GALA springt auf den Metaverse Zug auf

Der Preis von Gala ist in den letzten Wochen relativ stabil geblieben. Ab Mitte November ist der Token nicht mehr aufzuhalten und es folgt ein ATH nach dem anderen. Der Anstieg des Wertes ist mit dem Interesse nach dezentralisierten Spielen gleichzusetzen.

NFTs, Defi, Games und Metaverse

Momentan weisen mehrere Branchen, innerhalb der Blockchain-Technologie, ein beeindruckendes Wachstum auf. Nicht nur das dezentralisierte Finanzwesen (DeFi), sondern auch NFTs und Spiele genießen zu Zeit große Aufmerksamkeit. Dies hat zu einem großen Anstieg bei mehreren Kryptowährungen wie Enjin, Decentraland und Sandbox geführt. Momentan ist das Simulationsspiel Town Star das einzige verfügbare Spiel auf Gala Games. Ein weiteres befindet sich jedoch derzeit im Betatest und drei weitere in der Entwicklung.

Die große Aufmerksamkeit an der Brache im letzten Monat ist auch unter anderem der Umbenennung von Facebook auf Meta zu verdanken und der Aussage des Unternehmens, ein Metaverse-Unternehmen werden zu wollen.

GALA ist der Token der Plattform für dezentrale Spiele, Gala Games. Innerhalb der Plattform haben die Spieler die Möglichkeit Spiele zu entwickeln und NFTs zu verkaufen. Mit der Schnittstelle zwischen Gaming und NFTs, ist es nicht verwunderlich, dass auch dieser Token momentan einen Wertanstieg erlebt. Seine Marktkapitalisierung ist auf ungefähr 3,3 Milliarden Dollar gestiegen und ist somit auf Platz 60 der Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung. Er ist also nicht sehr weit von den Top 50 entfernt. GALA wurde eben auch zu dem am besten sich entwickelnden Token des Tages ernannt.

Ausserdem wurde der Token in den letzten Wochen bei einigen grossen Börsen, darunter Coinbase, FTX sowie Huobi, aufgenommen.

Galas Preisentwicklung

Gala Chart

Die letzten Wochen waren im Bezug auf die Preisbewegungen eher ruhig für GALA. Es gab keine großen Werteschwankungen. Der Preis ging hoch, als sich die Investoren auf das Metaverse und den Bereich der Spiele konzentrierten. Am heutigen Tag jagte der Token ein ATH nach dem anderen. Zum jetzigen Zeitpunkt wird GALA für 0,76$ gehandelt.

Enjin Coin (ENJ) erreicht sein ATH

Um die Spieler auf der Enjin Plattform zu motivieren, wurder der Enjin Coin entwickelt. Auf der Enjin-Plattform können die Benutzer digitale Assets erstellen und in die Ethereum-Blockchain laden sowie die in Spiele und Apps integrieren.

Enjins Plattform wurde 2009 entwickelt. Seit seinem ersten Spiel in der herkömmlichen Spieleindustrie hat sich Enjin weiterentwickelt und die Blockchain integriert. Mittlerweile hat die Plattform über 20 Millionen registrierte Benutzer und war durchaus erfolgreich.

Neues ATH

Schon bei der Umbenennung von Facebook zu Meta stieg der Preis des Coins erheblich auf 2$. Anfang November folgte dann das zweite ATH mit einem Wert von 3,62$. Wo der Coin im Moment auch weiter steht. Der ENJ ist nun die 64. größte und eine Marktkapitalisierung von etwa 2,54 Milliarden $.

Enjin Chart

Die Umbenennung von Facebook hat auch bei Enjin ein Interesse am Metaversum geweckt. Enjin hat ein Metaverse-Fund von 100 Millionen $ angekündigt, um seine Systempartner zu Unterstützen. Laut Enjin sollte das Metavers dezentralisiert werden, auf diesem Grund wird von den Entwicklern des Spiels ein Efinity Meavers gebaut. Außerdem wird der Fon auch dafür benutzt die Anwender und andere Entwickler zu unterstützen, die am Enjin-Ökosystem, Metaverse-Projekten, Blockchain-Spielen, NFT-dApps und anderen Projekten beteiligt sind.

OSL unterstützt ENJ

Die digitale Handelsplattform OSL hat am 9. November bekanntgegeben, dass der Enjin Coin nun auf ihrer Plattform gehandelt werden kann.

Da Metavers zurzeit ein viel besprochenes Thema ist, wird Enjin natürlich versuchen einen Anteil daran zu haben. So wird es als Launchpad für das Efinity Metaverse fungieren. Efinity ist noch nicht auf dem Markt, jedoch wurde schon Seitens Enjin angekündigt, dass die Plattform dezentralisiert und unendlich erweiterbar sein wird. Ferner werden Efinit Live-NFT Bewertungen und -Verkäufe unterstützt.

Die Kosten werden im Vergleich zu anderen Plattformen günstig ausfallen und das Netzwerk schneller als die herkömmlichen sein. Nach Angaben von Enjin, wird es 20 Millionen NFTs pro Sekunde erzeugen können.