EUR/USD Ausblick für 31. Januar 2017 – Technische Analyse

Der Euro bewegte sich zu Beginn der Session am Montag abwärts und unterschritt dabei den Bewegungsdurchschnitt der vergangenen 50 Tage. Im weiteren Tagesverlauf folgte eine Kehrtwende zurück nach oben. Vor diesem Hintergrund rechnen wir nun generell mit Volatilität, obwohl der Markt aktuell schwach wirkt wären wir nach einem Ausbruch über den Bewegungsdurchschnitt der vergangenen 100 Tage wieder zum Kaufen bereit da weiter Anstiege in Folge denkbar wären. Vorerst könnten negative Kerzen als Gelegenheiten zum Verkaufen genutzt werden.

Hier finden Sie unseren englischsprachigen EUR/USD Video-Ausblick:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *