ARCHIV: Eine Gesamtansicht von Wohngebäuden entlang der Spree in Berlin, Deutschland, 15. April 2021. REUTERS/Michele Tantussi

Ifo – Berliner Mietendeckel hat Angebot im Markt mehr als halbiert

Berlin (Reuters) – Der mittlerweile vom Bundesverfassungsgericht gekippte Mietendeckel hat das Angebot an Mietwohnungen in Berlin um bis zu 60 Prozent verknappt.

Auf diesem Niveau verharre das Angebot seitdem, teilten Forscher des Münchner Ifo-Instituts am Dienstag unter Verweis auf eine neue Studie mit. “Bereits nach der Ankündigung des Mietendeckels ist das Angebot an Berliner Wohnungen stark zurückgegangen”, so Ifo-Experte Mathias Dolls.

Die Mieten seien durch die Abschaffung des Deckels bei den davon betroffenen Wohnungen wieder deutlich angestiegen. Zuvor waren sie in der Hauptstadt durch den Deckel pro Quartal durchschnittlich um elf Prozentpunkte weniger gestiegen als in anderen deutschen Metropolen. “Ein Nachholeffekt ist zwar zu beobachten. Allerdings sind die Mietpreise noch nicht auf dem Niveau, auf dem sie wären, wenn es den Mietendeckel nicht gegeben hätte”, sagte Ifo-Forscher Florian Neumeier. Die Einführung des Mietendeckels habe zu einer Zweiteilung des Wohnungsmarktes in Berlin geführt, so das Institut weiter. Seit der Abschaffung des Mietendeckels näherten sich die Mietniveaus im ehemals regulierten und nicht-regulierten Bereich zwar wieder an, allerdings nur langsam.

Das höchste deutsche Gericht hatte den bundesweit einmaligen Mietendeckel im April 2021 für verfassungswidrig erklärt.