EUR/USD Technische Analyse für 12. Januar 2017

Das EUR/USD Paar bewegt sich zur Mitte der Session leicht aufwärts, vor allem die anhaltende Dollar-Schwäche in Reaktion auf Donald Trumps’ Pressekonferenz am Mittwoch dürfte der Katalysator hinter den aktuellen Aufwärtsbewegungen sein.

Zu Beginn des Tages näherte sich das Forex-Paar der 1.067 Marke, jedoch kamen die Aufwärtsbewegungen bei 1.0664 zum Erliegen – Eine Kehrtwende zurück nach unten folgte. Hier etablierte sich sein Hoch als die Fed ankündigte den Leitzins in diesem Jahr bis zu drei Mal anzuheben. Ein Anstieg über diesen Level wäre signifikant da er darauf hindeuten würde dass viele Marktteilnehmer an der wirtschaftlichen Erholung der USA und den von der Fed angekündigten Zinsanhebungen zweifeln.

Daily-EURUSD-Chart-8

Technische Analyse

Der Haupttrend geht auf der Tages-Grafik nach unten, eine Bewegung über 1.0652 würde den Haupttrend nach oben umkehren.

Seit Erreichen des Hauptbodens bei 1.0339 bewegte sich der Markt an sieben aufeinanderfolgenden Tagen aufwärts, daher könnte nun die Zeit für die Entstehung eines Schlusspreisumkehrhochs reif sein.

Die Haupt Trading Range geht von 1.0872 bis 1.0339. Die Retracement Zone dieser Range liegt zwischen 1.0606 und 1.0668, dieser Bereich wird aktuell getestet. Die Reaktion der Trader auf diese Zone sollte aufzeigen ob weiterhin Käufer aktiv werden oder Verkäufer die Kontrolle über den Markt zurückerlangen.

Ausblick

Von den aktuellen Preisbewegungen bei 1.0647 und den Entwicklungen zu Beginn des Tages ausgehend sollte die Reaktion der Trader auf einen absteigenden Angle bei 1.0642 heute die Richtung des Marktes vorgeben.

Eine Bewegung über 1.0642 würde auf die Anwesenheit von Käufern hindeuten und könnte eine Annäherung den Fibonacci Level bei 1.0668 und an das Haupthoch vom 14. Dezember bei 1.0670 zur Folge haben. 1.0670 könnte zum Trigger-Punkt für eine Beschleunigung nach oben werden, ein Angle bei 1.0757 markiert das nächste Ziel.

Ein Rückfall unter 1.0642 wäre ein Indikator für die Präsenz von Verkäufern, eine Annäherung an den 50% Level bei 1.0606 wäre in Folge denkbar. Nach einer Bewegung unter diesen Level könnten weitere Abwärtsbewegungen folgen, da das nächste Ziel erst in Form eines Angle bei 1.0419 ins Spiel kommt.

Eine Bewegung über 1.0668 wäre ein Zeichen für Stärke, während ein Fall unter 1.0606 Schwäche erwarten lassen würde.

Published by

James Hyerczyk

James A. Hyerczyk has worked as a fundamental and technical financial market analyst since 1982. His technical work features the pattern, price and time analysis techniques of W.D. Gann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *