Tesla-Aktie1

Tesla-Aktie: Trend wird bestätigt!

Sollte diese per Tagesschlusskurs von den Bullen der Tesla-Aktie genommen werden können, so steht sofort ein Anstieg in Richtung 657 EUR auf dem Zettel! Aber auch die 741er-Marke dürfte im Rahmen des Anstieges schnell erreicht werden können. Dabei handelt es sich um das Allzeithoch. Da sich die mittel- und langfristige Trendausrichtung zu bestätigen scheinen, dürfte auch ein neues Allzeithoch nur eine Frage der Zeit sein. Hierbei kommen die Kursmarken von 902 sowie 1019 EUR in den Fokus.

Tesla-Aktie – 540er-Unterstützung muss halten

Die glatte 1000er Marke zu knacken, wird es sicherlich nicht ganz so leicht werden. Hierbei handelt es sich um eine aus psychologischer Sicht wichtige Zone. Um das positive Bild intakt zu halten, sollte es Tesla nun also gelingen die Kursmarke von rund 540 respektive 500 EUR zu halten. Ein Unterschreiten würde übergeordnete Verkaufssignale auslösen und sich negativ auf den Kurs auswirken können.

Fazit: da es den Bullen der Tesla-Aktie offensichtlich gelingt den langfristig relevanten SMA200 zu bestätigen, sollten weitere Anstieg erfolgen können. Schlüsselmarke ist hierbei der Kursbereich zwischen 500 und 540 EUR. Dieser sollte nicht unterschritten werden.

Widerstand: letztes Hoch – 590 EUR | markantes Hoch – 741 EUR
Unterstützung: SMA38 – 548 EUR | SMA100 – 547 EUR | SMA200 – 542 EUR

Der Chart (D1) in EUR

Tesla-Aktie Prognose
Tesla-Aktie – fxempire.de chart

Was sagt die Trendanalyse (D1) für die Tesla-Aktie?

HighLow Indikator: Hierbei wird untersucht, ob bei der Tesla-Aktie höhere Tiefs und neue Hochpunkte entstehen. Ein Aufwärtstrend wird durch höhere Hochs und steigende Tiefpunkte gekennzeichnet. Von insgesamt 10 HighLows sind 8 steigend. Hier kann man sagen, das ist bullisch.

Gleitende Durchschnitte: Jetzt wird geschaut, ob die GDs bei der Tesla-Aktie steigend sind. Denn steigende GDs kennzeichnen einen Aufwärtstrend. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten sind sogar 10 steigend. Das ist durchaus als sehr bullisch zu bezeichnen.

Macd Indikator: Als Letztes muss bei dem wichtigen Oszillator von Tesla geprüft werden, ob die Trigger-Linie unter der Signal-Linie ist. Außerdem auch, ob sich der Macd über null befindet. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind ganze 10 positiv. Das ist mega bullisch. Super, weiter so!

Die Auswertung der Trendanalyse

Wie fällt der Blick auf die Gesamtauswertung aus? Von 30 gemessenen Kriterien sind 28 als positiv zu bezeichnen. Das sind ganze 93,33 %. Der Status ist hier auf “sehr bullisch” zu setzen. Aus dieser Sicht heraus ist es angebracht, einen Einstieg in die Tesla-Aktie zu suchen, bzw. investiert zu bleiben.

 

Disclaimer:
Trotz sorgfältiger Analyse kann keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Die bereitgestellten Informationen stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Der Autor übernimmt keine Haftung für auf dieser Website zur Verfügung gestellten Handelstechniken, Analysen und Tradingideen. Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren, bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung investiert sein.