Bitcoin findet sein “Mojo”, muss es aber behalten

Der Bitcoin rutschte am Dienstag um 5,12% nach unten, das war weitaus mehr, als er am Montag bereits gefallen war (3,17%). Er schloss mit einem Kurs bei 7.461 USD.

Am Montagmorgen kam es zu einem Umschwung, wobei Bitcoin auf ein Tagestief fiel und ein neues Swing-Lo bei 7.040 USD lag, bevor eine breitere Marktrallye die dringend benötigte Erleichterung bis zum Vormittag brachte.

Der Bitcoin erholte sich und durchbrach den ersten Tageswiderstand bei 7.342,57 USD. Er stieg auf ein Intraday-Hoch von 7.535 USD und testete den Widerstand in der Nähe der zweiten wichtigen Tages-Widerstandsmarke bei 7.577,83 USD, bevor er wieder zurück in die Region um die 7.4000 USD fiel. Das Tageshoch verfehlte das 23.6% FIB-Retracement-Level von 7.738 USD und ließ den baissierenden Trend intakt.

Zu dieser morgendlichen Rallye kam es, als die Nachricht die Runde machte, dass die südkoreanische Regierung plan, ihr ICO-Verbot aufzuheben. Zudem verkündete der Ausschuss der Nationalversammlung, dass er eine Task Force gründen wird, um die Transparenz auf den Kryptomärkten zu verbessern. Entscheidend hier wäre die Einbeziehung von privaten Experten in die Task Force.

Da die Märkte über ein Verbot von Kryptowährungen besorgt waren, wurden die neuesten Nachrichten aus Südkorea sicherlich gut aufgenommen. Genau auf solche Nachrichten hatte man lange schon gewartet.

Natürlich sind nicht alle regulatorischen Unsicherheiten beseitigt worden, die auf die Kryptomärkte bisher in diesem Jahr „eingeprasselt“ sind. Aber sie lindern die „Schmerzen“. Es braucht allerdings noch einen langen Weg, bis der Bitcoin die 10.000-Dollar-Marke testen kann.

Heute in den Kryptowährungshandel einsteigen

Zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung notierte der Bitcoin bei 7.498,1, ein Verlust von 0,44%. Die Anleger halten sich so früh am Morgen noch merklich zurück.

Zu Tagesbeginn fiel der Bitcoin auf ein morgendliches Tief bei 7.441,9 USD. Der Bitcoin konnte sich von dem ersten großen Unterstützungslevel des Tages bei 7.155 USD deutlich zu einem Morgenhoch von 7.560 USD absetzen, bevor es wieder zurückging. Allerdings scheint die 7.500-Dollar-Marke zu halten.

Für den vor uns liegenden Tag würde eine Rückkehr auf das Morgenhoch bei 7.560 USD bedeuten, dass die erste wichtige Tages-Widerstandsmarke bei 7.651 USD einer Prüfung unterzogen wird. Allerdings braucht es eine bessere Marktstimmung, bis wir das 23,6% FIB-Retracement-Level bei 7.738 USD anpeilen können – das würde dann auch für einen Trend sprechen.

Die Märkte werden den Bitcoin genau beobachten, wobei jede Bewegung eine breitere Markterholung von den Verlusten der letzten Woche unterstützen wird. Da die globalen Aktienmärkte diese Woche sich in einer Art „Kernschmelz-Modus“ befanden, war der Zeitpunkt, zu dem die Nachrichten aus Südkorea veröffentlicht wurden, perfekt. Allerdings muss nicht nur Südkorea sich in Zukunft kryptofreundlich geben.

Die Regulierungsbehörden der USA könnten letztendlich das letzte Wort hinsichtlich der globalen Vorschriften für den Kryptomarkt haben. Somit wird weiterhin Unsicherheit und vermutlich Volatilität auf dem Markt in nächster Zeit vorherrschen.

BTC/USD 30/05/18 4-Hourly Chart

Sofort Kryptowährungen kaufen und verkaufen