Phantom Wallet und Solana

Laut Mitbegründer Brandon Millman, strebt das Phantom Wallet irgendwo im Bereich von 10 Millionen bis 50 Millionen Benutzer an. Derzeit sei es jedoch schwieg eine genauere Ziffer preiszugeben, da die Makro-Kryptoumgebung ebenfalls ein so großer Faktor sei.

Anstieg der Solana Benutzer

Als Referenz wurde Phantom im April 2021 einem Betatest unterzogen und verzeichnete einen Anstieg von 4.400 % von 40.000 Benutzern im Juli auf 1,8 Millionen Benutzer im Dezember. Phantom erreichte im November 1 Million Nutzer und Ende Dezember erreichte die wöchentliche Anzahl aktiver Nutzer etwa 1,8 Millionen.

Im Juli schloss Phantom eine 9-Millionen-Dollar-Runde der Serie A unter der Leitung von Andreessen Horowitz oder a16z ab. Seitdem gibt es großes Interesse von Investoren, aber derzeit sind keine weiteren Finanzierungsrunden zu verkünden.

Denkweise der Solana Benutzer

Das ursprüngliche Ziel des Phantom Wallet war es, eine Multi-Chain-Version von MetaMask mit Fokus auf DeFi und NFTs zu entwickeln, aber da das Phantom-Team ein extremes Wachstum verzeichnete, haben sie ihre Denkweise dahingehend verlagert. Solana sollte unterstütz werden und es zur besten Option für Solana-Wallet-Benutzer zu machen. Wallet-Benutzer können Token auf der Solana-Blockchain speichern, senden, empfangen, einsetzen und tauschen.

Darüber hinaus verzeichneten nicht fungible Token in diesem Jahr ein exponentielles Wachstum, was zum Erfolg von Phantom beigetragen hat, da es Wallet-Inhabern ermöglicht, NFTs auf Solana-Basis über NFT-Marktplätze wie Solanart zu handeln und zu halten. Obwohl Solanart einer von vielen NFT-Marktplätzen ist, mit denen Phantom verbunden ist, hat es laut seiner Website 541.851 Gesamtverkäufe mit einem Gesamtvolumen von 4.532.922 SOL erzielt, was etwa 797.794.272 US-Dollar entspricht.

Solana Chart

Trotz enormen Wachstums hat die browserbasierte Desktop-Krypto-Wallet keine Pläne, sich zu verlangsamen. Neben der Erweiterung auf über 10 Millionen Nutzer arbeitet das Unternehmen an der Fertigstellung seiner mobilen Anwendungen für iOS und Android, berichtete Blockworks zuvor.

Die mobile Anwendung von Phantom befindet sich derzeit im Betatest und obwohl es noch kein genaues Startdatum gibt, strebt sie einen iOS-Start Ende Januar oder in der ersten Februarwoche an. Seine Android-Anwendung sollte kurz darauffolgen.