EUR/USD Technische Analyse für 23. Februar 2017

Das EUR/USD Paar bewegt sich zur Mitte der Session leicht aufwärts, nachdem am Mittwoch die Entstehung eines Schlusspreisumkehrbodens zu beobachten war. Das Chart-Muster wurde bestätigt, jedoch deuten die aktuellen Bewegungen innerhalb einer Range auf Unentschlossenheit der Trader hin und lassen bevorstehe Volatilität erwarten.

Aus fundamentaler Sicht ist davon auszugehen dass viele Trader noch dabei sind, die am Mittwoch veröffentlichten Fed Minutes zu verarbeiten. Die Minutes lassen eine „baldige Zinsanhebung“ erwarten, jedoch deuten die aktuellen Preisbewegungen darauf hin dass viele Marktteilnehmer daran zweifeln.

Am Mittwoch waren Aufwärtsbewegungen zu beobachten, welche vor allem auf eine Dollar-Schwäche zurückzuführen gewesen sein dürften.

In Europa sorgt die in Frankreich bevorstehe Präsidentschaftswahl derzeit weiterhin für Verunsicherung, insbesondere da die rechts-konservative Marie Le Pen in Umfrageergebnissen weiterhin aufholt.

Daily-EURUSD-16

Technische Analyse

Der Haupttrend geht auf der Tages-Grafik nach unten, jedoch lässt der am Mittwoch entstandene Schlusspreisumkehrboden derzeit Aufwärtsschwung erwarten.

Eine Bewegung über 1.0573 würde das Chart-Muster bestätigen und könnte eine zwei bis drei Tage dauernde Rally in den Bereich zwischen 1.0660 und 1.0700 zur Folge haben.

Die Haupt Trading Range geht von 1.0339 bis 1.0828. Die Retracement Zone dieser Range liegt zwischen 1.0583 und 1.0526. Der Markt bewegt sich derzeit innerhalb dieses Bereichs. Die Reaktion der Trader auf diese Zone sollte kurzfristig die Richtung des EUR/USD Paares vorgeben. Bei 1.0606 kommt ein wichtiger 50% Level ins Spiel.

Die kurzfristige Range geht von 1.0828 bis 1.0493. Die Retracement Zone dieser Range liegt zwischen 1.0660 und 1.0700, dieser Bereich markiert das primäre Ziel nach oben.

Ausblick

Das EUR/USD Paar bewegt sich derzeit bei 1.0554. Ein Unterstützungs-Cluster zwischen 1.0526 und 1.0524 markiert das nächste Ziel nach unten. Sollte dieser Bereich als Unterstützung scheitern könnte in Folge der 1.0493 Level getestet werden.

Eine Bewegung unter 1.0493 würde den Schlusspreisumkehrboden negieren und könnte eine Beschleunigung in Richtung eines Angle bei 1.0432 auslösen. Dieser Angle markiert den letzten Unterstützungs-Angle vor dem Hauptboden bei 1.0339.

Nach Aufwärtsbewegungen markiert der 50% Level bei 1.0583 das erste Ziel, gefolgt von einem weiteren 50% Level bei 1.0606.

Dieser Preis könnte zum Trigger-Puntk für eine mögliche Beschleunigung in Richtung eines kurzfristigen 50% Level bei 1.0660 werden.

Bis sich eine klare Richtung abzeichnet ist weiterhin mit Bewegungen zwischen 1.0583 und 1.0526 zu rechnen.

 

Published by

James Hyerczyk

James A. Hyerczyk has worked as a fundamental and technical financial market analyst since 1982. His technical work features the pattern, price and time analysis techniques of W.D. Gann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *