EUR/USD – Tägliche Fundamentalanalyse – Ausblick für 9. Januar 2017

eurusd-friday-bns

Das EUR/USD Paar begann den heutigen Handelstag ruhig und scheint die jüngste Konsolidierung fortzusetzen nachdem kurz nach der Veröffentlichung des U.S. Arbeitsmarktberichts am Freitag leichte Abwärtsbewegungen zu beobachten waren. Der U.S. Arbeitsmarktbericht zeigte auf dass im Dezember mehr neue Arbeitsplätze als von Analysten im Konsens erwartet entstanden, jedoch zeigten die Daten auch einen Rückgang bei den durchschnittlichen Stundenlöhnen auf.

eurusd-fixh1jan09

Trotz des Rückgangs bei den Durchschnittslöhnen sind weitere Zinsanhebungen durch die Fed zu erwarten, was sich in nächster Zeit weiterhin positiv auf die Preisentwicklung des U.S. Dollar auswirken dürfte. Das EUR/USD Paar konnte sich nicht lange oberhalb der 1.0600 Marke halten und fiel unlängst zurück zum 1.0550 Level. Auch heute dürfte sich diese Entwicklung fortsetzen, da der Dollar weiterhin stark bleiben sollte.

In Ermangelung frischer Daten aus der Eurozone dürften die heutigen Preisbewegungen weiterhin auf die Reaktionen der Trader auf den am Freitag erschienenen U.S. Arbeitsmarktbericht vorgegeben werden. Das EUR/USD Paar dürfte weiterhin unter Druck geraten, ein Fall unter den 1.0500 Level wäre im Tagesverlauf denkbar.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *