Bitcoin wiederum in den roten Zahlen, es könnte bald unter die 7.000-Dollar-Marke gehen

Der Bitcoin legte am Samstag um 1,85% zu, nachdem er am Freitag um 1,58% gefallen war, und beendete den Tag bei 7.318,9 USD. Er beendete somit die Woche mit einem Verlust von 14,1%.

Eine Rallye am frühen Morgen brachte den Bitcoin über die 7.600-Dollar-Marke, das Tageshoch notierte bei 7.624,1 USD. Er kam der ersten wichtige Tages-Widerstandsmarke bei 7.634,53 USD zu nahe, bevor er wieder unter das Niveau von 7.500 USD fiel. Ein besonders bandbreitenstarker Nachmittag ließ die Unterstützungs- und Widerstandsmarken des Tages bis dahin ungetestet, später kam es zu einem Ausverkauf.

Der Bitcoin fiel durch die erste wichtige Unterstützungsmarke bei 7.298,63 USD und erreichte ein Tagestief bei 7.281 USD; bevor sich über die 7.300 USD wieder erholte.

Die erste wichtige Unterstützungsmarke des Tages zu durchbrechen, bestätigte den Anfang Mai einsetzenden bärischen Trend. Der Bitcoin erreichte nicht annähernd das 23,6% FIB-Retracement-Level bei 7.906,4 USD. Es braucht schon einen Kurs oberhalb der 8.000-Dollar-Marke, bevor dieser rückläufige Trend umgekehrt werden kann.

Es gab keine wesentlichen negativen Nachrichten, die den Bitcoin über den Tag hätten zurückdrängen können. Die Anlegerstimmung gestaltet sich derzeit als zurückhaltend, da es in den USA, Südkorea und Japan zu Untersuchungen der Handelspraktiken auf den Kryptomärkten gekommen war.

Heute in den Kryptowährungshandel einsteigen

Zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung notierte der Bitcoin bei 7,268 USD, ein Verlust von 0,81%, wobei es am Samstag bis spät in die Nacht zu Ausverkäufen kam.

Zu Tagesbeginn konnten das Tagestief und das neue Swing-Lo bei 7.220 USD oberhalb der ersten wichtigen Unterstützungsmarke bei 7,191,9 USD gehalten werden, bevor der Bitcoin auf seinen derzeitigen Kurs fiel. Die Bitcoin-Bullen sind aber definitiv noch nicht „aus dem Schneider“, es ist noch recht weit zur ersten Unterstützungsmarke bei 7.535 USD und dem 23,6% FIB-Retracement-Level bei 7.906,4 USD.

Für den vor uns liegenden Tag würde ein das Durchbrechen des Morgenhochs von 7.330,8 USD und ein Anstieg auf die 7.410 USD einen Run auf die erste wichtige Widerstandsmarke bei 7.535 USD unterstützen, bevor sich der Trend wieder umkehren könnte. Die Bitcoin-Anleger werden vermutlich bei 7.5000 USD auf Widerstand stoßen, bevor die zweite wichtige Unterstützung bei 7.751 USD und das 23,6% FIB-Retracement-Level bei 7.906,4 USD durchbrochen werden kann.

Die Anleger haben früh „Kasse“ gemacht, was zu einem Abwärtstrend bei den Tageshöchstständen geführt hat. Dem Bitcoin gelang es nun schon zum dritten Mal in Folge nicht, die 8.000-Dollar-Marke zu erreichen.

Wenn es nicht gelingt, wieder auf 7.400 USD zu kommen, würde dies einen weiteren Tag in den roten Zahlen bedeuten, wobei Bitcoin wahrscheinlich die erste wichtige Unterstützung bei 7.191,9 USD und dann die zweite bei 7.064.9 USD testen wird, bevor es zu einer Erholung kommt.

Wie weit Bitcoin rutscht, bevor eine rückläufige Trendwende einsetzt, bleibt abzuwarten, Kurse unter 6.000 USD sind aber durchaus möglich, insbesondere wenn man bedenkt, was für die Kryptomärkte in diesem Sommer erwartet wird. Das könnte die Märkte schwer treffen.

Die roten Zahlen beim Bitcoin waren auch bei den restlichen anderen Währungen anzutreffen, der Lumen verlor 2,97%, der Monero 2,33% und Bitcoin Cash hatte einen Verlust von 2,37% zu verzeichnen. Sollten die Hoffnungen auf eine Wochenend-Rally schwinden, könnte es noch schlimmer werden.

BTC/USD 27/05/18 4-Hourly Chart

Sofort Kryptowährungen kaufen und verkaufen