Litecoin

Litecoin (LTC) – Die Lage trübt mehr und mehr ein!

Derzeit handelt die Kryptowährung Litecoin (LTC) bei 130 USD. Erst gestern konnten die Bären ihre Überlegenheit zeigen, indem sie ein neues Tief generierten. Damit stand der Kurs so tief wie seit Juli letzten Jahres nicht mehr. Aus dieser Sicht heraus muss man sich die Unterseite etwas genauer anschauen. Eine nächste Unterstützung lässt sich im Bereich von etwa 105 USD ausmachen. Dort kam es während des Sommers 2021 zu einer Stabilisierung und zu einer Bewegung Richtung Norden. Diese Kurszone dürfte in den kommenden Wochen und Monaten angelaufen werden.

Litecoin (LTC) – glatte Marke im Fokus

Im ungünstigsten Fall können die Bären sogar ein Durchbruch realisieren, um damit weiter fallende Kurse zu initiieren. Das Hauptaugenmerk liegt also auf der glatten und deswegen psychologisch interessanten 100er-Marke. Diese muss Litecoin (LTC) zwangsläufig halten, um die positive Aussicht einigermaßen zu halten. Die später noch folgende Trendanalyse zeigt nämlich bereits eine bärische Situation auf.

Falls sich die 100er-Marke in Luft auflöst, so käme als direktes Kursziel auf der Unterseite das Preis-Level von etwa 75 USD in den Fokus. Um die Lage doch noch ins bullische zu bringen, muss es bewerkstelligt werden, Kurse von etwa 200 USD zu erreichen. Damit werden technische Widerstände überwunden und die Lage könnte aufhellen.

Fazit – Aktuell sind die Bären vom Litecoin (LTC) am Ruder und der Fokus liegt auf der 100er-Marke. Kurse oberhalb von 170 respektive 200 USD würde die Lage aufhellen.

Der Heikin-Ashi-Chart von Litecoin (LTC) (D1)

Litecoin (LTC) Prognose
Litecoin (LTC) | Chart von fxempire

Jetzt eine Trendanalyse (D1) für den Litecoin (LTC)!

Macd Oszillator: Es wird bei dem oft verwendeten Indikator geschaut, ob die Signal-Linie über der Trigger-Linie ist. Zudem auch, ob der Macd über null notiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen ist nicht eine positiv. Insofern ist das als sehr bärisch zu bezeichnen und muss sich ändern.

Gleitende Durchschnitte: Nun wird geprüft, ob bei dem Litecoin (LTC) die GDs steigend sind. Denn steigende GDs zeigen einen Aufwärtstrend an. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten ist nur einer steigend. Insofern ist das als sehr bärisch zu bezeichnen. Das muss sich definitiv ändern!

Parabolic SAR Indikator: Als Letztes muss analysiert werden, ob sich der Indikator unterhalb vom Schlusskurs befindet. Falls ja, dann ist ein bestätigter Aufwärtstrend gegeben. Von insgesamt 10 Parabolic SAR Auswertungen ist nicht eine einzig positiv. Das ist mega bärisch, hier drohen weitere Verluste.

Die Auswertung der Trendanalyse

09.01.2022: Nun zur Gesamtauswertung. Alles zusammen sind es 30 Kriterien, davon ist nur ein einziger als positiv zu bezeichnen. Das sind lediglich 3.33 %. Deswegen wird der Status hier auf „Sehr Bärisch“ gesetzt. Aus diesem Blickwinkel ist es klug, mit dem Einstieg in den Litecoin (LTC) zu warten, bis die Analyse ein besseres Ergebnis bringt.

 

Disclaimer:
Trotz sorgfältiger Analyse kann keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen gegeben werden. Die Informationen stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Der Autor übernimmt keine Haftung für auf dieser Website zur Verfügung gestellten Handelstechniken, Analysen und Tradingideen. Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren, bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung investiert sein.