Meta Platforms-Aktie

Meta Platforms-Aktie – Nochmals gen Süden!

Genau am 27. April dieses Jahres stellte sich ein Tiefpunkt bei 169 USD ein. Von dort aus gelang es den Bullen der Meta Platforms-Aktie, eine neuerliche Aufwärtsbewegung zu initiieren. Trotzdem ist es so, dass der übergeordnete Trend weiterhin abwärts gerichtet ist.

Es besteht die Gefahr, dass es nochmals zum Anlaufen der 170er-Marke und zu tieferen Preisen kommt. Beispielsweise könnte die Zone um 160 USD eine Rolle spielen. Rückblickend kann gesagt werden, als der Kurssturz im Januar dieses Jahres unter den GD200 führte, war dies ein erstes Warnzeichen. Nun ist der gesamte Trend abwärtsgerichtet, sodass von einem Bärenmarkt gesprochen werden muss.

Meta Platforms-Aktie – Bodenbildung muss zunächst her

Um den negativen Trend ins Positive zu drehen, muss zunächst eine Bodenbildung her. Solange keine steigenden Hoch- sowie Tiefpunkte zu erkennen sind, kann sich keine nachhaltige Trendwende einstellen.

Zudem darf gerne der gleitende Durchschnitt mit der Periode 200 herangezogen werden. Wird er überboten und aufsteigend gedreht, so lohnt es sich sehr, einen Einstieg zu wagen.

Der Heikin-Ashi-Chart von der Meta Platforms-Aktie (D1)

Meta Platforms-Aktie Prognose
Meta Platforms-Aktie | Chart von FxEmpire

Nun eine Trendanalyse (D1) für die Meta Platforms-Aktie

Macd Oszillator: An dieser Stelle wird bei dem Oszillator untersucht, ob die Signal-Linie über der Trigger-Linie ist. Zusätzlich auch, ob der Macd über null notiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind nur 3 positiv. Insofern ist das als bärisch zu bezeichnen.

Gleitende Durchschnitte: Es wird noch analysiert, ob bei der Meta Platforms-Aktie die GDs steigend sind. Denn steigende GDs machen einen Aufwärtstrend aus. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten ist nur einer steigend. Insofern ist das als sehr bärisch zu bezeichnen. Das muss sich definitiv ändern!

Parabolic SAR Indikator: Als Letztes muss geprüft werden, ob sich der Schlusskurs oberhalb vom Indikator befindet. Falls ja, so ist ein valider Aufwärtstrend gegeben. Von insgesamt 10 Parabolic SAR Auswertungen sind nur 2 positiv. Insofern ist das als sehr bärisch zu bezeichnen.

Die Auswertung der Trendanalyse

12.05.2022: Jetzt widmen wir uns der Gesamtauswertung. Alles zusammen sind es 30 Kriterien, davon sind 6 als positiv zu bezeichnen. Das sind nur 20.00 %. Demzufolge wird der Status hier auf „Bärisch“ gesetzt. Von daher ist es clever, mit dem Einstieg in die Meta Platforms-Aktie zu warten, bis die Analyse ein positives Ergebnis bringt.

 

Disclaimer: Trotz sorgfältiger Analyse kann keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen gegeben werden. Die Informationen stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Der Autor übernimmt keine Haftung für auf dieser Website zur Verfügung gestellten Handelstechniken, Analysen und Tradingideen. Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren, bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung investiert sein.