EUR/USD Technische Analyse für 27. Dezember 2016

European Central Bank, Frankfurt
European Central Bank, Frankfurt

Das EUR/USD Paar bewegt sich zur Mitte der Session leicht abwärts, das Forex-Paar bewegt sich dabei weiterhin bei geringem Handelsaufkommen innerhalb der Range vom vergangenen Freitag. Die heutigen Preisbewegungen deuten auf Unentschlossenheit der Trader hin und lassen bevorstehende Volatilität erwarten.

Technische Analyse

Der Haupttrend geht auf der Tages-Grafik nach unten, derzeit ist jedoch ein Aufwärtsschwung zu beobachten. Eine Bewegung über 1.0499 würde diesen Aufwärtsschwung bestätigen, während ein Fall unter 1.0352 den Abwärtstrend bestätigen würde.

Die kurzfristige Range geht von 1.0352 bis 1.0499. Der 50% Level – oder Pivot-Preis – dieser Range liegt bei 1.0426. Dieser Preis kontrolliert heute die Richtung des Marktes.

Die Haupt Trading Range geht von 1.0670 bis 1.0352. Der 50% Level – oder Pivot-Preis – dieser Range liegt bei 1.0511, dieser Preis stellt ein potenzielles Ziel nach oben dar und könnte zum Trigger-Punkt für einen Ausbruch nach oben werden.

daily-eurusd-18

Ausblick

Von den aktuellen Preisbewegungen bei 1.0441 und den Entwicklungen zu Beginn der Session ausgehend sollte die Reaktion der Trader auf einen kurzfristig aufsteigenden Angle bei 1.0432 bis zum Ende der Session die Richtung des Marktes vorgeben.

Eine Bewegung über 1.0432 würde auf die Anwesenheit von Käufern hindeuten. Nach oben hin gibt es viel Raum für weitere Aufwärtsbewegungen, daher wären bei zunehmenden Handelsaufkommen Bewegungen in Richtung des Hochs der vergangenen Woche bei 1.0499, sowie eines durch einen absteigenden Angle bei 1.0510, eines 50% Level bei 1.0511 und eines aufsteigenden Angle bei 1.0512 gebildeten Preis-Cluster denkbar.

Da der Haupttrend nach unten geht könnten nach einem ersten Test des zwischen 1.0510 und 1.0512 vorliegenden Preis-Cluster vermehrt Verkäufer aktiv werden, einem Ausbruch über diesen Bereich könnte eine Beschleunigung nach oben folgen.

Eine Bewegung unter 1.0432 wäre ein Indikator für die Präsenz von Verkäufern. Durch eine Bewegung unter einen kurzfristigen 50% Level bei 1.0426 könnte zudem eine Beschleunigung nach unten ausgelöst werden, unterhalb dieses Level liegt viel Raum für weitere Abwärtsbewegungen vor da das nächste Ziel erste in Form der 1.0392 ins Spiel kommt. Dieser Level markiert den letzten potenziellen Unterstützungs-Angle vor dem Hauptboden bei 1.0352.

Einer Bewegungen über 1.0432 könnten weitere Anstiege folgen, während ein Fall unter 1.0426 Schwäche erwarten lassen würde.

 

Published by

James Hyerczyk

James A. Hyerczyk has worked as a fundamental and technical financial market analyst since 1982. His technical work features the pattern, price and time analysis techniques of W.D. Gann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *