Moderna-Aktie

Moderna-Aktie: Übergeordnet weiter long!

Aufgrund der Trendstärke kann durchaus eine Weiterführung der Aufwärtsbewegung für die Moderna-Aktie vonstattengehen. Allerdings muss auch im Blick behalten werden, dass die Oszillatoren RSI und Stochastik bereits im überkauften Bereich sind und sogar schon Verkaufssignale ausgelöst haben. Aus dieser Sicht heraus darf gerne mit einer Erholung gerechnet werden. Dabei dürfte es sich allerdings lediglich um eine Korrektur innerhalb der übergeordneten Aufwärtsbewegung handeln.

Moderna-Aktie – Widerstand ist nun Unterstützung

Denn mit Überwinden der Widerstandszone von rund 160 bis 180 EUR haben die Bullen ein Zeichen von Stärke gesetzt. Diese Kurszone dient nun als sehr gute Unterstützung für die Moderna-Aktie. Ob es bis dorthin konsolidiert, ist allerdings fraglich. Aus kurz- und mittelfristiger Sicht besteht ein Aufwärtstrend. Aber auch aus langfristiger Sicht ist es den Bullen bereits um 2020 herum gelungen, einen validen Bullenmarkt zu realisieren.

Fazit: aufgrund der übergeordneten Trendrichtung ist von weiter steigenden Kursen auszugehen. Zwischenzeitlich muss allerdings auch mal eine Kurskorrektur eingeplant werden.

Widerstand: letztes Hoch – 305 EUR
Unterstützung: SMA38 – 212 EUR | SMA100 – 163 EUR | SMA200 – 134 EUR

Der Chart (D1) in EUR

Moderna-Aktie Prognose
Moderna-Aktie – fxempire.de chart

Hier die Trendanalyse (D1) für die Moderna-Aktie

HighLow Indikator: Nun wird noch geprüft, ob bei der Moderna-Aktie höhere Tiefs und neue Hochpunkte entstehen. Tief- und Hochpunkte die steigend sind kennzeichnen einen Aufwärtstrend. Von insgesamt 10 HighLows sind sogar 10 steigend. Insofern ist das als sehr bullisch zu bezeichnen.

Macd Indikator: An dieser Stelle wird bei dem Oszillator von Moderna untersucht, ob die Signal-Linie über der Trigger-Linie ist. Zusätzlich auch, ob der Macd über null notiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind ganze 10 positiv. Das ist mega bullisch. Super, weiter so!

Gleitende Durchschnitte: Es wird als Letztes noch analysiert, ob bei der Moderna-Aktie die GDs steigend sind. Denn steigende GDs machen einen Aufwärtstrend aus. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten sind sogar 10 steigend. Das ist durchaus als sehr bullisch zu bezeichnen.

Die Auswertung der Trendanalyse

Jetzt widmen wir uns der Gesamtauswertung. Alles zusammen sind es 30 Kriterien, davon sind 30 als positiv zu bezeichnen. Das sind ganze 100 %. Der Status ist hier auf “sehr bullisch” zu setzen. Aus dieser Sicht heraus ist es angebracht, einen Einstieg in die Moderna-Aktie zu suchen, bzw. investiert zu bleiben.

 

Disclaimer:
Trotz sorgfältiger Analyse kann keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Die bereitgestellten Informationen stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Der Autor übernimmt keine Haftung für auf dieser Website zur Verfügung gestellten Handelstechniken, Analysen und Tradingideen. Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren, bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung investiert sein.