ARCHIV: DAX-Logo auf dem Handelsparkett der Börse in Franfurt am Main, Deutschland, 29. Dezember 2017. REUTERS/Ralph Orlowski

Dax vor Fed-Entscheid höher erwartet

Frankfurt (Reuters) – Wenige Stunden vor dem mit Spannung erwarteten Fed-Entscheid wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge am Mittwoch höher starten.

Am Dienstag hatte er gut ein Prozent tiefer bei 15.453,56 Punkten geschlossen.

Die US-Notenbank werde am Abend (MEZ) voraussichtlich eine beschleunigte Drosselung ihrer Wertpapierkäufe verkünden, prognostizierte Jens Franck, Chef-Portfoliomanager des Vermögensverwalters NordIX. “Im Raum steht unter anderem eine Reduktion der monatlichen Käufe von US-Staatsanleihen um 15 bis 20 Milliarden Dollar.” Anleger rechneten daher ab Mitte 2022 mit einer ersten US-Zinserhöhung. Die Fed werde alles daransetzen, die Kapitalmärkte sorgfältig auf weitere geldpolitische Schritte vorzubereiten.

Wegen der am Donnerstag anstehenden Sitzung der Bank von England (BoE) richteten Investoren ihre Aufmerksamkeit außerdem auf die britischen Inflationsdaten, sagte Analyst Salah-Eddine Bouhmidi vom Brokerhaus IG. Er halte eine Teuerungsrate von fünf Prozent oder mehr für möglich. Experten erwarten für November im Schnitt einen Wert von 4,7 Prozent im Jahresvergleich.

Schlusskurse europäischer Indizes Stand

am vorangegangenen Handelstag

Dax

15.453,56

Dax-Future

15.528,00

EuroStoxx50

4.144,51

EuroStoxx50-Future

4.162,50

Schlusskurse der US-Indizes am Stand Veränderung

vorangegangenen Handelstag

Dow Jones

35.544,18 -0,3 Prozent

Nasdaq

15.237,64 -1,1 Prozent

S&P 500

4.634,09 -0,7 Prozent

Asiatische Indizes am Mittwoch Stand Veränderung

 

Nikkei

28.460,18 +0,1 Prozent

Shanghai

3.660,88 +0,0 Prozent

Hang Seng

23.650,10 +0,1 Prozent