ARCHIV: Das Logo der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) vor einem ihrer Büros in Bonn, Deutschland, 15. April 2019. REUTERS/Wolfgang Rattay

Bafin sieht wegen Ukraine-Krieg erhöhte Gefahr von Cyberangriffen

Frankfurt (Reuters) – Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) warnt vor Hackerangriffen auf die Finanzwirtschaft im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg.

Die Bafin sehe aktuell eine verstärkte Gefahr von Cyberangriffen auch auf den deutschen Finanzsektor, teilten die Behörde am Dienstag in Bonn mit. In den letzten Tagen sei es zu wiederholten Angriffen auf IT-Infrastrukturen gekommen, insbesondere mittels DDoS. Dabei wird ein Netzwerk Anfragen geflutet, um es zu lähmen.

BaFin-Chef Mark Branson hatte bereits kürzlich auf das Risiko von Hackerangriffen hingewiesen. Der Krieg habe solche Attacken wahrscheinlicher gemacht, warnte er. Experten halten es für möglich, dass es aufgrund des Kriegs und der scharfen Sanktionen des Westens gegen Russland und Belarus zu verstärkten Hackerangriffen aus Russland auf kritische Infrastruktur kommen könnte.