Dax 40 Prognose

Dax 40 Prognose: Die Richtung stimmt – darauf kommt es jetzt an!

Wie am Chart wunderschön zu sehen ist, federte dieser wichtige Indikator die Kurse vom Dax 40 Richtung Norden ab. Derzeit befindet sich das Aktienbarometer bei etwa 15500 Punkten. Jetzt steht es erst einmal an die kurz- und mittelfristige Trend Indikation zurückzuerobern. Dabei handelt es sich um die gleitende Durchschnitte mit der Periode 38 sowie 100.

Dax 40 – Widerstandsbereich muss aufgelöst werden!

Mit einem Tagesschlusskurs von beispielsweise 15750 EUR wären diese Widerstände aufgelöst. Zudem ist so auch das Hoch vom 27. September bei 15704 EUR aus dem Markt genommen. Es sollte dann als Nächstes anstehen, in Richtung Allzeithoch anzuziehen. Dieses hat der Dax 40 am 13. August bei 16030 EUR gesetzt. Mittelfristig befindet sich der Index allerdings bereits seit April dieses Jahres in einer Seitwärtsbewegung. Hier ist es vonnöten auszubrechen. Ist das geschehen, so dürfte sich die übergeordnete langfristige Aufwärtsbewegung weiter fortsetzen.

Als Kursziel steht es auf der Oberseite zuerst an die glatte 16500er-Marke anzulaufen. Weiterhin steht die glatte und deswegen ebenso psychologisch interessante 17000-EUR-Marke im Fokus. Falls es den Bären vom Dax 40 gelingt die Kurse Richtung Süden zu drücken, unterhalb der 15000er-Marke, so würde sich die Chart-Situation stark eintrüben.

Der Chart Dax 40 (D1) in EUR

Dax 40 Prognose
Dax 40 – fxempire.de chart

Was sagt die Trendanalyse (D1) für den Dax 40?

HighLow Indikator: Hierbei wird untersucht, ob höhere Tiefs und neue Hochpunkte entstehen. Ein Aufwärtstrend wird durch höhere Hochs und steigende Tiefpunkte gekennzeichnet. Von insgesamt 10 HighLows sind nur 3 steigend. Bullisch ist definitiv etwas anderes.

Gleitende Durchschnitte: Jetzt wird geschaut, ob bei dem Dax 40 die GDs steigend sind. Denn steigende GDs kennzeichnen einen Aufwärtstrend. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten ist nur die Hälfte steigend. Das überzeugt nicht besonders. Hier muss definitiv mehr kommen!

Macd Indikator: Als Letztes muss bei dem wichtigen Oszillator geprüft werden, ob die Trigger-Linie unter der Signal-Linie ist. Außerdem auch, ob sich der Macd über null befindet. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind nur 4 positiv. Insofern ist das als bärisch zu bezeichnen.

Die Auswertung der Trendanalyse

14.10.2021: Wie fällt der Blick auf die Gesamtauswertung aus? Von 30 gemessenen Kriterien sind 12 als positiv zu bezeichnen. Das sind 40 %. Demnach wird der Status hier auf “neutral” gesetzt. Insofern kann es durchaus sinnvoll sein, den Dax 40 zu halten und etwas genauer zu beobachten.

Detailansicht vom Heikin-Ashi-Chart (D1) in EUR

Dax 40 Prognose
Dax 40 | Quelle: TradingView

 

Disclaimer:
Trotz sorgfältiger Analyse kann keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen gegeben werden. Die Informationen stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Der Autor übernimmt keine Haftung für auf dieser Website zur Verfügung gestellten Handelstechniken, Analysen und Tradingideen. Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren, bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung investiert sein.