ARCHIV: Eine Kundin zählt ihr Geld an einer Kasse in Manchester, New Hampshire, USA, 22. November 2012. REUTERS/Jessica Rinaldi

Umfrage – US-Konsumlaune trübt sich im Mai nur leicht ein

Washington (Reuters) – Die Stimmung der US-Konsumenten hat sich im Mai trotz hoher Inflation nur leicht eingetrübt.

Das Barometer für die Verbraucherlaune fiel auf 106,4 Punkte nach revidiert 108,6 Zählern im April, wie das Institut Conference Board am Dienstag zu seiner Umfrage mitteilte. Ökonomen hatten mit 103,9 Punkten gerechnet. Die Verbraucher bewerteten die aktuelle Lage und auch die Aussichten etwas pessimistischer als zuletzt.

Die US-Teuerungsrate lag im April bei 8,3 Prozent, was die Kaufkraft der Verbraucher schmälert. Angesichts der rasant steigenden Verbraucherpreise will die US-Notenbank Fed im Sommer mit weiteren aggressiven Zinsschritten ihren geldpolitischen Kurs verschärfen. Das Thema Inflation steht auch im Mittelpunkt eines Treffens von US-Präsident Joe Biden mit Fed-Chef Jerome Powell am Dienstagabend (MESZ). Biden hat den Kampf gegen die steigenden Lebenshaltungskosten zu seiner innenpolitischen Top-Priorität erklärt.