Bitcoin bewegt sich seitwärts, da Investoren einen weiteren Ausverkauf befürchten

Der Bitcoin fiel am Montag um 3,63%, sein 1,82%-Gewinn von Sonntag ging dabei verloren, als sich der Kryptomarkt am späten Vormittag in Richtung Bärenmarkt orientierte und ebenfalls den kurzfristigen Aufwärtstrend des Wochenendes, bei dem sich der Bitcoin bei der 7.000-Marke erholt hatte, umkehrte.

Die Erholung am frühen Morgen brachte dem Bitcoin ein Intraday-Hoch bei 7.189 USD. Er bewegte sich durch das 23.6% FIB-Retracement-Level bei 7.077,17 USD und durchbrach den ersten wichtigen Widerstand bei 7.124,68.USD.

Am späten Vormittag fiel der Bitcoin in nur wenigen Stunden von seinem 7.189-Hoch auf 6.700 USD, wobei der Bitcoin auf nur wenig Unterstützung bei der psychologischen 7.000-Marke, dem erstem wichtigen Widerstand bei 6.915 USD und der 2. Unterstützungslinie bei 6.800 USD traf. Später fiel der Bitcoin noch auf einen Intraday-Tiefstand von 6.611 USD, bevor er sich am Ende des Tages teilweise erholte.

Am Montag lag der Schlusskurs bei 6.772 USD und somit unter dem 1. und 2. Unterstützungslevel, es kam – was noch viel wichtiger war – zu einer Erholung bei der 7.000-Dollar-Marke. Die Bewegungen im Laufe des Tages bestätigten den längerfristigen baissierenden Trend, der sich im März bei USD 9.188,1 gebildet hatte.

Eine weitere verlorene Schlacht für den Bitcoin, wobei der Umkehrtrend sicherlich etwas mit dem Ende der amerikanischen Steuersaison zu tun hatte – einige Krypto-Anhänger hatte eine Umkehr zu diesem Termin Mitte April vorhergesagt.

Es war nicht das erste Mal, dass der Bitcoin beim Versuch, wichtige Widerstandsmarken einer Prüfung zu unterziehen, ins Hintertreffen geriet. Wenn die Prognosen stimmen, könnte es für die Bitcoin-Bullen zu weiteren Problemen kommen, bevor sich die Marktbedingungen verbessern.

Heute in den Kryptowährungshandel einsteigen

BTC/USD 10.04.2018 Stunden-Chart

Zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung war der Kurs des Bitcoins um 0,18% gesunken und notierte bei 6.758 USD. Das Morgentief lag bei 6.711,6 USD und das Morgenhoch bei 6.809.3 USD, es gelang ihm nicht, wichtige Unterstützungs- und Widerstandsmarken zu testen, der Markt war sich in der Frage uneinig. Dieser Rückgang wird der Tatsache zugeschrieben, dass einige Krypto-Investoren ihre Bestände wegen drohender Steuern auf die Kryptowährungen verkauft hatten.

Für die Bitcoin Bulls bleibt die 7.000-Dollar-Marke ein wichtiger Meilenstein. Falls die 6.809,3 erreicht werden könnte, wäre das sicherlich als Signal zurück zu den 7.000-Ufern zu werten. Dann käme es vermutlich auch zu Verkaufsdruck bei einem 23.6% FIB-Retracement-Level, bei einem Kurs von 7.07717 USD.

Der erste große Widerstand des Tages von 7.103,67 USD könnte für den Bitcoin heute eine zu große Nummer sein, da der Markt noch vor der Frist für US-Steuern und den Erwartungen eines strengeren regulatorischen Umfelds im Sommer unter Druck steht.

Falls es nicht gelingt, die 7.000-Marke zu knacken, werden die Investoren höchstwahrscheinlich später nachlegen. Es könnte durchaus bei der wichtigen Unterstützungslinie von 6.525,67 USD zu einem Pullback kommen, sollte sich die Stimmung bis zum späten Morgen nicht verbessern.

Die Bewegungen am Anfang des Tages sehen für die Bitcoin-Bullen etwas günstig aus, aber es gibt viele Unsicherheiten darüber, wie hoch die Verkäufe der amerikanischen Investoren noch sein werden.

Mit Blick auf die Cboe-Futures stellt der morgendliche Anstieg um 125 USD auf 6.760 USD eine komfortable Ausgangssituation dar, obwohl jeglicher Ausverkauf des Bitcoins sicherlich auch Auswirkungen auf den Futures-Markt haben wird.

Die Spitzenpositionen bei den anderen Kryptowährungen übernahmen DASH und der Lumen von Stellar (0,72% bzw. 0,65% Gewinn), Ethereum und Bitcoin Cash notierten ebenfalls positiv, da sich der Markt zu Beginn des Tages auf Zehenspitzen bewegte.

Abonnieren Sie unseren Telegram-Kanal