Bitcoin sieht wieder rot. Steht eine Rallye am Wochenende bevor?

Der Bitcoin fiel am Freitag um 1,58% und kehrte damit seinen 1,08%-igen Gewinn vom Samstag um. Er schloss mit einem Kurs von 7.456,8 USD.

Ein Anstieg auf ein morgendliches Hoch von 7.654,1 USD verfehlte die erste wichtige Tages-Widerstandsmarke bei 7.783,93 USD und das 23.6% FIB-Retracement-Level bei 7.906,4 USD, bevor sich die Dinge umkehrten. Der Bitcoin fiel am späten Vormittag auf die 7.318,2 USD und suchte nach Unterstützung bei 7.314,13 USD, bevor er sich wieder auf die Marke von 7.400 USD erholte. In der zweiten Hälfte des Tages hielt sich er sich relativ stark an seine Bandbreite, mit einer leichten Abwärtsneigung.

Die Bitcoin-Bären haben die Woche beherrscht, wobei der Bitcoin auf die Woche gesehen um 12,5% fiel, was den Abwärtstrend seit dem 5. Mai, der sich bei 9.999 USD gebildet hatte, unterstützt. Dem Bitcoin gelang es nicht, zum zweiten Mal in Folge das 23,6% FIB-Retracement-Level zu testen, es kam am Donnerstag zu einem neuen Swing-Lo bei 7.260 USD.

Zu den Negativnachrichten der Woche gehörten u.a., dass das US-Justizministerium Preismanipulationen vermutet und eine Untersuchung zu den Handelspraktiken angekündigt hat. Das ruft noch einmal ins Gedächtnis, wie eifrig Regierungen und Aufsichtsbehörden die Kontrolle übernehmen und Normen in den nächsten Monaten auf den Kryptomärkten einführen möchten.

Heute in den Kryptowährungshandel einsteigen

Zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung war der Bitcoin um 0,51% auf 7.418,4 USD gefallen. Das frühe Morgenhoch bei 7.467,3 konnte nicht gehalten werden, somit lag der Bitcoin deutlich unter dem 23,6% FIB-Retracement-Level bei 7.906,4 USD, bevor er sich erholen konnte.

Die negative Stimmung der Woche setzte sich am Wochenende zunächst fort. Der Bitcoin fiel auf ein morgendliches Tief von 7.368,6 USD, bevor er sich auf 7.400 USD erholte. Er vermied es, die Unterstützungsmarke bei 7.298,63 einer Prüfung zu unterziehen.

Für den vor uns liegenden Tag würde ein Kursanstieg auf 7.470 USD einen Run auf die erste wichtige Tages-Widerstandsmarke bei 7.634,53 USD unterstützen, obgleich die Gewinne dazu führen könnten, dass Investoren früh „Kasse machen“. Dann würde wieder das 23,6% FIB-Retracement-Level bei 7.906,4 USD außer Reichweite liegen.

Sollte man die 7.600 USD nicht durchbrechen können, wird der Bitcoin sicherlich auf die 7.300 USD fallen. Dann käme wieder die erste wichtige Unterstützungsmarke bei 7.298,63 USD ins Spiel, bevor sich danach erholen könnte. Die zweite wichtige Unterstützungsmarke bei 7.140,47 USD wird sicherlich unangetastet bleiben.

Die Anleger halten nach der Wochenend-Rallye nun Ausschau danach, wann sie wieder einsteigen können. Der Bitcoin müsste dafür das 38,2% FIB-Retracement-Level von 8.306,3 USD durchbrechen, um eine bärische Trendumkehr zu unterstützen und Anleger von den Seitenlinien zurückzuziehen. Es liegt ein genereller Mangel an Katalysatoren zur Unterstützung der Bitcoin-Bullen vor.

Der Wochenendstart gestaltete sich für die anderen Kryptowährungen gemischt, der Lumen und der Litecoin zeigten leichte Gewinne (0,82% bzw. 0,71), während der DASH und der NEO große Verluste am Morgen einstecken mussten (2,19% bzw. 1,55). Die frühen Verluste des Bitcoins belasteten die Märkte.

BTC/USD 26/05/18 Hourly Chart

Sofort Kryptowährungen kaufen und verkaufen