Macro Close up of a Silver Canadian Maple Leaf Bullion Coin

Wichtige Muster für Silber

20.August 2021, Silber Chartbook

In der Regel erkennen professionelle Marktteilnehmer Frühwarnsignale, die darauf hindeuten, dass der Gesamtmarkt einen Höchststand erreichen könnte, anhand der folgenden Abfolge. Zunächst beginnt der Immobilienmarkt abzuflachen. Als Nächstes bereinigen die Anleger ihre Portfolios um die kleinen Werte, also den Russel 2000. Und schließlich gehen die großen Indizes wie der S&P und der Dow nach unten.

Diesmal haben wir es aber nicht nur mit aufgeblähten Märkten zu tun, sondern mit mehreren sich überschneidenden Marktzyklen. Dazu gehört ein Hundert-Jahres-Zyklus eines möglichen Wechsels der führenden Weltmachtposition und eine Vermögenstransformation. Was bedeutet das für das Timing der Vermögenserhaltung? Wichtige Muster für Silber.

Diesmal könnte es anders sein, denn der Immobilienmarkt ist nicht das erste Warnsignal, auf das Sie setzen sollten. Angesichts einer möglichen Hyperinflation am Horizont könnte sich der Immobilienmarkt als “Geld-zu-Produkt”-Transfer verzögern.

Daher müssen wir uns zuerst den Russel 2000 ansehen:

Russell 2000 Monatschart, Frühwarnsignale bereits vorhanden:

Russell 2000 Index in US-Dollar, Monatschart vom 20. August 2021

Was auch anders sein könnte, ist, dass in der Regel Gier in Unsicherheit und Unsicherheit in Angst umschlägt. Das bedeutet, dass die Märkte erst nach oben, dann seitwärts und dann nach unten tendieren. Seien Sie sich diesmal bewusst, dass die Nerven der Menschen bereits sehr schwach sind.

Die Menschen haben Mühe, über die Runden zu kommen, und die Einschränkungen aufgrund von Covid haben das Privatleben belastet. Das könnte bedeuten, dass wir keinen typischen Umschwung erleben, sondern eher ein überschwängliches Hoch und einen scharfen Umschwung von Gier zu Angst ohne die übliche Seitwärtsphase.

Der obige Monatschart zeigt das, was man üblicherweise als Blow-Off-Top nach einem rasanten, steilen Anstieg bezeichnet (von 966 US-Dollar im März letzten Jahres auf 2.360 US-Dollar in weniger als zwölf Monaten, was einem Anstieg von 144 % entspricht), der jederzeit zusammenbrechen kann. Die derzeitige Doppel-Top-Formation könnte sich sehr wohl zu einer Abwärtsbewegung entwickeln.

Vergleich zwischen Gold und S&P 500 Wochenchart, Schnelle Genesung in schwierigen Zeiten:

Vergleich zwischen Gold und S&P 500, Wochenchart 2008-2009

Bei einem drastischen Rückgang an den Märkten werden auch die Edelmetalle in der Regel nach unten gezogen, da Margin-Forderungen durch die Freisetzung von Geldern (Liquidierungen) aus diesem Sektor gedeckt werden müssen. Dennoch erholen sich Gold und Silber in der der Regel als erste und beginnen viel robuster einen neuen langfristigen Aufwärtstrend.

Der obige Wochenchart zeigt, dass beim letzten Marktcrash 2008/2009 die S&P500-Kurse dramatisch fielen und auch Gold (blaue Linie) mit nach unten zogen. Dennoch hat sich Gold bereits ab Oktober bzw. November 2008 ausgehend von einem Doppeltief stark erholt, während der S&P500 noch fast fünf weitere Monate von diesem Zeitpunkt fiel.

Gold zu Silber Vergleich in US-Dollar, Monatschart, Gold, ein Frühindikator für Silber:

Gold zu Silber Vergleich in US-Dollar, Monatschart vom 20. August 2021

Ein weiteres einzigartiges Muster ist die Verzögerung zwischen der Gold- und der Silberbewegung. Wenn Gold ausbricht, dauert es eine Weile, bis Silber folgt – eine großartige Möglichkeit, die eigene Positionierung im Silbermarkt zeitlich aufeinander abstimmen. Da Silber ein besseres Preis/Leistungs-Verhältnis bietet (= prozentuale Schwankungen), ist es ein ideales Handelsinstrument, um es nicht nur langfristig physisch zu halten, sondern auch als “Booster” innerhalb des eigenen Vermögenserhaltungsportfolios zu handeln.

Das obige Schaubild zeigt, dass Ausbrüche bei Gold von Ausbrüchen bei Silber mit einer gewissen Verzögerung gefolgt werden. Folglich ist Gold auf den längerfristigen Zeitrahmen ein führender Indikator für den Einstieg in Silber.

Gold in US-Dollar, Monatschart, Warten auf das Signal:

Gold in US-Dollar, Monatschart vom 20. August 2021

Was das Timing anbelangt, so sehen wir Gold als Anführer innerhalb dieses nächsten Wendepunkts, und daher wird Silber zeitlich parallel dazu positioniert, sobald Gold eine solide Bestätigung für einen Einstieg in einen größeren Zeitrahmenzyklus gezeigt hat.

Das heißt, wir würden uns wünschen, dass der Goldpreis im September über 1.815 US-Dollar notiert und die Silberpreise dann ein risikoarmes Einstiegsmuster auf dem Wochenchart mit Preisen über 23,23 US-Dollar bilden, um einen Einstieg in Betracht zu ziehen.

Detailliertere Einstiegsmöglichkeiten für Silber im September werden Sie in unseren zukünftigen Veröffentlichungen finden.

Wichtige Muster für Silber:

Wir wünschten, das Marktspiel wäre so einfach wie die Angabe einer Unterstützungs- und einer Widerstandslinie, die einfach besagt: „Steigen Sie hier ein bei…, und steigen Sie hier aus bei…“. Viele versuchen, Ihnen genau das weiszumachen, aber dieses Schachspiel ist komplexer und erfordert Marktbeobachtung.

Da die Zukunft Ihrer Familie in außergewöhnlichen Zeiten auf dem Spiel steht, finden wir, dass jede Minute, die Sie der Marktausbildung widmen, keine verschwendete Zeit ist. Wir versuchen, Sie bei der Entmystifizierung der Märkte zu unterstützen und hoffen, dass Sie Ihre profitablen Muster finden, um Gelegenheiten mit geringem Risiko zu erkennen.

Folgen Sie uns in unserem Telegrammkanal.

Wenn Sie regelmäßig Informationen über unser Goldmodell, Edelmetalle und Kryptowährungen erhalten möchten, können Sie unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.