommen wir jetzt zur Gesamtauswertung. Von zusammengefasst 30 Bewertungskriterien, sind 13 als positiv zu bezeichnen. Das sind 43.33 %. Demnach wird der Status hier auf „Neutral“ gesetzt. Insofern kann es durchaus sinnvoll sein, die Tesla-Aktie zu halten und etwas genauer zu beobachten.

 

Disclaimer: Trotz sorgfältiger Analyse kann keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen gegeben werden. Die Informationen stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Der Autor übernimmt keine Haftung für auf dieser Website zur Verfügung gestellten Handelstechniken, Analysen und Tradingideen. Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren, bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung investiert sein.

Keine Kryptospenden mehr für Wikipedia

Am Sonntag wurde die Entscheidung der Wikimedia Foundation bekannt gegeben, ihr Bitpay-Konto zu schließen. Diese geht auf einen Vorschlag zurück, den die langjährige Wikipedia-Redakteurin Molly White Anfang des Jahres gemacht hatte. Über 70 % der Abstimmenden unterstützten diesen Schritt.

Zu große Auswirkungen auf die Umwelt

Die Wikimedia Foundation hat beschlossen, keine Kryptowährungen mehr direkt als Spenden zu akzeptieren. Wir haben 2014 damit begonnen, Kryptowährungen direkt zu akzeptieren, nachdem wir von unseren Freiwilligen und Spendern darum gebeten wurden. Wir treffen diese Entscheidung aufgrund des jüngsten Feedbacks aus diesen Gemeinschaften.

In ihrem Vorschlag sagte White, die Annahme von Krypto-Spenden sei eine stillschweigende Billigung von Technologien, die “von Natur aus räuberisch” seien, zumindest was die führenden virtuellen Währungen Bitcoin und Ethereum betreffe. Diese seien “extrem schädlich für die Umwelt” so White.

Die Auswirkungen auf die Umwelt stehen möglicherweise nicht im Einklang mit den Nachhaltigkeitsverpflichtungen des Projekts. Die Annahme von Spenden in Kryptowährung könnte zu einem Reputationsschaden für die Wikimedia Foundation führen.

Es wir jedoch keine großen Auswirkungen auf die auf Spenden ausgerichtete Organisation haben. Nur ein kleiner Teil ihrer Einnahmen im vergangenen Jahr (130.100 Dollar) in dieser Form eingingen. In den letzten Jahren nutzten nur wenige Spender diese Möglichkeit, die meisten von ihnen mit Bitcoin.

Die Wikimedia Foundation hält keine Kryptowährungsreserven. Wenn sie Krypto-Spenden erhält, wandelt sie diese direkt in Dollar um. Die Organisation sagte, sie werde das Thema weiterhin beobachten und flexibel bleiben und auf die Bedürfnisse von Freiwilligen und Spendern reagieren.

Bitcoin als Spende nicht beliebt

Die Wikimedia Foundation, die Mozilla Foundation und andere wichtige Akteure in der Welt der Open-Source-Technologien haben sich gegen Krypto-Spenden ausgesprochen, weil deren Umweltauswirkungen nicht mit ihren Klimazielen übereinstimmen.

Bitcoin und Ethereum beruhen beide auf einem Konzept namens “Proof of Work”. Bei diesem konkurrieren Computer um die Lösung immer komplexerer, aber ansonsten bedeutungsloser mathematischer Probleme. Wenn sie gewinnen, dürfen sie den letzten Block von Transaktionen in der Blockchain der Kryptowährung validieren und erhalten als Belohnung virtuelle Münzen.

Dieser Prozess verbraucht jedoch große Mengen an Energie, weswegen Tesla hat letztes Jahr aufgehört, Bitcoin als Zahlungsmittel für seine Autos zu akzeptieren.

Der CO2-Fußabdruck von Bitcoin ist vergleichbar mit dem eines Landes, wie der Tschechischen Republik. Dieser Ansatz erfordert immer mehr Rechenleistung, was zu einem enormen Energieverbrauch führt.

Ethereum bereitet sich auf die Umstellung auf das umweltfreundlichere Proof-of-Stake-Modell vor. Bei dem diejenigen, die Transaktionen validieren, dafür nur Ether-Münzen “einsetzen” müssen. Diese Umstellung ist jedoch schon seit langem in Arbeit und es gibt noch kein festes Datum, wann die zweitgrößte Kryptowährung das Proof-of-Stake-Modell aufgeben wird.

Dogecoin (DOGE) explodiert! Aber reicht das für das nächste Kaufsignal?

Es war die Meldung am Montag, dem 25. April. Elon Musk kauft Twitter vollständig für 44 Milliarden US-Dollar. Die Twitter-Aktie reagiert mit einem verhaltenen Kurssprung von 5,66 Prozent. Das wahre Gewinner an diesem Tag ist aber die Kryptowährung Dogecoin (DOGE). Sie legt beachtliche 20 Prozent zu und knallt damit hoch auf die Monatshochs von Anfang April.

Dogecoin Kursverlauf

Dogecoin profitiert wieder von Musk … dieses Mal indirekt

Es ist kein Geheimnis, dass Elon Musk als CEO und Mitbegründer von Tesla Dogecoin sehr wohlgesonnen ist. Mehrere Male hatte sich Musk auf Twitter positiv zu dieser Kryptowährung geäußert und den Kurs damit entsprechend hochschnellen lassen. Jetzt geht DOGE wieder steil. Allerdings indirekt.

Viele Marktteilnehmer hoffen und erwarten, dass Musk auch Dogecoin übernehmen könnte. Der jüngste Kurssprung basiert also, wie so oft, auf irgendwelchen wilden Fantasien und Hoffnungen, die sich in der Regel nicht bewahrheiten.

Charttechnik im grünen Bereich

Im Rahmen der letzten Analyse vom 24. März „Dogecoin (DOGE) mit Kaufsignal! Wie weit trägt der Ausbruch jetzt?“ wurde bei Dogecoin ein technisches Kaufsignal erkannt. Es basiert vor allem auf dem damaligen Ausbruch aus dem angesprochenen Keil. 

Diese Ausbruchsbewegung ließ den Kurs nun zuletzt auf fast 0,18 US-Dollar hochschnellen, die Anfang des Monats erreicht wurden. Ab dort gab es eine scharfe Gegenbewegung, die am 25. April ihr Maximum bei 0,1224 USD erreicht hat. 

Dogecoin mit Charttechnik

Dogecoin hat die Chance, doch die Widerstände sind hart!

Aus Sicht der Charttechnik ist damit alles im grünen Bereich. Der Ausbruch aus dem großen Keil bzw. Dreieck läuft noch immer. Allerdings kommt Dogecoin jetzt zunächst nicht nachhaltig über die Marke von ca. 0,17/18 USD hinaus. Im Tages-Chart ist dieser Bereich entsprechend mit einer schmalen roten Widerstandszone gekennzeichnet.

Erst, wenn diese per Tages-Schlusskurs überwunden wird, kann Dogecoin die positive Ausbruchsbewegung weiterführen. Da kann Elon Musk twittern soviel und was er will. Ohne diese weitere, wenn auch verhältnismäßig kleine Kaufsignal, wird Dogecoin auf absehbare Zeit nicht mittleren 0,2 oder gar 0,3 USD-Bereich vordringen können!

Musk kauft Twitter: Dogecoin explodiert

Sie haben vielleicht schon gehört, dass Elon Musk gerade Twitter gekauft hat. Was Sie vielleicht nicht wissen, ist, dass dies den Wert von Dogecoin explodieren ließ! Dogecoin ist eine digitale Währung, die ursprünglich als Scherz gedacht war, sich aber inzwischen als sehr beliebt erwiesen hat.

Musk will Twitter verändern

Elon Musk hat endlich Twitter übernommen. Der reichste Mann der Welt hat 44 Milliarden Dollar bezahlt, um das soziale Netzwerk zu kaufen. Das Ziel des Milliardärs ist es, die Funktionsweise der Plattform zu ändern. Vor allem will er die Moderation von Inhalten lockern und die freie Meinungsäußerung fördern.

In den letzten Wochen hat der Gründer von Tesla und SpaceX auf Twitter auch die Idee geäußert, Kryptowährungen als Zahlungsmittel zu akzeptieren. In einer Reihe von Tweets, die er kurz vor seinem Verzicht auf einen Sitz im Vorstand veröffentlichte, stellte Musk ein Twitter Blue-Abonnement vor.

Das Abonnement soll in Kryptowährungen abgerechnet werden. Das Twitter Blue-Abonnement ist nur in einer Handvoll Länder verfügbar und bietet den Nutzern exklusive Funktionen wie das Löschen von Tweets.

Elon Musk sprach nicht über Bitcoin oder Ethereum, sondern über Dogecoin, die digitale Währung, die aus einem Scherz heraus entstanden ist. Der Milliardär hat regelmäßig eine besondere Zuneigung zu Kryptowährungen gezeigt. In den letzten Jahren sorgte der Tesla-CEO regelmäßig für einen Anstieg des DOGE-Kurses, indem er auf seinem Twitter-Account mit Beiträgen wilderte.

Tesla hat im Januar 2022 damit begonnen, Zahlungen in Dogecoin in seinem Online-Shop zu akzeptieren. Kurz darauf begann der Autokonzern, DOGE als Zahlungsmittel an Superchargern zu akzeptieren, beginnend mit seiner neuen Ladestation in Santa Monica, Kalifornien.

Dogecoin Preis explodiert

Nach der Ankündigung der Übernahme durch Twitter beschlossen viele Anleger, ihr Geld in Dogecoin zu investieren. Einige Händler aus dem Kryptowährungssektor glauben offenbar, dass Elon Musk beschließen könnte, DOGE in das soziale Netzwerk zu implementieren.

In der Vergangenheit hatte er wiederholt die Meinung geäußert, dass Dogecoin die zukünftige Internetwährung sein könnte.

Dogecoin Chart

In den Stunden nach der Ankündigung der Übernahme stieg der Wert von Dogecoin um fast 26 % auf 16 US-Cents. DOGE begann gestern gegen 13 Uhr zu steigen, als sich Gerüchte über eine Einigung zwischen Musk und Twitter verbreiteten. Erreichte dann gegen 21 Uhr 17 Cent, was einem Anstieg von 36 % innerhalb von 24 Stunden entspricht.

Derzeit wird DOGE bei 0,1628 $ gehandelt.

Elon, Twitter und Dogecoins Achterbahnfahrt

Kryptowährungen – darunter der größte Meme-Coin, Dogecoin, und Dogelon Mars, ein von Tesla-CEO Elon Musk inspirierter Token – bekamen die Auswirkungen zu spüren, nachdem er nicht wie erwartet in den Vorstand von Twitter aufgenommen wurde.

Dogecoin – Zahlungen für Twitter Blue

Die Volatilität kam, nachdem beide Münzen früher am Sonntag gestiegen waren, als Musk andeutete, dass DOGE verwendet werden wird, um für Twitters Premium Blue Service zu bezahlen.

Am Montag gab Parag Agrawal, der Geschäftsführer von Twitter, bekannt, dass Elon Musk nicht dem Vorstand beitreten wird. Dies kam überraschend, da seine Ernennung am Samstag hätte wirksam werden sollen. Letzte Woche kaufte Musk einen Anteil von 9,2 % an dem Social-Media-Riesen und wurde damit dessen größter Aktionär.

Sowohl DOGE als auch ELON waren am Montag stark rückläufig, während der gesamte Kryptowährungsmarkt nachgab.

Musk, der wohl größte Influencer der Welt, wenn es um Tweets über den Kryptomarkt geht, ist ein langjähriger Unterstützer von DOGE. Letztes Jahr sagte er, dass Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und DOGE die einzigen Kryptowährungen, die er besitzt.

DOGE und ELON auf Achterbahnfahrt

Kryptowährungen wie DOGE und ELON stiegen letzte Woche im Wert, als bekannt wurde, dass Elon Musk dem Vorstand von Twitter beitreten würde. Dieser Schritt wird als positives Signal für die Kryptoindustrie gesehen. Viele erwarten, dass Musk dabei helfen wird, diese Währungen einem breiteren Publikum bekannt zu machen.

Aufgrund von Musks Befürwortungen stieg der Wert von DOGE im Jahr 2021 mehrmals an. Die Werte von Meme-Münzen schwanken oft in Abhängigkeit von den öffentlichen Äußerungen des Unternehmers. DOGE stürzte bekanntlich ab, nachdem er sich während seines Eröffnungsmonologs in der US-Fernsehshow Saturday Night Live im Mai 2021 über sie lustig gemacht hatte.

DOGE stieg nach der Ernennung von Musk um 9 %in den Vorstand von Twitter berufen. Die Münze stieg um 8,3 %, nachdem Musk vorgeschlagen hatte, dass Kunden mit der Münze Twitter-Abonnements kaufen könnten. Allerdings zog sich Doge dann zurück.

Musk kauft Twitter und DOGE boomt

Wie steht’s um DOGE?

DOGE stieg innerhalb von 24 Stunden auf 0,16.

In den letzten 24 Stunden wurden DOGE-Futures im Wert von 5,16 Millionen Dollar liquidiert, als die Meme-Kryptowährung in die Höhe schoss.

Dogecoin Chart

Australier können ab Juli bei der Convenience-Store-Kette “On The Run (OTR)” mit Dogecoin und anderen Kryptowährungen bezahlen. Die Transaktionen werden über Crypto.com abgewickelt.

Musk kauft Twitter Anteile

Elon Musk, CEO von Tesla erwarb ganze 9,2% von Twitter, wo DOGE auch der am meisten diskutierte Coin ist. Twitter Gründer Jack Dorsey besitzt im Vergleich 2%.

Tesla-Aktie – 1.500 und 1.800 USD?

Nachdem die Tesla-Aktie vom Hoch bis zum Tief im Februar mehr als 40 % abgegeben hatte, stellte sich im März eine Bodenbildungsformation ein. Die Oberkante war bei 889 USD gegeben. Genau am 21. März dieses Jahres kam es dann zum Aufbrechen dieser relevanten Chartmarke. Es ergaben sich Anschlusskäufe und ein Anziehen in Richtung des Allzeithochs.

Wie auf dem Schaubild ausgezeichnet zu sehen ist, befindet sich der Kurs nun in dem größeren Widerstandsbereich von rund 1.100 bis 1.200 USD. Gelingt es hier sofort, die alten Höchststände aus dem Markt zu nehmen?

Diese Frage muss vorerst offen bleiben, dennoch ist die charttechnische Lage für Tesla derzeit hervorragend. Auch die später noch folgende Trendanalyse zeigt einen Bullenmarkt auf. Dieser Umstand sollte für weitere Käufer sorgen und im besten Falle neue ATHs hervorrufen.

Tesla-Aktie – neue Höchststände ergeben weitere Kaufsignale!

Sind neue Höchststände erreicht, so kommen Kursziele von 1.500 und 1.800 USD in den Fokus. Aber eins nach dem anderen. Jetzt steht es erst einmal an, die Preise stabil zu halten. Auf der Unterseite kommt der Marke von etwa 900 USD eine besondere Wichtigkeit zu.

Zum einen ist dort eine Unterstützung aufgrund von vorangegangenen Hoch- und Tiefpunkt gegeben, zum anderen verläuft bei 875 USD der langfristig relevante 200-Tage-Durchschnitt.

Fazit – aufgrund der positiven charttechnischen Lage und der bullischen Trendanalyse liegt der Vorteil derzeit aufseiten der long-orientierten Anleger.

Der Heikin-Ashi-Chart von der Tesla-Aktie (D1)

Tesla-Aktie Prognose
Tesla-Aktie | Chart von FxEmpire

Was sagt die Trendanalyse (D1) für die Tesla-Aktie?

Macd Oszillator: Bei dem wichtigen Indikator muss geprüft werden, ob die Trigger-Linie unter der Signal-Linie ist. Außerdem auch, ob sich der Macd über null befindet. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind ganze 10 positiv. Das ist mega bullisch. Super, weiter so!

Gleitende Durchschnitte: Jetzt wird geschaut, ob bei der Tesla-Aktie die GDs steigend sind. Denn steigende GDs kennzeichnen einen Aufwärtstrend. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten sind 7 steigend. Insofern ist das als bullisch zu bezeichnen. -the trend is your friend-

Parabolic SAR Indikator: Es wird als Letztes noch analysiert, ob sich der Schlusskurs oberhalb vom Indikator befindet. Falls ja, so ist ein valider Aufwärtstrend gegeben. Von insgesamt 10 Parabolic SAR Auswertungen sind 8 positiv. Hier kann man sagen, das ist bullisch.

Die Auswertung der Trendanalyse

05.04.2022: Wie fällt der Blick auf die Gesamtauswertung aus? Von 30 gemessenen Kriterien sind 25 als positiv zu bezeichnen. Das sind ganze 83.33 %. Der Status ist hier auf „Sehr Bullisch“ zu setzen. Aus dieser Sicht heraus ist es angebracht, einen Einstieg in die Tesla-Aktie zu suchen und zu kaufen, bzw. investiert zu bleiben.

 

Disclaimer: Trotz sorgfältiger Analyse kann keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen gegeben werden. Die Informationen stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Der Autor übernimmt keine Haftung für auf dieser Website zur Verfügung gestellten Handelstechniken, Analysen und Tradingideen. Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren, bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung investiert sein.

Dogecoin – riesige Transaktionen

261 Mio DOGE

Es wurde bekannt, dass eine einzige Transaktion am Montag mehr als 261 Millionen Dogecoin bewegt hat, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung mehr als 31,1 Millionen Dollar wert waren.

Die Analyse der Blockchain-Daten zeigt, dass es sich um dieselben Münzen handelt, welche immer wieder übertragen werden, wobei manchmal ein viel kleinerer Betrag an eine zweite Adresse gesendet wird.

Musk hält DOGE

Das Handelsvolumen des Dogecoin ist Anfang des Monats in die Höhe geschnellt, und der Preis des Coins ist um etwa 10 % gestiegen. Diese erhebliche Aufregung wurde offenbar durch Tesla Inc. CEO Elon Musk, der twitterte, dass er nicht vorhabe, seine Beteiligung an Dogecoin zu verkaufen.

Dogecoin Chart

Derzeit wird Dogecoin bei $0,1195 gehandelt, nachdem sein Preis in den letzten 24 Stunden um etwa 0,13 % gestiegen ist.