EUR/USD Technische Analyse für 6. Januar 207

European Central Bank, Frankfurt
European Central Bank, Frankfurt

Das EUR/USD Paar bewegt sich zur Mitte der Session leicht abwärts, während der Fokus der Trader auf der heute anstehenden Veröffentlichung des U.S. Arbeitsmarktberichts liegen dürfte.

Technische Analyse

Der Haupttrend geht auf der Tages-Grafik nach unten, eine Bewegung über 1.0652 würde den Haupttrend nach oben umkehren. Oberhalb dieses Level würde das Haupthoch bei 1.0670 das nächste Ziel darstellen, gefolgt vom Hoch vom 8. Dezember bei 1.0872.

Die Haupt Trading Range geht von 1.0872 bis 1.0339. Die Retracement Zone dieser Range liegt zwischen 1.0606 und 1.0668, dieser Bereich markiert das primäre Ziel nach oben. Der 50% Level dieser Range liegt bei 1.0606 wurde bereits gestern und zu Beginn der heutigen Session getestet.

Die kurzfristige Range geht von 1.0652 bis 1.0339. Der 50% Level (oder Pivot-Preis) dieser Range liegt bei 1.0496 und markiert heute das primäre Ziel nach unten.

daily-eurusd-chart-4

Ausblick

Von den aktuellen Preisbewegungen bei 1.0582 und den Entwicklungen zu Beginn der Session ausgehend sollte die Reaktion der Trader auf einen absteigenden Angle bei 1.0612 und auf einen absteigenden Angle bei 1.0572 bis zum Ende der heutigen Session die Richtung des Marktes vorgeben.

Eine Bewegung über 1.0612 wäre ein Hinweis auf die Anwesenheit von Käufern, dadurch könnte zudem genügend Aufwärtsschwung für eine Herausforderung des Haupthochs bei 1.0652 generiert werden. Ein Anstieg über diesen Preis würde den Haupttrend nach oben umkehren und könnte Bewegungen in Richtung 1.0668, 1.0670 und 1.0682 zu Folge haben. 1.0682 könnte zum Trigger-Punkt für eine Beschleunigung nach oben werden.

Eine Bewegung unter 1.0572 wäre ein Indikator für die Präsenz von Verkäufern. Unterhalb dieses Level zeigt die Tages-Grafik viel Raum nach unten auf, ein kurzfristiger Pivot-Preis bei 1.0496 markiert das nächste Ziel, gefolgt von einem aufsteigenden Angle bei 1.0459.

1.0399 und 1.0369 markieren potenzielle Unterstützungs-Angle, letzterer stellt den letzten potenziellen Unterstützungs-Angle vor dem Hauptboden bei 1.0339 dar.

Nach der Veröffentlichung des U.S. Arbeitsmarktberichts wäre nach einem Anstieg über 1.0612 Stärke zu erwarten, ein Fall unter 1.0572 wäre ein Zeichen für Schwäche.

Published by

James Hyerczyk

James A. Hyerczyk has worked as a fundamental and technical financial market analyst since 1982. His technical work features the pattern, price and time analysis techniques of W.D. Gann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *