Bitcoin und Ethereum Preisprognose – nach BTC-Preiskorrektur nun unter 9.000 USD

Die BTC-Preise erfuhren eine Korrektur nach unten und drohen nun, unter die starke Unterstützung bei 8.800 USD zu fallen. Wenn es dazu kommen sollte, wird das den Weg zu den 8.400 öffnen. Noch wichtiger in diesem Zusammenhang wäre aber die Erkenntnis, dass die Bullen in diesem Fall dann ihre dominierende Kontrolle verloren hätten. Das wäre ein schlechtes Omen für die Bullen und gerade jetzt etwas, dem sie sich zu diesem Zeitpunkt nicht stellen wollen. Es war ihnen in den letzten Wochen sehr gut gelungen, eine Aufwärtsdynamik zu kreieren. Obgleich ihnen eine geringe Korrektur kaum etwas ausmacht, sind wir der Ansicht, dass sie auf eine komplette Umkehr nicht vorbereitet sind.

Empfohlene Artikel

Gefahr einer Umkehr bei den Preisen

Würde diese Unterstützung verloren gehen, hieße das, dass die Bären langsam und stetig die Kontrolle übernehmen würden. Das sollte die Ordnung bei den Bullen gehörig durcheinanderwirbeln. Dies würde auch die Chancen gefährden, dass wir mit den Preisen die 10.000-Dollar-Marke knacken können. Eine Folge wäre auf kurze Sicht ein unbeständiger Handel. Die Bullen müssten früher oder später Stellung beziehen und die Preise nach oben treiben, sodass die Händler und Anleger das Verrauen haben, dass über kurz oder lang die Kontrolle wieder zurück in die Hände der Bullen kehren wird.Dieses Ereignis sollte einiges an Verkäufen auslösen.

Bitcoin 4H
Bitcoin 4H

Die ETH-Kurse sind ebenfalls stark gefallen und folgen der beschriebenen Dynamik. Da der Kursrutsch ebenfalls stark war, gibt es nun die Gefahr, dass sich der ETH wieder auf die 600-Dollar-Marke zurückzieht – das würde die Kontrolle wieder den Bären zuspielen.

Prognose

Heute wird es einen harten Kampf zwischen den Bullen und den Bären geben. Die Händler sollten sich eher zurückhalten und ein wachsames Auge auf die Preise haben. Sobald klar ist, wohin sich diese entwickeln, könnte man sich für Kaufen oder Verkaufen entscheiden.