AMD-Aktie

AMD-Aktie: Neue Kursziele sind aktiviert!

Aus kurz- und mittelfristiger Sicht ist die Trendrichtung stark zur Oberseite ausgerichtet. Aber auch langfristig und hierzu wird der SMA200 angesehen, besteht ein intakter Bullenmarkt. Erst kürzlich gelang es der AMD-Aktie die charttechnisch wichtige Widerstands-Marke von rund 100 US-Dollar aufzubrechen. Damit wurde neues Kurspotenzial in Richtung Norden freigesetzt. Als Kursziele kommen die Marken von 118 und 131 US-Dollar in den Blick. Aber auch das Erreichen der 157er-Marke scheint nicht ausgeschlossen.

AMD-Aktie – bullisches Bild muss aufrechterhalten werden

Um das bullische Bild aufrechtzuerhalten, sollte es der AMD-Aktie idealerweise gelingen, die kürzlich eroberte Widerstandszone, welche nun zur Unterstützung geworden ist, zu halten. Die Rede ist von dem glatten und psychologisch interessanten Bereich von 100 US-Dollar. Selbst wenn diese noch einmal unterschritten werden sollte, so besteht immer noch Luft bis etwa 90,00 oder 85,00 US-Dollar. Tiefer dürfte es aus technischer Sicht dann allerdings nicht mehr gehen.

Fazit: aufgrund des neuen Allzeithochs sowie der auf allen Ebenen bullischen Trendlage sollte sich die Aufwärtsbewegung bei AMD weiter fortsetzen können. Schlüsselmarke ist hierbei die 100er respektive 85er-Marke.

Widerstand: letztes Hoch – 107 USD
Unterstützung: SMA38 – 88 USD | SMA100 – 83 USD | SMA200 – 85 USD

Der Chart (D1) in USD

AMD-Aktie Prognose
AMD-Aktie – fxempire.de chart

Was sagt die Trendanalyse (D1) für die AMD-Aktie?

HighLow Indikator: Hierbei wird untersucht, ob bei der AMD-Aktie höhere Tiefs und neue Hochpunkte entstehen. Ein Aufwärtstrend wird durch höhere Hochs und steigende Tiefpunkte gekennzeichnet. Von insgesamt 10 HighLows sind sogar 9 steigend. Insofern ist das als sehr bullisch zu bezeichnen.

Gleitende Durchschnitte: Jetzt wird geschaut, ob die GDs bei der AMD-Aktie steigend sind. Denn steigende GDs kennzeichnen einen Aufwärtstrend. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten sind sogar 10 steigend. Das ist durchaus als sehr bullisch zu bezeichnen.

Macd Indikator: Als Letztes muss bei dem wichtigen Oszillator von AMD geprüft werden, ob die Trigger-Linie unter der Signal-Linie ist. Außerdem auch, ob sich der Macd über null befindet. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind ganze 10 positiv. Das ist mega bullisch. Super, weiter so!

Die Auswertung der Trendanalyse

Wie fällt der Blick auf die Gesamtauswertung aus? Von 30 gemessenen Kriterien sind 29 als positiv zu bezeichnen. Das sind ganze 96,67 %. Der Status ist hier auf “sehr bullisch” zu setzen. Aus dieser Sicht heraus ist es angebracht, einen Einstieg in die AMD-Aktie zu suchen, bzw. investiert zu bleiben.

 

Disclaimer:
Trotz sorgfältiger Analyse kann keine Gewähr für Inhalt, Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen. Die bereitgestellten Informationen stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Der Autor übernimmt keine Haftung für auf dieser Website zur Verfügung gestellten Handelstechniken, Analysen und Tradingideen. Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren, bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung investiert sein.