EUR/USD – Tägliche Fundamentalanalyse – Ausblick für 23. Dezember 2016

eurusd-thursday-bns

Am heutigen Tag vor Weihnachten fallen Handelsaufkommen und Volatilität erwartungsgemäß gering aus, größere Bewegungen sind im Tagesverlauf nicht zu erwarten da sich viele Trader und Banker bereits in den Weihnachtsurlaub verabschiedeten. In Zeiten extrem hoher oder niedriger Volatilität ist vom Traden abzuraten, daher würden wir dem Markt heute fernbleiben.
eurusd-fixh1dec23

Auch gestern fielen die Bewegungen eher spärlich aus, einzig nach der Veröffentlichung diverser Daten aus den Vereinigten Staaten kam es kurzfristig zu einem leichten Ausbruch. Das gestern veröffentlichte finale Bruttoinlandsprodukt der USA fiel erwartungsgemäß stark aus. Das EUR/USD Paar stieg überraschenderweise und erreichte kurzzeitig die 1.0500 Marke, im Tagesverlauf folge jedoch eine Kehrtwende zurück nach unten. Das Forex-Paar kehrte damit in die aktuelle Range zurück und notiert kurz unterhalb der 1.0460 Marke.

Die gestrigen Preisbewegungen dürften vor allem auf das geringe Handelsaufkommen zurückzuführen sein und weniger durch spezifische Trends ausgelöst worden sein. Da sich der heutige Tag kaum vom gestrigen unterscheiden dürfte würden wir empfehlen dem Markt fern zu bleiben. Wer dennoch traden möchte sollte sich generell auf irrationale Bewegungen gegen den Trend einstellen und sehr vorsichtig sein.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *