Tages-Fundamentalprognose DAX-Index – 29. März 2018

Der DAX-Index hat seinen stetigen Kampf um eine Aufwärtsbewegung seit dem Wochenbeginn fortgesetzt. Je länger der Index braucht, um nach oben zu gelangen, desto größer ist das Risiko, dass der Index in den nächsten Tagen mehr und mehr Verkäufer findet, was den Druck auf den Index zusätzlich erhöhen wird.

DAX In Gefahr

Der Index hatte sich in den letzten Wochen im Allgemeinen schwer getan, trotz der guten Daten aus der Eurozone, da die EZB zunehmend auf die QE (Quantitative Lockerung) reagiert. Wir gehen davon aus, dass die Drosselung der quantitativen Lockerung in der zweiten Jahreshälfte beginnen wird. Sie sollte bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein. Von der EZB wird ebenfalls erwartet, dass sie ebenfalls im nächsten Jahr die Zinsen erhöhen wird. All das sind keine gute Nachrichten für den DAX. Der DAX wird sich schwer tun, Käufer zu finden, sobald die quantitative Lockerung beendet worden ist. Genau das ist der Grund, warum sich die Investoren derzeit vornehm an der Seitenlinie zurückhalten.

DAX Hourly
DAX Stunden-Chart

Als ob solche Nachrichten nicht genug wären: Es steht immer noch die Drohung der Amerikaner und der Chinesen im Raum, sich gegenseitig Zölle aufzuerlegen. Solche Risiken und die gesamte Unsicherheit der Situation trägt dazu bei, dass viele Aktien auf der ganzen Welt abrutschen. Obwohl es beim Verkauf eine vorübergehende Verschnaufpause gegeben hat, sind wir uns einig, dass weitere Verkäufe “auf der Agenda” stehen. Dies wird großen Druck auf die Unterstützungsregionen im DAX ausüben.

Wenn die Unterstützungsregion bricht, wird wahrscheinlich der Fall eintreten, dass der Index im Laufe der Zeit noch tiefer fällt. Die Bullen unter uns würden nach weiterer Unterstützung suchen, um diesen Fall zu verhindern, aber bis jetzt ist noch nichts in Sicht.