Dogecoin

Dogecoin (DOGE) – Nichts Positives zu erkennen!

Während der letzten Handelstage kam es beim Dogecoin (DOGE) zu weiteren Abgaben. Damit wird die wichtige Unterstützung von rund 0,13 USD zum wiederholten Male angelaufen. Falls den Bären hier ein Durchbruch gelingt, so würde die charttechnische Lage deutlich eintrüben und es müsste mit weiter fallenden Kursen gerechnet werden. Auf der Unterseite kommt die Kurszone von 0,10 USD in den Fokus. Dabei handelt es sich um eine glatte und deswegen auch psychologisch interessante Marke.

Dogecoin (DOGE) – die 0,21-USD-Marke muss genommen werden

Um das Blatt jetzt ins Positive zu drehen, muss zum einen ein Halten oberhalb der 0,13-USD-Marke gewährleistet werden. Im weiteren Verlauf muss es den Bullen vom Dogecoin (DOGE) gelingen, die Widerstandszone von 0,21 USD aufzubrechen. Damit würden Kaufsignale entstehen und die gleich folgende Trendanalyse auf bullish drehen. Blickt man auf das Schaubild, so kann man einen Bärenmarkt erkennen.

Fazit – aufgrund der technischen Verfassung ist eher von weiter fallenden Kursen auszugehen. Erst oberhalb der Marke von 0,21 USD hellt die Situation auf.

Der Heikin-Ashi-Chart von Dogecoin (DOGE) (D1)

Dogecoin (DOGE) Prognose
Dogecoin (DOGE) | Chart von fxempire

Nun eine Trendanalyse (D1) für den Dogecoin (DOGE)!

Macd Oszillator: An dieser Stelle wird bei dem Oszillator untersucht, ob die Signal-Linie über der Trigger-Linie ist. Zusätzlich auch, ob der Macd über null notiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen ist nicht eine positiv. Insofern ist das als sehr bärisch zu bezeichnen und muss sich ändern.

Gleitende Durchschnitte: Es wird noch analysiert, ob bei dem Dogecoin (DOGE) die GDs steigend sind. Denn steigende GDs machen einen Aufwärtstrend aus. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten ist nicht ein einziger steigend. Insofern ist das als sehr bärisch zu bezeichnen. So geht es nicht weiter!

Parabolic SAR Indikator: Als Letztes muss geprüft werden, ob sich der Schlusskurs oberhalb vom Indikator befindet. Falls ja, so ist ein valider Aufwärtstrend gegeben. Von insgesamt 10 Parabolic SAR Auswertungen sind sogar 10 positiv. Insofern ist das als absolut bullisch zu bezeichnen.

Die Auswertung der Trendanalyse

21.01.2022: Jetzt widmen wir uns der Gesamtauswertung. Alles zusammen sind es 30 Kriterien, davon sind 10 als positiv zu bezeichnen. Das sind nur 33.33 %. Demzufolge wird der Status hier auf „Bärisch“ gesetzt. Von daher ist es clever, mit dem Einstieg in den Dogecoin (DOGE) zu warten, bis die Analyse ein positives Ergebnis bringt.

 

Disclaimer: Trotz sorgfältiger Analyse kann keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen gegeben werden. Die Informationen stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Der Autor übernimmt keine Haftung für auf dieser Website zur Verfügung gestellten Handelstechniken, Analysen und Tradingideen. Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren, bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung investiert sein.