Polkadot Prognose: Kurz vor dem Durchbruch auf ein neues Allzeithoch!

Polkadot – Ein Tagesschlusskurs von 50,00 USD muss her

Um auch mittelfristig für Luft gen Norden zu sorgen, muss es jetzt gelingen das diesjährige Kurshoch zu überschreiten. Mit einem Tagesschlusskurs von beispielsweise 50,00 USD wäre dies bereits bewerkstelligt. Dann werden sofort Kursziele für Polkadot von 65,00 und 75,00 USD aktiviert. Aber auch einem Anstieg bis zur glatten 90er-Marke steht nicht viel im Weg.

Auf der Unterseite muss es zwangsläufig gelingen, das Septemberhoch überboten zu halten. Preislich ist das die Marke von etwa 38,50 USD. Mit Unterschreiten würde eine gewisse Schwäche der Bullen vom Polkadot deutlich werden. Dennoch bietet die etwas tiefer gelegene Support-Area von etwa 26,50 USD ebenso starken Halt. Das ist allerdings auch die letzte große Bastion für die Bullen.

Fazit – derzeit bestehen gute Chancen ein neues Allzeithoch zu generieren. Auch die gleich folgende Trendanalyse zeigt ein Bullenmarkt auf. Als Bedingung gilt es die besprochenen Unterstützungen nicht aufzugeben.

Der Chart Polkadot (D1) in USD

Polkadot Prognose
Polkadot – fxempire.de chart

Was sagt die Trendanalyse (D1) für den Polkadot?

HighLow Indikator: Hierbei wird untersucht, ob höhere Tiefs und neue Hochpunkte entstehen. Ein Aufwärtstrend wird durch höhere Hochs und steigende Tiefpunkte gekennzeichnet. Von insgesamt 10 HighLows sind 8 steigend. Hier kann man sagen, das ist bullisch.

Gleitende Durchschnitte: Jetzt wird geschaut, ob bei dem Polkadot die GDs steigend sind. Denn steigende GDs kennzeichnen einen Aufwärtstrend. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten sind sogar 10 steigend. Das ist durchaus als sehr bullisch zu bezeichnen.

Macd Indikator: Als Letztes muss bei dem wichtigen Oszillator geprüft werden, ob die Trigger-Linie unter der Signal-Linie ist. Außerdem auch, ob sich der Macd über null befindet. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind ganze 10 positiv. Das ist mega bullisch. Super, weiter so!

Die Auswertung der Trendanalyse

01.11.2021: Wie fällt der Blick auf die Gesamtauswertung aus? Von 30 gemessenen Kriterien sind 28 als positiv zu bezeichnen. Das sind ganze 93,33 %. Der Status ist hier auf “sehr bullisch” zu setzen. Aus dieser Sicht heraus ist es angebracht, einen Einstieg in den Polkadot zu suchen, bzw. investiert zu bleiben.

Detailansicht vom Heikin-Ashi-Chart mit Indikatoren (D1) in USD

Polkadot Prognose
Polkadot | Quelle: TradingView

 

Disclaimer:
Trotz sorgfältiger Analyse kann keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen gegeben werden. Die Informationen stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Der Autor übernimmt keine Haftung für auf dieser Website zur Verfügung gestellten Handelstechniken, Analysen und Tradingideen. Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren, bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung investiert sein.

Polkadot Prognose: Allzeithoch in greifbarer Nähe!

Alte Hochpunkte ziehen die Kurse gerne magisch an. Dann bieten sie allerdings oftmals auch ordentlich Widerstand. Aus dieser Sicht heraus muss es Polkadot jetzt zwangsläufig gelingen ein Tagesschlusskurs oberhalb der relevanten Marke von 1500 USD zu bewerkstelligen. Ist das geschafft, so ist der Weg technisch auf neue Höchststände frei. Hier kommen dann besonders die Marken von etwa 2000 und 2300 USD in den Fokus.

Polkadot – so sehen die Kursziele aus!

Dabei handelt es sich um Fibonacci-Extension-Marken der vorangegangenen Korrektur-Bewegung. Aber auch das Erreichen der etwa 2700er-Zone ist durchaus für möglich zu halten. Die kurzfristige Situation würde eintrüben, wenn es jetzt zu Rückgängen kommt. Gerade der Bereich von 1250 USD steht dann im Fokus. Dort ist das Septemberhoch von Polkadot zu finden und dieses fungiert als gute Unterstützung.

Von der Unterseite her kommt allerdings auch eine aufwärts gerichtete Trendlinie zum Tragen. Fazit – die Trends sind auf Bullenmarkt geeicht und was jetzt noch nur noch fehlt, ist der Durchbruch auf ein neues ATH.

Der Chart Polkadot (H4) in USD

Polkadot Prognose
Polkadot – fxempire.de chart

Der Blick auf die Trendanalyse (H4) für den Polkadot

Macd Indikator: Es wird bei dem oft verwendeten Oszillator geschaut, ob die Signal-Linie über der Trigger-Linie ist. Zudem auch, ob der Macd über null notiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind ganze 8 positiv. Das ist mega bullisch. Super, weiter so!

Gleitende Durchschnitte: Nun wird geprüft, ob bei dem Polkadot die GDs steigend sind. Denn steigende GDs zeigen einen Aufwärtstrend an. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten sind sogar 10 steigend. Das ist durchaus als sehr bullisch zu bezeichnen.

HighLow Indikator: Als Letztes muss analysiert werden, ob höhere Tiefs und neue Hochpunkte entstehen. Höhere Hochs und steigende Tiefpunkte zeigen einen Aufwärtstrend an. Von insgesamt 10 HighLows sind sogar 10 steigend. Insofern ist das als sehr bullisch zu bezeichnen.

Die Auswertung der Trendanalyse

21.10.2021: Sehen wir uns jetzt die Gesamtauswertung an. Es sind 30 Bewertungskriterien, davon sind 28 als positiv zu bezeichnen. Das sind ganze 93,33 %. Der Status ist hier auf “sehr bullisch” zu setzen. Aus dieser Sicht heraus ist es angebracht, einen Einstieg in den Polkadot zu suchen, bzw. investiert zu bleiben.

Detailansicht vom Heikin-Ashi-Chart (H4) in USD

Polkadot Prognose
Polkadot | Quelle: TradingView

 

Disclaimer:
Trotz sorgfältiger Analyse kann keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen gegeben werden. Die Informationen stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Der Autor übernimmt keine Haftung für auf dieser Website zur Verfügung gestellten Handelstechniken, Analysen und Tradingideen. Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren, bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung investiert sein.

Polkadot Prognose: Seitwärtsphase baut sich weiter aus!

Denn sie trieben den Polkadot in diesem Monat in der Spitze bereits auf 35,31 USD. Damit ist der kürzlich entstandene Widerstandsbereich von ca. 32,30 USD aufgebrochen. Zudem konnte der oft genutzte gleitende Durchschnitt mit der Periode 200 wieder einmal seine Relevanz unter Beweis stellen. Es kam in den jüngsten Wochen bereits mehrfach zum Anlaufen und auch zum Abprallen von diesem Indikator.

Polkadot – wichtiger GD die muss nun halten!

Aus dem Grund heraus kann auch gesagt werden, wird der GD von den Bären erobert, so könnte sich ein Rückgang auf die gute Unterstützung von 26,00 USD einstellen. Die nächsttiefere Support-Area ist erst bei etwa 17,00 bis 18,00 USD zu finden. Da der Vorteil derzeit allerdings aufseiten der Bullen vom Polkadot liegt, kommt das 2021er-Hoch von 46,16 USD sehr stark in den Fokus.

Im besten Fall kann es bewerkstelligt werden, die aktuell gültige Aufwärtsbewegung bis dorthin fortzusetzen. Mit Überschreiten dieses markanten Hochs. Werden dann sofort weitere Preisziele auf der Oberseite möglich. Aber eins nach dem anderen.

Widerstand: letztes Hoch – 35,31 USD | 200-Bars-Hoch – 38,7 USD
Unterstützung: SMA38 – 31,6 | SMA100 – 30,72 | SMA200 – 30,6

Der Chart (H4) in USD

Polkadot Prognose
09.10.2021: Polkadot – fxempire.de chart

Hier die Trendanalyse (H4) für den Polkadot

HighLow Indikator: Nun wird noch geprüft, ob höhere Tiefs und neue Hochpunkte entstehen. Tief- und Hochpunkte die steigend sind kennzeichnen einen Aufwärtstrend. Von insgesamt 10 HighLows sind sogar 9 steigend. Insofern ist das als sehr bullisch zu bezeichnen.

Macd Indikator: An dieser Stelle wird bei dem Oszillator von untersucht, ob die Signal-Linie über der Trigger-Linie ist. Zusätzlich auch, ob der Macd über null notiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind ganze 8 positiv. Das ist mega bullisch. Super, weiter so!

Gleitende Durchschnitte: Es wird als Letztes noch analysiert, ob bei dem Polkadot die GDs steigend sind. Denn steigende GDs machen einen Aufwärtstrend aus. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten sind 8 steigend. Insofern ist das als bullisch zu bezeichnen. -the trend is your friend-

Die Auswertung der Trendanalyse

08.10.2021: Jetzt widmen wir uns der Gesamtauswertung. Alles zusammen sind es 30 Kriterien, davon sind 25 als positiv zu bezeichnen. Das sind ganze 83,33 %. Der Status ist hier auf “sehr bullisch” zu setzen. Aus dieser Sicht heraus ist es angebracht, einen Einstieg in den Polkadot zu suchen, bzw. investiert zu bleiben.

Detailansicht vom Heikin-Ashi-Chart (H4) in USD

Polkadot Prognose
Polkadot Prognose „Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.”

 

Disclaimer:
Trotz sorgfältiger Analyse kann keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen gegeben werden. Die Informationen stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Der Autor übernimmt keine Haftung für auf dieser Website zur Verfügung gestellten Handelstechniken, Analysen und Tradingideen. Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren, bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung investiert sein.

Polkadot: Auf relevanten Support – jetzt kommt es darauf an!

Zwar befinden wir uns aktuell im 4-Stunden-Chart, dennoch zeigt dieser Indikator auch hier eine gewisse Relevanz auf. Beispielsweise kam es am 07. September zu einem Absturz bis genau auf diesen wichtigen Support. Zudem tänzeln die Kurse vom Polkadot schon einige Tage in dem Bereich des wichtigen Indikators umher. Es scheint so, als wollten die Bullen hier einen Absprung schaffen. Dazu müssen sie es bewerkstelligen die Preiszone von etwa 30,00 USD per Tagesschlusskurs zu übersteigen.

Polkadot – wird das Kaufsignal ausgelöst?

Damit wäre ein charttechnisches Kaufsignal – auf kurzfristiger Ebene – gesetzt. Dieses könnte dennoch bis zum Anstieg von 38,70 USD führen. Das ist das Verlaufshoch. Aber auch ein Anziehen bis zum diesjährigen Kurshoch von 46,16 USD steht durchaus in Aussicht. Sollten die Bären vom Polkadot wider Erwarten die Preise Richtung Süden drücken, so kommt um etwa 23,50 USD abermals ein Unterstützungsbereich in den Fokus.

Die nächsttiefer gelegene Support-Area liegt allerdings erst bei 17,61 USD. Um die Trendanalyse wieder ins bullische zu drehen, muss jetzt zwangsläufig auch etwas von den selbigen kommen.

Widerstand: SMA38 – 33,08 USD | SMA100 – 32,08 USD
Unterstützung: SMA200 – 28,04 USD | letztes Tief – 25,55 USD

Der Chart Polkadot (H4) in USD

Polkadot Prognose
22.09.2021: Polkadot – fxempire.de chart

Hier die Trendanalyse (H4) für den Polkadot

HighLow Indikator: Nun wird noch geprüft, ob höhere Tiefs und neue Hochpunkte entstehen. Tief- und Hochpunkte die steigend sind kennzeichnen einen Aufwärtstrend. Von insgesamt 10 HighLows ist nicht ein einziger steigend. Das ist mega bärisch, hier drohen weitere Verluste.

Macd Indikator: An dieser Stelle wird bei dem Oszillator von untersucht, ob die Signal-Linie über der Trigger-Linie ist. Zusätzlich auch, ob der Macd über null notiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind nur zwei positiv. Hier muss man davon sprechen, dass dies bärisch ist.

Gleitende Durchschnitte: Es wird als Letztes noch analysiert, ob bei dem Polkadot die GDs steigend sind. Denn steigende GDs machen einen Aufwärtstrend aus. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten sind nur 4 steigend. Insofern ist das leider als bärisch zu bezeichnen.

Die Auswertung der Trendanalyse

21.09.2021: Jetzt widmen wir uns der Gesamtauswertung. Alles zusammen sind es 30 Kriterien, davon sind 6 als positiv zu bezeichnen. Das sind nur 20 %. Demzufolge wird der Status hier auf “bärisch” gesetzt. Von daher ist es clever, mit dem Einstieg in den Polkadot zu warten, bis die Analyse ein positives Ergebnis bringt.

Detailansicht vom Heikin-Ashi-Chart (H4) in USD

Polkadot Prognose
Polkadot Prognose „Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.”

 

Disclaimer:
Trotz sorgfältiger Analyse kann keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen gegeben werden. Die Informationen stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Der Autor übernimmt keine Haftung für auf dieser Website zur Verfügung gestellten Handelstechniken, Analysen und Tradingideen. Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren, bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung investiert sein.

Polkadot: Kurzfristige Verkaufssignale sind aktiv!

Im besten Fall kann es den Bullen des Polkadots nun gelingen, diesen Support für sich zu nutzen. Es steht nämlich an, das 2021er-Hoch von 46,16 USD als Nächstes zu erreichen. Sollte es den Bären wider Erwarten gelingen die 29,00er-Unterstützung zu erobern, so kommt sofort der GD200 bei aktuell 22,63 USD in den Fokus. Etwa auf ähnlichem Niveau befindet sich auch eine Unterstützung, bestehend aus zwei vorangegangenen Tiefpunkten.

Polkadot – Supports müssen nun tragfähig sein

Die nächst größere Unterstützung ist allerdings erst bei 17,61 USD zu finden. Bis dorthin wären es tatsächlich -45,7 % Verlust. Der Blick auf die Oszillatoren RSI und Stochastik zeigt kurzfristige Verkaufssignale für den Polkadot auf. Aus dieser Sicht heraus kann sich die aktuell entwickelnde Korrektur preis- und zeitlich noch etwas weiter ausdehnen.

Widerstand: letztes Hoch – 35,66 USD | glatte Marke – 40,00 USD
Unterstützung: SMA38 – 31,28 | SMA100 – 27,78 | SMA200 – 22,63

Der Chart (H4) in USD

Polkadot Prognose
Polkadot – fxempire.de chart

Was sagt die Trendanalyse (H4) für den Polkadot?

HighLow Indikator: Hierbei wird untersucht, ob höhere Tiefs und neue Hochpunkte entstehen. Ein Aufwärtstrend wird durch höhere Hochs und steigende Tiefpunkte gekennzeichnet. Von insgesamt 10 HighLows sind 7 steigend. Hier kann man sagen, das ist bullisch.

Gleitende Durchschnitte: Jetzt wird geschaut, ob bei dem Polkadot die GDs steigend sind. Denn steigende GDs kennzeichnen einen Aufwärtstrend. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten sind 7 steigend. Insofern ist das als bullisch zu bezeichnen. -the trend is your friend-

Macd Indikator: Als Letztes muss bei dem wichtigen Oszillator geprüft werden, ob die Trigger-Linie unter der Signal-Linie ist. Außerdem auch, ob sich der Macd über null befindet. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind 7 positiv. Insofern ist das als bullisch zu bezeichnen.

Die Auswertung der Trendanalyse

Wie fällt der Blick auf die Gesamtauswertung aus? Von 30 gemessenen Kriterien sind 21 als positiv zu bezeichnen. Das sind immerhin 70 %. Deshalb kann der Status hier auf “bullisch” gesetzt werden. So gesehen ist es durchaus nützlich, einen Einstieg in den Polkadot zu suchen, bzw. investiert zu bleiben.

Detailansicht vom Heikin-Ashi-Chart (H4) in USD

Polkadot Prognose
Polkadot Prognose „Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.”

 

Disclaimer:
Trotz sorgfältiger Analyse kann keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen gegeben werden. Die Informationen stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Der Autor übernimmt keine Haftung für auf dieser Website zur Verfügung gestellten Handelstechniken, Analysen und Tradingideen. Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren, bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung investiert sein.

Polkadot: Härterer Widerstand direkt vor Augen!

Die große Frage ist nun – geht die Aufwärtsbewegung so scharf weiter? Die Wahrscheinlichkeit, dass es auch einmal zu einer größeren Konsolidierung für Polkadot kommt, ist recht groß. Beispielsweise befindet sich im Bereich von 28,99 USD ein harter Widerstand in Form des Julihochs. Die Kurse kommen bereits auch schon etwas zurück und so gesehen kann sich die aktuell laufende Korrektur zeit- und preislich weiterhin ausdehnen.

Polkadot – guter Support kann halten

Die Unterstützung von 17,61 USD sollte allerdings ausreichend Halt für Polkadot bieten können, um schlussendlich die Wiederaufnahme der im Juli begonnenen Aufwärtsbewegung zu bewerkstelligen. Unterhalb dieses Supports würde sich die charttechnische Lage vorerst eintrüben und das 2021er-Tief in den Blick kommen.

Oberhalb dürfte es zu einem erneuten Angriff der rund 29,00er-Widerstandszone kommen. Das Ziel der nächsten Wochen und Monate ist es dann schlussendlich zum 2021er-Hoch von 46,16 USD anzuziehen. Der Vorteil liegt derzeit aufgrund der Trendintensität aufseiten der Bullen des Polkadots.

Widerstand: letztes Hoch – 28,66 USD | SMA38 – 26,18 USD
Unterstützung: SMA100 – 23,8 USD | SMA200 – 19,1 USD

Der Chart (H4) in USD

Polkadot Prognose
Polkadot – fxempire.de chart

Jetzt eine Trendanalyse (H4) für den Polkadot

Gleitende Durchschnitte: Hierbei wird analysiert, ob bei dem Polkadot die GDs steigend sind. Ein Aufwärtstrend wird durch steigende GDs gekennzeichnet. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten sind 6 steigend. Insofern ist das als bullisch zu bezeichnen. -the trend is your friend-

Macd Indikator: Bei dem beliebten Oszillator wird nun analysiert, ob die Trigger-Linie unter der Signal-Linie ist. Auch wird geschaut, ob der Macd über null tendiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind nur 3 positiv. Insofern ist das als bärisch zu bezeichnen.

HighLow Indikator: Als Letztes wird geschaut, ob höhere Tiefs und neue Hochpunkte entstehen. Denn höhere Hochs und steigende Tiefpunkte kennzeichnen einen Aufwärtstrend. Von insgesamt 10 HighLows sind nur die Hälfte steigend. Das geht aber wirklich besser. Die Bullen müssen Gas geben.

Die Auswertung der Trendanalyse

Kommen wir jetzt zur Gesamtauswertung. Von zusammengefasst 30 Bewertungskriterien, sind 14 als positiv zu bezeichnen. Das sind 46,67 %. Demnach wird der Status hier auf “neutral” gesetzt. Insofern kann es durchaus sinnvoll sein, den Polkadot zu halten und etwas genauer zu beobachten.

Detailansicht vom Heikin-Ashi-Chart (H4) in USD

Polkadot Prognose
Polkadot Prognose „Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.”

 

Disclaimer:
Trotz sorgfältiger Analyse kann keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen gegeben werden. Die Informationen stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Der Autor übernimmt keine Haftung für auf dieser Website zur Verfügung gestellten Handelstechniken, Analysen und Tradingideen. Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren, bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung investiert sein.