ARCHIV: Flammen aus einem Gasbrenner auf einem Herd in einem Privathaus in Nizza, Frankreich, 1. Februar 2017. REUTERS/Eric Gaillard

Gasverband besorgt über angekündigte Handels-Abwicklung in Rubel

Berlin (Reuters) – Die deutsche Gaswirtschaft zeigt sich besorgt über die russische Ankündigung einer Bezahlung von Lieferungen nur noch in Rubel.

“Wir haben die Meldung, dass Russland Gaslieferungen nur noch im Rubel abwickeln will, mit großer Irritation zur Kenntnis genommen”, sagte der Geschäftsführer des Verbandes “Zukunft Gas” am Mittwoch. Welche Auswirkungen das auf den Gashandel konkret haben werde, könne man derzeit noch nicht abschätzen. “Es macht allerdings den Eindruck, dass die Sanktionen wirken und Putin zunehmend unter Druck gerät.”

Russlands Präsident Wladimir Putin hatte zuvor erklärt, die Gas-Geschäfte mit “unfreundlichen” Staaten würden künftig nur noch in Rubel umgesetzt. Vereinbart sind sie nahezu ausschließlich in Dollar.