Goldpreis

Goldpreis: Zwischen Widerstand und Unterstützung!

Aktuell findet der Kurs Support im Bereich von etwa 1780 USD. Hier kam es ebenso zum mehrfachen Abprallen zur Oberseite. Damit befindet sich der Goldpreis nun zwischen der Unterstützung und dem massiven Widerstand. Eines kann gesagt werden, unterhalb des Bereichs von 1834 USD besteht vorerst weiterhin Abwärtsdruck. Das bedeutet, dass die Unterstützung von 1782 USD möglicherweise nicht halten könnte. Als nächst größere Unterstützung kommt der Tiefpunkt aus dem August von 1669 USD in den Fokus. 

Goldpreis – es ist vonnöten den Widerstand aufzulösen

Es ist jetzt vonnöten, dass die Bullen vom Goldpreis einen Anstieg über die entsprechende Widerstandsmarke initiieren. Nur so kann eine Aufwärtsbewegung in Richtung des Junihochs von 1917 US-Dollar vonstattengehen. Vonseiten des RSIs ist ein Kaufsignal gegeben, welches den Bullen zugutekommen sollte.

Auch der Stochastik Indikator befindet sich noch nicht im überkauften Bereich und lässt weitere Anstiege für den Goldpreis zu. Zwar ist der MACD Indikator unter null, allerdings schneidet die Signallinie gerade die Triggerlinie. Aus dieser Sicht heraus liegt der Vorteil vorerst aufseiten der Bullen.

Widerstand: letztes Hoch – 1834 USD | SMA38 – 1808 USD
Unterstützung: SMA100 – 1802 USD | SMA200 – 1794 USD

Der Chart (H4) in USD

Goldpreis Prognose
Goldpreis – fxempire.de chart

Hier die Trendanalyse (H4) für den Goldpreis

HighLow Indikator: Nun wird noch geprüft, ob höhere Tiefs und neue Hochpunkte entstehen. Tief- und Hochpunkte die steigend sind kennzeichnen einen Aufwärtstrend. Von insgesamt 10 HighLows sind nur die Hälfte steigend. Das geht aber wirklich besser. Die Bullen müssen Gas geben.

Macd Indikator: An dieser Stelle wird bei dem Oszillator von untersucht, ob die Signal-Linie über der Trigger-Linie ist. Zusätzlich auch, ob der Macd über null notiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind nur zwei positiv. Hier muss man davon sprechen, dass dies bärisch ist.

Gleitende Durchschnitte: Es wird als Letztes noch analysiert, ob bei dem Goldpreis die GDs steigend sind. Denn steigende GDs machen einen Aufwärtstrend aus. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten sind 7 steigend. Insofern ist das als bullisch zu bezeichnen. -the trend is your friend-

Die Auswertung der Trendanalyse

Jetzt widmen wir uns der Gesamtauswertung. Alles zusammen sind es 30 Kriterien, davon sind 14 als positiv zu bezeichnen. Das sind 46,67 %. Demnach wird der Status hier auf “neutral” gesetzt. Insofern kann es durchaus sinnvoll sein, den Goldpreis zu halten und etwas genauer zu beobachten.

Detailansicht vom Heikin-Ashi-Chart (H4) in USD

Goldpreis Prognose
Goldpreis Prognose „Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.”

 

Disclaimer:
Trotz sorgfältiger Analyse kann keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen gegeben werden. Die Informationen stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Der Autor übernimmt keine Haftung für auf dieser Website zur Verfügung gestellten Handelstechniken, Analysen und Tradingideen. Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren, bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung investiert sein.