Dow Jones

Dow Jones Index – Alarmbereitschaft!

Derzeit sind wieder einmal die Short-orientierten Anleger am Ruder. Denn mit Erreichen des neuen Allzeithochs von in der Spitze 36.952 USD stellte sich ein direkter Abverkauf ein. Die Kurse purzelten innerhalb kürzester Zeit zum wiederholten Male in die Kurszone um etwa 34.800 USD. Damit wird abermals der langfristig relevante GD200 auf die Probe gestellt. Wie auf dem Schaubild hervorragend zu erkennen ist, konnte dieser Indikator seine Relevanz schon mehrfach unter Beweis stellen.

Dow Jones Index – kleine Trendwende muss unbedingt her

Jetzt kommt es darauf an – die Bullen müssen zwangsläufig eine Trendwende auf dem gleitenden Durchschnitt initiieren, um ihn weiterhin bullish zu halten. Falls es den Bären vom Dow Jones Index gelingen sollte, die Kurse in Richtung 34.000 USD zu drücken, so besteht höchste Alarmbereitschaft. Denn wenn auch noch diese markante Unterstützung fällt, so ist der Weg Richtung Süden förmlich frei.

Fazit – aufgrund der übergeordnet aufwärts gerichteten Trendsituation liegt der Vorteil aktuell noch aufseiten der Bullen. Dennoch ist im Augenblick Alarmstufe Rot gegeben. Die Lage scheint mehr und mehr nach Süden zu drehen.

Der Heikin-Ashi-Chart vom Dow Jones Index (D1)

Dow Jones Index Prognose
Dow Jones Index | Chart von fxempire

Das ist eine Trendanalyse (D1) für den Dow Jones Index!

Macd Oszillator: Bei dem beliebten Indikator wird nun analysiert, ob die Trigger-Linie unter der Signal-Linie ist. Auch wird geschaut, ob der Macd über null tendiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind nur 3 positiv. Insofern ist das als bärisch zu bezeichnen.

Gleitende Durchschnitte: Hierbei wird analysiert, ob bei dem Dow Jones Index die GDs steigend sind. Ein Aufwärtstrend wird durch steigende GDs gekennzeichnet. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten ist nur die Hälfte steigend. Das überzeugt nicht besonders. Hier muss definitiv mehr kommen!

Parabolic SAR Indikator: Als Letztes wird geschaut, ob sich der Schlusskurs oberhalb vom Indikator befindet. Falls ja, so ist ein valider Aufwärtstrend gegeben. Von insgesamt 10 Parabolic SAR Auswertungen sind nur 3 positiv. Bullisch ist definitiv etwas anderes.

Die Auswertung der Trendanalyse

21.01.2022: Was zeigt die Gesamtauswertung auf? Von zusammengefasst 30 Bewertungskriterien, sind 11 als positiv zu bezeichnen. Das sind nur 36.67 %. Demzufolge wird der Status hier auf „Bärisch“ gesetzt. Von daher ist es clever, mit dem Einstieg in den Dow Jones Index zu warten, bis die Analyse ein positives Ergebnis bringt.

 

Disclaimer: Trotz sorgfältiger Analyse kann keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen gegeben werden. Die Informationen stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Der Autor übernimmt keine Haftung für auf dieser Website zur Verfügung gestellten Handelstechniken, Analysen und Tradingideen. Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren, bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung investiert sein.