Frau mit Smartphone vor dem Amazon-Logo, 30. Juli 2021.

Amazon muss wegen Datenschutz-Verstößen 746 Mio Euro Strafe zahlen

Die bereits am 16. Juli verhängte Buße wurde im Quartalsbericht des weltgrößten Online-Händlers aufgeführt, der am Freitag veröffentlicht wurde. Amazon hat nach Auffassung der Luxemburger Behörde gegen die europäische Datenschutz-Grundverordnung verstoßen. Amazon wies den Vorwurf zurück und kündigte Berufung an. Der Konzern werde sich energisch verteidigen. Die Europa-Tochter von Amazon hat ihren Sitz in Luxemburg. Daher ist die Luxemburger Datenschutzbehörde dafür zuständig zu überwachen, dass Amazon die Regeln der Datenschutz-Grundverordnung einhält.