EUR/USD Technische Analyse für 11. Januar 2017

Das EUR/USD Paar bewegt sich zur Mitte der Session leicht abwärts, während viele Marktteilnehmer die bevorstehende Pressekonferenz des künftigen US-Präsidenten Donald Trump mit Spannung erwarten dürften. Viele Trader erwarten, dass Journalisten das künftige Staatsoberhaupt der Vereinigten Staaten mit Fragen über den angeblichen russischen Hacker-Skandal, sowie über Trumps’ Meinung zu Obama-Care konfrontieren werden. Ob im Rahmen der Pressekonferenz auch auf relevante Wirtschafts-Themen, wie etwa Trumps geplante Lockerung von Banken-Regulierungen und angekündigte Steuererleichterungen, eingegangen wird bleibt abzuwarten.

daily-eurusd-chart-7

Technische Analyse

Der Haupttrend geht auf der Tages-Grafik nach unten. Eine Bewegung über 1.0652 würde den Haupttrend nach oben umkehren, ein Fall unter den letzten Swing Bottom bei 1.0339 würde hingegen die Aufrechterhaltung des Abwärtstrends signalisieren.

Die Haupt Trading Range geht von 1.0872 bis 1.0339. Die Retracement Zone dieser Range liegt zwischen 1.0606 und 1.0668, dieser Bereich markiert das primäre Ziel nach oben. Innerhalb dieser Zone stoppte am 30. Dezember eine Rally bei 1.0652 und bei 1.0627 am 10. Januar.

Die kurzfristige Range geht von 1.0652 bis 1.0339. Der 50% Level – oder Pivot-Preis – dieser Range liegt bei 1.0496, dieser Preis markiert das primäre Ziel nach unten.

Ausblick

Von den aktuellen Preisbewegungen bei 1.0506 und den Entwicklungen zu Beginn der Session ausgehend sollte die Reaktion der Trader auf 1.0496 heute die Richtung des Marktes vorgeben.

Ein Halten oberhalb 1.0496 würde auf die Anwesenheit von Käufern hindeuten. Dadurch könnte zudem genügend Aufwärtsschwung für eine Herausforderung von 1.0582, 1.0606 und 1.0617 generiert werden.

Oberhalb 1.0617 könnten sich die Aufwärtsbewegungen fortsetzen, 1.0627, 1.0652 und 1.0668 markieren die nächsten Ziele. 1.0668 könnte zum Trigger-Punkt für eine Beschleunigung nach oben werden.

Ein Fall unter 1.0496 wäre ein Indikator für die Präsenz von Verkäufern, zudem könnte ein steiler Fall in Richtung 1.0459 folgen. Dieser Level könnte zum Trigger-Punkt für einen weiteren Einbruch in Richtung des nächsten aufsteigenden Angle bei 1.0399 werden.

Bei 1.0496 sollten heute Preisbewegungen und Order Flow beobachtet werden. Die Reaktion der Trader auf diesen Preis sollte heute die Richtung des Marktes vorgeben. Während der Pressekonferenz des künftigen US-Präsidenten Donald Trump sollte man sich auf Volatilität einstellen.

Published by

James Hyerczyk

James A. Hyerczyk has worked as a fundamental and technical financial market analyst since 1982. His technical work features the pattern, price and time analysis techniques of W.D. Gann.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *