Tages-Fundamentalprognose DAX-Index – 28. März 2018

Der DAX-Index konnte sich im Laufe der letzten 24 Stunden weiter erholen, aber es bleibt abzuwarten, wie lange dies angesichts der Tatsache anhält, dass die US-Märkte gegen Ende ihres Handels nachgaben, was ebenfalls für den Morgen der asiatischen Märkte galt.

Der DAX wird wahrscheinlich fallen

Der DAX konnte sich erholen, da sich die Risikobereitschaft auf der ganzen Welt verbesserte, nachdem der Markt in der vergangenen Woche stark gestiegen war. Der Rückgang war auf die Tatsache zurückzuführen, dass die USA Zölle angekündigt hatten. Dies hatte zu Befürchtungen geführt, dass es zu einem Ausbruch eines globalen Handelskrieges kommen könnte. Nachdem die neue Woche aber begonnen hatte, traten diese Befürchtungen wieder zurück, da andere Länder keinerlei Folgeaktionen unternahmen. Es gab zwar viel Gerede, was aber zu wenig Bewegung an den Märkten führte.

DAX Hourly
DAX Stundenchart

Wir glauben allerdings, dass dies nur eine vorübergehende Flaute an den Märkten sein wird und die Angst und die Unsicherheit an die Märkte zurückkehren werden, sobald die USA weiterhin ihre nationalistische Politik verfolgen und dadurch andere Länder ermutigen, ihrem Beispiel zu folgen. So etwas ist für kein Wirtschaftssystem gut. Daher sind wir der Ansicht, dass sich das langfristig auswirken und die Erholung nur vorübergehend sein wird. Bestätigt wurden wir in unserer Ansicht dadurch, dass die Tech-Aktien in den USA abrutschen, da die Ermittlungen bei Facebook ausgeweitet werden. Dies wird sich wahrscheinlich auch in anderen Märkten widerspiegeln.

Wir gehen davon aus, dass der DAX den Tag sehr schwach eröffnen wird und diese Schwäche wird sich im Laufe des Tages noch verschlimmern. Vor dem Hintergrund der erst kürzlich aufgetretenen Tiefständen wird sich der Index wohl den größten Teil des Tages auf dem Rückzug befinden. Es sind schon bald neue ernsthafte Tiefststände zu erwarten.

Bitcoin und Ethereum Preisprognose – BTC-Preise konsolidieren sich

Die BTC-Preise haben sich in der Nähe der Tiefststände in der Region bei 7800 USD konsolidiert. Es sieht so aus, als würde sich die Konsolidierung ein oder zwei Tage fortsetzen. Die Bullen sollten in der Lage sein, etwas Vertrauen zu gewinnen, da sie den “Push-Lower” erfolgreich abwehren konnten. Sie waren in der Lage, die Preise unter Kontrolle halten, sodass diese nicht weiter fielen. Wir nähern uns dem Ende des Monats und wir glauben, dass im April die Bullen an den Kryptomärkten regieren werden. Die Bullen sollten in der Lage sein, auch durch diese Entwicklung weiter an Vertrauen zu gewinnen. Natürlich bleibt abzuwarten, ob dies zum Tragen kommt.

Empfohlene Artikel

Preise liegen im Bereich

Während der letzten Zeit gab es nicht viele grundlegende Entwicklungen oder Ereignisse und das ist auch einer der Gründe, warum es bei den Preisen zu Konsolidierungen und Schwankungen kommt. Wie wir bereits seit einigen Wochen vorausgesagt haben, befinden wir uns in der Phase der Marktreifung. Wir nehmen auch wahr, wie der Markt und die Händler versuchen, dem Markt bei seiner Reifung behilflich zu sein. Unter diesen Umständen mag es nicht richtig sein, dass die Anleger und Spekulanten abwarten, bis die Preise so volatil sind wie früher.

Bitcoin 4H
Bitcoin 4H

Die ETH-Preise haben sich ebenfalls ein wenig erholt, da ab diesem Zeitpunkt der Handel bei der 450-Dollar-Region begonnen hat. Wie wir aber bereits mehrfach ausgeführt haben, wird sich die Erholung an den ETH-Märkten wahrscheinlich viel langsamer gestalten und die Spanne wird in den kommenden Wochen geringer sein. Es kommt daher zu ernsthaften Erschütterung.

Mit Blick auf den Rest des Tages erwarten wir, dass sich die Preise auf kurze Sicht weiter konsolidieren werden, da sich der Markt auf die nächste Phase vorbereitet, die wahrscheinlich bullisch sein wird.

Bitcoin versucht die 8.000-Marke anzupeilen – es wäre ein Anfang…

Der Bitcoin rutschte am Dienstag um 4,41% auf einen Tagesendstand von 7.792,79 USD ab, nachdem der Kurs am Montag um 3,53% gefallen war, was zu einem Rückgang an vier aufeinanderfolgenden Tagen geführt hatte.

Die jüngste Stimmung unterstützt weiterhin den bärischen Trend, der sich am letzten Mittwoch bei 9.188,1 USD gebildet hat, wobei der 2.64%ige Aufwärtstrend am Freitag in der Ferne lag, da die Anleger in den letzten Wochen weiterhin auf negative Nachrichten reagierten, die darauf hindeuten, dass es zu regulatorischen Veränderung auf den Kryptomärkten kommen wird.

Ein Intraday-Hoch bei 8.273,37 USD konnte den ersten großen Widerstand des Tages von 8.391,6 USD keiner Prüfung unterziehen, während es sich durch das 23.6% FIB-Retracement-Level von 8.151,4 USD und einem Run bei einem 38.2% FIB-Retracement-Level hin zu 8.349,51 USD bewegte, was zu Verkaufsdruck führte, der letztlich zu einem Pullback auf unter 8.000 USD geführt hat.

Während die großen Widerstandsniveaus während des Tages nicht angepeilt wurden, rutschte ein Intraday-Tief von 7,742 USD durch das erste große Unterstützungsniveau des Tages bei 7.822,8 USD, bevor es zu Unterstützung kam – obgleich die Unterstützung nicht stark genug war, um einen Kursrutsch unter 8.000 zum ersten Mal in fast zwei Wochen zu verhindern.

Heute in den Kryptowährungshandel einsteigen

BTC/USD 28/03/18 Hourly Chart

Der frühe Teil des Tages gestaltete sich an diesem Morgen eher kryptofreundlich, wobei der Bitcoin zum Zeitpunkt der Beitragabfassung um 1,95% auf 7943,93 USD gestiegen war.

Ein Tagesbeginn mit einem Tief von 7.723,03 USD vermied das erste große Unterstützungslevel des Tages bei 7.598,81 USD und sorgte für eine dringend benötigte Aufwärtsbewegung, sodass der Bitcoin zuletzt ein Morgenhoch von 7.949,35 USD erreichte.

Falls das Widerstandsniveau des Tages bei 8.130 USD und das 23.6% FIB- Retracement-Level bei 8.803,36 USD erreicht wird, wird für den Appetit der Investoren sicherlich einen Testfall darstellen – obgleich der Bitcoin vor dem Hintergrund des breiten Marktes zum Zeitpunkt des Beitragsabfassung höchstwahrscheinlich einen weiteren Rückgang vermeiden und eher ein Run auf 8.000 USD, bei einem großen Widerstandsniveau, unterstützen wird.

Ob es zu bullischen Bewegungen am Nachmittag kommen wird, hängt von den Nachrichten des Tages ab. Sämtliche negative Gerüchte werden wahrscheinlich zu einem weiteren Sturz führen und zu einem Test des ersten großen Unterstützungslevels des Tages bei 7.600 USD.

Es war eine schwierige Zeit für die Investoren an den Kryptomärkten. Wenn man die Schlüsselfaktoren für die jüngsten Rückschläge betrachtet, muss man Klarheit darüber herstellen, was vom regulatorischen Standpunkt her zu erwarten ist, bevor die Anleger entscheiden können, ob sie sich positiv oder negativ verhalten. Wenige möchten noch einmal einen 50%-Rutsch erleben.

Mit Blick auf die Cboe-Futures stieg der April-Kontrakt um 40 auf 7.930 USD, was dem Bitcoin beim derzeitigen Stand etwas Unterstützung bot. Wir erwarten allerdings, dass die Mehrheit der Investoren die Richtung des Futures-Marktes derzeit weitgehend ignorieren wird.

Cardano ADA war wieder zurück im Geschäft, mit einem Anstieg um 4,94%, um die Führung unter den wichtigsten Kryptowährungen zu übernehmen, mit NEO dicht dahinter (Anstieg um 4,24%). Es hängt alles von den breiten Marktgewinnen ab – die in den letzten Tagen zu einem seltenen Ereignis geworden waren -, wie sich die Märkte weiterentwickeln.

Sofort Kryptowährungen kaufen und verkaufen

Marktschnapptschuss – Risikostimmung verbessert sich

Cryptos Struggle

Der Krypto-Markt steht aus verschiedenen Gründen weiterhin unter Druck nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass Twitter auf seiner Plattform Werbung für Kryptowährungen blockiert und Facebook und Google diesem Schritt gefolgt sind. Aber die Schwäche an den Märkten war schon viel früher sichtbar geworden und es sieht so aus, als ob wir in eine Zeit der Konsolidierung eintreten, bevor die Händler entscheiden, in welche Richtung sie die Preise treiben möchten. Ripple war in dieser Hinsicht einer der größten Verlierer und es scheint in naher Zukunft dafür auch kein Ende in Sicht zu sein. Es bleibt abzuwarten, wie lange der Abwärtstrend anhalten wird.

Aktien erholen sich

Die Aktienmärkte auf der ganzen Welt scheinen sich zu erholen, da die Risiken in den letzten 48 Stunden langsam an die Märkte zurückgekehrt sind. Die Märkte waren aufgrund der Befürchtungen eines globalen Handelskriegs erschüttert worden. Da aber die Drohungen der verschiedenen Länder zu keinen Aktionen führten, kam es zu einer Flaute an den Märkten. Dies hat vielen Anlegern und Händlern auf der ganzen Welt dabei geholfen, “erste Fänge” zu machen und zahlreiche Aktien zu günstigen Preisen zu erwerben. Dies hat dazu geführt, dass es an vielen der großen Aktienmärkte zu einer Wende kam. Dadurch haben sich die Aktienmärkte stark erholt und es gibt jetzt das starke Gefühl, dass sich die Erholung in naher Zukunft fortsetzen wird. Somit dürften die Aktienindizes im Laufe der Zeit noch weiter steigen. Das hängt allerdings von der allgemeinen Risikostimmung auf der Welt ab und es bleibt abzuwarten, ob die Investoren genügend “Kapital” besitzen, um die Sache noch weiter voranzutreiben.

EUR/USD Tägliche Fundamentalprognose – 28. März 2018

Das Thema für den Großteil des Tages war die Stärke des Dollars in den letzten 24 Stunden. Das führte dann zu einer kleinen Erholung im Verlauf des US-Handelstages. Insgesamt muss aber gesagt werden, dass der Dollar der Gewinner des Tages war und es bleibt abzuwarten, wie lange sich die Erholung des Dollars weiter fortsetzt.

EURUSD unter Druck

Die Stärke des Dollars hat seit Beginn der Woche zugenommen, da die Befürchtungen, dass ein Handelskrieg wahrscheinlich ausbrechen würde, in den letzten Tagen langsam und stetig zurückgegangen sind. Die USA hatten das Signal für den “Krieg” gegeben und China sah so aus, als könnte es sich bald anschließen. Aber abgesehen von ein paar anfänglichen Wortgefechten ist in dieser Hinsicht nicht viel geschehen. Dies hat zu einer Entlastung der Märkte geführt.

EURUSD Hourly
EURUSD Stunden-Chart

Infolge dieser Entlastung beobachten wir, dass sich die Bewegungen auf dem Markt in den letzten Tagen umkehren. Dies hat in diesem Zeitraum zur Stärkung des Dollars geführt. Das EURUSD-Währungspaar litt darunter. Es fiel gestern im Laufe des Tages in die Unterstützungszone 1,2380, aber als der US-Handel begann, konnten wir einige Dollarverkäufe beobachten, die dazu führten, dass sich das Paar während des Späthandels wieder zurück in die 1,24-Region zurückkämpfte.

Mit Blick auf den Rest des Tages erwarten wir kaum Wirtschaftsdaten oder Nachrichten, da dies die letzten paar Tage des Monats sind, an denen es generell an Daten mangelt. Es wird höchstwahrscheinlich an diesen Tagen zu einigen Währungsschwankungen am Monatsende kommen. Das ist der Grund, warum die Händler sicherstellen müssen, dass sie sich nicht von irgendwelchen schnellen und falschen Bewegungen mitreißen lassen.

EUR/USD Preisprognose 28. März 2018, Technische Analyse

Das EUR/USD Paar ist im Handelsverlauf am Dienstag deutlich gefallen und hat das Niveau von 1,2350 erreicht. Es ist möglich, dass Käufer in diesem Bereich die Arena betreten, da sie in der Vergangenheit Zurückhaltung geübt haben. Wir befinden uns immer noch in einem Aufwärtstrend und auch ich glaube immer noch, dass der Markt wahrscheinlich weiterhin auf das 1,25-Niveau und dann vielleicht auf das 1,32-Niveau “schielen” wird, sobald sich der Bullen-Trend auf dem Wochen-Chart nach oben durchgeschlagen hat.

Ich glaube, dass der Markt weiterhin das Aufwärtspotenzial begünstigen wird, da die EZB im Laufe dieses Jahres wahrscheinlich von der quantitativen Lockerung Abstand nehmen wird. Wir wissen bereits, dass die Federal Reserve plant, die Zinssätze zu erhöhen. Allerdings stellt sich auch die Frage, ob der Markt überhaupt daran glaubt, dass die Federal Reserve die Zinsen so stark anheben wird, wie sie behauptet.

Kurzfristig denke ich, dass das 1,25-Niveau eine wichtige Widerstandsbarriere darstellt. Es wird mehrere Versuche dauern, diese endgültig zu durchbrechen. Sobald das geschieht, wäre ich mehr als willens, eine lange Position meinem Portfolio hinzuzufügen. Was den Leerverkauf anbelangt, habe ich momentan kein Interesse daran. Wenn wir über dem Niveau von 1,21 bleiben können, wird der Markt im Allgemeinen weiterhin ein “Kaufen-Auf-Pump”-Markt sein. Er wird weiterhin genügend Möglichkeiten für diejenigen bieten, die geduldig genug sind.

EUR/USD Prognose-Video 28.03.18

Tages-Fundamentalprognose DAX-Index – 27. März 2018

Der DAX-Index konnte sich erneut von der schwierigen Situation abkoppeln, in der er sich befand. Der Index erholte sich von den Tiefständen und zog im Laufe des gestrigen Handels an. Dies entsprach dem allgemeinen Trend, der sich gestern auf den globalen Märkten abzeichnete. Es bleibt abzuwarten, wie sich dieser Schritt auswirken wird.

DAX erholt sich

Die Märkte auf der ganzen Welt waren in der vergangenen Woche aufgrund der Schritte in den USA, Zölle auf chinesische Waren zu verhängen, abgestürzt. Diese unilaterale Aktion, gefolgt von der Androhung weiterer solcher Maßnahmen, veranlasste die Chinesen zu einer Gegenreaktion. Somit verhängten auch sie Zölle auf einige US-Güter und kündigten weitere Maßnahmen an. Dies führte zu Angst und der Befürchtung, dass diese Aktionen bald zu einem globalen Handelskrieg eskalieren könnten,bei dem jede Seite versuchen würde, ihre eigenen Märkte zu schützen.

DAX Hourly
DAX Stunden-Chart

Es ist klar, dass die USA genau dies anstreben. Am Ende des Tages ist es aber für keine Wirtschaft gut, die Globalisierung aufzugeben und einen Weg der Verstaatlichung einzuschlagen. Dies dürfte sämtliche Länder sehr hart treffen und genau diese Angst hat zu den Kursverlusten geführt. Aber seit dem Wochenende hat sich die Risikostimmung verbessert, da es seither zu kaum Folgeaktionen gekommen ist. Dies führte zu einer Erholung des DAX, der sich in der 11.800-Region nach oben bewegte und nun, zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung, bequem oberhalb der 11.900-Region gehandelt wird.

Wir glauben jedoch, dass diese Erholung eher eine Korrektur des Abwärtstrends ist. Es ist recht wahrscheinlich, dass es bei den Risiken kurzfristig wieder zu einer Eskalation kommen kann. Wir warten auf mehr Klarheit in der Situation. Sobald kurzfristig mehr Klarheit vorliegt, könnten Investoren und Händler ihre Ideen miteinander teilen und wieder Vertrauen in die Märkte gewinnen.

Bitcoin und Ethereum Preisprognose – BTC-Preise erleben weiterhin einen Crash

Die BTC-Preise sind in den letzten 24 Stunden gefallen, obwohl es eine Reihe von Unterstützungssignalen bei den Preisen gab. Es sind zahlreiche Gründe für den Kursrutsch genannt worden. Der wichtigste unter ihnen ist die Nachricht, dass Twitter plant, Anzeigen zu verbieten, die im Zusammenhang mit der Kryptoindustrie stehen. Dies folgt ähnlichen Aktionen von Google und Facebook.

Empfohlene Artikel

Preise befinden sich im Abwärtstrend

Aber um ehrlich zu sein: Das war in den letzten Wochen auf den Märkten allgemein erwartet worden. Es ist nur allzu natürlich, dass sich Twitter bei der Frage des Verbots in eine Reihe mit den anderen sozialen Medien stellt. Für diejenigen unter uns, die Bescheid wissen, stellt dies keine große Überraschung dar. Das ist der Grund, warum wir glauben, dass da noch mehr “hinter dem Busch” sein muss als das, was auf den ersten Blick offensichtlich ist. Wir sind nicht der Auffassung, dass die BTC-Preise versuchen werden, die starke Unterstützung in der 7900-Dollar-Region zu durchbrechen. Wenn diese bricht, werden das die Bären zum Anlass nehmen, ein Auge auf die 7400-Dollar-Region zu werfen.

Bitcoin 4H
Bitcoin 4H

Die ETH-Kurse sind ebenfalls tiefer gefallen und jetzt drohen sie die starke Unterstützungsregion um 460 USD zu durchbrechen. Falls es dazu kommt, werden sich die Händler wohl zukünftig mit noch tieferen Kursen in Richtung der 400-Dollar-Region auseinandersetzen müssen. Es ist wahrscheinlich, dass dieser Bereich im Laufe der Zeit ernsthaft unter Druck geraten könnte.

Mit Blick auf den Rest des Tages erwarten wir keine Trendänderung. Somit können wir mit Sicherheit erwarten, dass die Preise von BTC und ETH weiter fallen werden, obwohl die Geschwindigkeit und das Ausmaß in den nächsten 24 Stunden wahrscheinlich geringer sein werden. Für die Bullen im Markt werden die Zeiten härter.

Tiefrote Zahlen bei Bitcoin, die 9.000 USD liegen weit in der Ferne

Nach einem ziemlich katastrophalen Wochenende für den Bitcoin, der Sonntag einen 5,2%-igen Rückgang erlebte und am Wochenende bei 8.456,41 USD landete, lief es am Montag nicht besser.

Ein mittelprächtiger Start führte Mittags schließlich zu einem weiteren Sturz, wobei der Bitcoin von einem Morgenhoch bei 8.500 USD auf ein Tagestief bei 7.831,16 USD abrutschte.

Während das frühe 8.500 USD Hoch den ersten großen Tageswiderstand bei 8.634,73 USD keiner Prüfung unterziehen konnte, gab es reichlich Verkaufsdruck bei 8.482,9 USD (23,6% FIB-Retracement Level), da die Bestätigung seitens von Twitter, Werbeanzeigen von Kryptowährungen zu blockieren, eintraf.

Der Tages-Slide ließ den Bitcoin durch alle drei Unterstützungslevels fallen, bevor er sich in den letzten Stunden des Tages über das 3. Unterstützungslevel bei 7.878,94 USD erholte, was sicherlich einige Schmerzen linderte, obgleich der Bitcoin um ein Haar schon den dritten Tag in Folge mit Verlusten geschlossen hätte. Der “bärische Trend”, der sich am letzten Mittwoch bei 9.188,1 USD gebildet hatte, blieb bestehen.

Die Investoren am Kryptowährungsmarkt mag der Mut darüber verloren gehen, dass der dezentrale Währungs- und Kryptomarkt so stark beeinflusst werden kann, nicht nur durch Regierungen und Aufsichtsbehörden, sondern auch durch Unternehmen wie Google, Facebook und jetzt Twitter.

Falls der Markt weiter wächst, könnte die Entwicklung einer eigenen Werbeplattform und Social-Media-Seite, mit der die Massen erreicht werden können, sicherlich von Wert sein, während – aus Sicht der Regierung und der Aufsichtsbehörden – ein globales Regelwerk letztlich dazu führen würde, dass die Marktkontrolle wieder den entsprechenden Gerichtsbarkeiten zufällt. Regierungen könnten Vorschriften einführen, welche die Frage der Zuständigkeit bei Arbitrage-Geschäften regelt, indem sie die Verantwortung für die Krypto-Börsen übernehmen. Ein solcher Schritt würde die Börsen, die bereit sind, illegalen grenzüberschreitenden Handel zuzulassen, zweifellos gefährden, wenngleich sich einige Gerichtsbarkeiten zu wahren “Kryptomarkthäfen” entwickeln könnten.

Es ist nicht verwunderlich, dass die Investoren an den Kryptomärkten nervös sind, wenn man bedenkt, welche möglichen Veränderungen sich am Horizont abzeichnen. Ein Wechsel von “keiner Deregulierung” zur absoluten Regulierung würde immer einen schmerzhaften Schritt darstellen, unabhängig von der Anlageklasse.

Heute in den Kryptowährungshandel einsteigen

BTC/USD 27/03/18 Hourly Chart

Zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung befand sich der Bitcoin wieder auf der Talfahrt, und zwar um 2,82% auf 7.920 USD, wobei der Bitcoin am Montag zu Beginn des Tages die späte Rallye rückgängig machte, ein Intraday-Tief von 7.742 USD, bei dem das erste große Unterstützungsniveau des Tages von 7.822,79 USD mehr als einmal einer Prüfung unterzogen wurde.

Ein früher Schritt zum 23,6% FIB-Retracement-Level bei 8.151,39 USD, mit einem Morgen-Hoch bei 8.211,62 USD, konnte nicht gehalten werden und die Investoren verließen den Bitcoin schnell, sodass Bitcoin die erste große Widerstandsmarke des Tages von USD 8.491,64 nicht testen konnte.

Bitcoin befindet sich weiterhin auf bärischem Kurs, mit Versuchen, die Widerstandmarken zu durchbrechen, seitdem es am Wochenende zu stärkeren Rückgängen kam, die auf Spekulanten zurückzuführen sind, die sich ihrer Bestände in Zeiten sinkender Kurse entledigen wollten.

Für den kommenden Tag würde ein Rückzug auf 8.000 USD einen Run auf das 23,6% FIB-Retracement-Level des Tages unterstützen, an dem die erste Widerstandsmarke geprüft werden könnte. Die Bullen müssen sich dann bei 8,349,51 USD und einem FIB-Retracement-Level von 38,2% behaupten. Falls sich die Stimmung nicht bald bessert, werden die Unterstützungsmarken wahrscheinlich am Nachmittag wieder ins Spiel kommen, was wieder Kurse unter 7000 USD ins Spiel bringen könnte.

Bei einem Blick auf die Cboe-Bitcoin-Futures fiel der April-Kontrakt um 10 USD auf 7.910 USD. Dies scheint ein weiterer Tag zu sein, an dem der Terminmarkt nicht in der Lage sein wird, sich zu erholen.

Cardano ADA fiel um 7,27%, und erholte sich von den schweren Verlusten des Tages, Stellar Lumen (6,67%) und NEO (6,75%) fielen beide zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung. Somit waren alle wichtigen Währungen von Einschlägen betroffen.

Kryptowährungen sofort kaufen und verkaufen

EUR/USD Preisprognose 27. März 2018 – Technische Analyse

Während das EUR/USD-Währungspaar am Montag stark zulegte, sieht es so aus, als ob wir plötzlich die 1,25 ins Visier nehmen könnten, ein Bereich, in dem es mehr als einmal Widerstand gegeben hatte. Wenn wir diesen Bereich endgültig klären können, besitzt der Markt dann die Freiheit, viel höher zu gehen. Ich habe immer noch das langfristige Ziel 1,32 vor Augen, aber ich kann auch nachvollziehen, dass zwischen dem Jetzt und dem 1,25-Niveau viel los ist. Ich glaube, dass der Bereich zwischen 1,24 und 1,25 im Wesentlichen eine resistive “Zone” ist. Es wird viel Schwung von nöten sein, um dieses Gebiet endlich zu räumen.

Es wird zu kurzfristigen Pullbacks kommen und ich glaube auch, dass sie schöne Kaufgelegenheiten darstellen. Diese Kaufgelegenheiten sollten in kleinen Stücken erworben werden, in Erwartung eines Ausbruchs. Sobald wir diesen Ausbruch endlich hinter uns haben, wird es Ihre Aufgabe sein, Ihre Positionen zu verbessern, indem Sie größere Positionen aufbauen. Das halte ich für einen wichtigen Schritt. Ich mag die Idee, diese Dips basierend auf Ihrem Wert zu kaufen, und habe kein Interesse am Verkauf, da ich mindestens drei Unterstützungslevel darunter sehe, darunter eine Aufwärtstrendlinie, die 1,21-Marke und natürlich die 50-Tage-EMA. Aus diesem Grund glaube ich weiterhin daran, dass beim US-Dollar weiterhin ein Ausverkauf stattfindet, da dieser als Benchmark dient. Dies sollte weiterhin eine hervorragende Möglichkeit darstellen, um an den Devisenmärkten in den nächsten Monaten zu handeln. All dieses “Gerede” von einem Handelskrieg führt dazu, dass der bärische Druck auf den Dollar fortgesetzt wird.

EUR USD Prognose-Video 27.03.18