Nasdaq 100

Nasdaq 100: Die Indizes wollen in den Himmel steigen!

Der kurzfristig interessante GD38 konnte erst am 19. August seine Wirkung zeigen und den Nasdaq gen Norden abfedern lassen. Derzeit steuert er auf die glatte und deswegen auch psychologisch interessante 16.000er-Marke zu. Doch wird es dort zu einer größeren Konsolidierung kommen? Die Wahrscheinlichkeit ist nicht unbedingt gering. Dennoch kann ebenso gut ein direktes Durchmarschieren in Richtung des Kursziels von etwa 17.500 US-Dollar vonstattengehen.

Nasdaq 100 – Indikation lässt weitere Anstiege zu

Solange die Trendindikation bullish ist, darf man sich nicht gegen den Trend stellen. Sollten hingegen die Bären des Nasdaqs die Kurse unterhalb von etwa 15.160 USD drücken, so würde sich die Situation aus kurzfristiger Sicht heraus eintrüben. Langfristig gesehen besteht sogar Raum für eine breiter angelegte Korrektur.

Fazit: aufgrund der übergeordneten positiven Trendlage liegt der Vorteil aufseiten der Bullen. Schlüsselmarke kann beim Nasdaq die 15.000er-Marke darstellen.

Widerstand: letztes Hoch – 15621 USD | glatte Marke – 16000 USD
Unterstützung: SMA38 – 15039 | SMA100 – 14322 | SMA200 – 13620

Der Chart (D1) in USD

Nasdaq 100 - fxempire.de chart
Nasdaq 100 – fxempire.de chart

Was sagt die Trendanalyse (D1) für den Nasdaq 100?

HighLow Indikator: Hierbei wird untersucht, ob höhere Tiefs und neue Hochpunkte entstehen. Ein Aufwärtstrend wird durch höhere Hochs und steigende Tiefpunkte gekennzeichnet. Von insgesamt 10 HighLows sind sogar 9 steigend. Insofern ist das als sehr bullisch zu bezeichnen.

Gleitende Durchschnitte: Jetzt wird geschaut, ob bei dem Nasdaq 100 die GDs steigend sind. Denn steigende GDs kennzeichnen einen Aufwärtstrend. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten sind sogar 10 steigend. Das ist durchaus als sehr bullisch zu bezeichnen.

Macd Indikator: Als Letztes muss bei dem wichtigen Oszillator geprüft werden, ob die Trigger-Linie unter der Signal-Linie ist. Außerdem auch, ob sich der Macd über null befindet. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind ganze 10 positiv. Das ist mega bullisch. Super, weiter so!

Die Auswertung der Trendanalyse

Wie fällt der Blick auf die Gesamtauswertung aus? Von 30 gemessenen Kriterien sind 29 als positiv zu bezeichnen. Das sind ganze 96,67 %. Der Status ist hier auf “sehr bullisch” zu setzen. Aus dieser Sicht heraus ist es angebracht, einen Einstieg in den Nasdaq 100 zu suchen, bzw. investiert zu bleiben.

Detailansicht vom Heikin-Ashi-Chart (D1) in USD

Nasdaq 100 Prognose
Nasdaq 100 Prognose „Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.”

 

Disclaimer:
Trotz sorgfältiger Analyse kann keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen gegeben werden. Die Informationen stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Der Autor übernimmt keine Haftung für auf dieser Website zur Verfügung gestellten Handelstechniken, Analysen und Tradingideen. Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren, bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung investiert sein.