Bitcoin – Ein Kaninchen im Scheinwerferlicht

Der Abstieg des Bitcoins setzte sich am Donnerstag fort, wobei der Bitcoin um 10,74% auf einen Kurs am Tagesende von 7,084,07 USD fiel. Die Kryptomärkte legten Mittags einen Endspurt hin, der bis zu den letzten Stunden anhielt.

Der Optimismus nach dem Anstieg um 2,03% am Mittwoch unterstützte am Donnerstagmorgen einen Anstieg des Bitcoins auf ein Intraday-Hoch bei 7.968 USD, obgleich mehr materielle Gewinne zurückgehalten wurden, um den Bitcoin, bei einem 23,6% FIB-Retracement-Level von 8.068,79 USD, beim ersten großen Widerstandsniveau des Tages bei 8.128,72 USD und vor allem bei 8.000 USD zu belassen.

Am Nachmittag fiel der Bitcoin auf einen Intraday-Tiefstand von 6.914,53 USD, wobei der Bitcoin im freien Fall die drei wichtigsten Unterstützungsebenen durchbrach und zum ersten Mal – seit der kurzen Ausverkaufsphase im Februar bei 7.000 USD – die 6.000-Dollar-Region streifte.

Die Anleger müssen sich auf eine ähnliche Entwicklung einstellen, wenn auch diesmal weitaus stärker, da sich ein Bärentrend beim Swing Hi des 21. März bei 9.188,1 USD gebildet hatte.

Da der Bitcoin an fünf von sechs Tagen in Folge gefallen war, gab es kaum Neuigkeiten, die darauf hindeuteten, dass sich der bärische Trend bald umkehren würde. Für Bitcoin und andere Kryptowährungen stehen keine rosige Zeiten an. Auf jeden Fall solange, bis Klarheit seitens der Regierungen und den Aufsichtsbehörden in Sachen Regulierung an den Kryptomärkten herrscht.

Am Ende des Tages kam die folgende gute Nachricht: Es gelang dem Bitcoin, sich bei 7.000 USD zu halten. Es gelang ihm nicht, wieder zu seinem Ursprungspreis zurückzukehren, obwohl das dritte Unterstützungsniveau von $7.161,98 einen weiteren rückläufigen Start in den heutigen Tag unterstützt hatte.

Heute in den Kryptowährungshandel einsteigen

BTC/USD 30/03/18 Hourly Chart

Nach dem Zusammenbruch am Donnerstag war es für den Bitcoin und den gesamten Kryptomarkt ein unsicherer Start in den Tag.

Zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung lag der Bitcoin mit einem Plus von 0,67% bei 7.136,06 USD. Aber der Aufwärtstrend spiegelt sicherlich nicht die Volatilität wider, die zu Beginn des Tages zu beobachten war.

Die Anleger mussten feststellen, dass der Bitcoin in nur wenigen Stunden auf 6,550 USD fiel, 7,5% weniger, da das bärische Tagesende vom Donnerstag weiterhin die Märkte in den frühen Morgenstunden erfasste.

Das Tief von heute Morgen rutschte durch das erste große Unterstützungsniveau des Tages bei 6.676,4 USD, bevor die Käufer am Markt in die Bresche sprangen und den Bitcoin von einem weiteren Kursrutsch unter die 6.000 USD in diesem Jahr retteten.

Während der frühe Aufschwung die Sorgen eines weiteren zweistelligen Kursabrutsches heute Nachmittag milderte, wird die Stimmung heute Nachmittag letztlich über das Schicksal von Bitcoin und das seiner Mitbewerber entscheiden, wobei die Bitcoin-Investoren scheinbar nicht in der Lage sind, die Talfahrt der letzten Wochen zu stoppen.

Für den kommenden Tag würde ein Anstieg auf das morgendliche Hoch von 7.193,77 USD einen Run auf das 23,6% FIB-Retracement-Level von 7.451 USD bedeuten, einem Niveau, bei dem der Appetit der Verkäufer von der damaligen allgemeinen Marktstimmung bestimmt gewesen war. Negative Nachrichten würden den Bitcoin wahrscheinlich auf die Tiefststände von heute Morgen zurückfallen lassen, wobei Investoren die Möglichkeit eines weiteren Ausverkaufs und eines “Besuchs” der Regionen unterhalb 6.000 USD durchaus in Betracht ziehen könnten.

Die gute Nachricht ist, dass sich Bitcoin Cash, Litecoin und sogar Ethereum heute Morgen von ihren starken Verlusten erholen konnten. Zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung war Litecoin mit einem Plus von 8,93% auf dem Vormarsch, was dem Bitcoin wahrscheinlich die nötige Unterstützung geben sollte, um die negative Stimmung an den Märkten in diesem Jahr abzubauen. Ob die Anleger bis zum heutigen Tagesende an ihren soliden Gewinnen festhalten werden, bleibt abzuwarten.

Sofort Kryptowährungen kaufen und verkaufen