Bitcoin – Die Bären sind wieder in der Stadt

Der Bitcoin fiel am Samstag um 1,86%, nachdem er bereits am Freitag um 0,96% gefallen war. Er schloss mit einem Kurs von 7.573,9 USD.

Ein vielversprechender Start in den Tag brachte den Bitcoin auf ein Tageshoch von 7.685 USD, er kam somit in Reichweite der ersten wichtigen Tages-Widerstandsmarke bei 7.693,67 USD, bevor er sich wieder zurückzog. Trotz der relativ großen Bandbreitenbewegung blieb er über den Tagesverlauf den Unterstützungsmarken fern, bis es bei Tagesende zu einem Ausverkauf kam.

Der Bitcoin rutschte durch das erste große Unterstützungsniveau des Tages bei 7.540,27 USD und das zweite große Unterstützungsniveau bei 7.465,23 USD und landete letztendlich bei einem Intraday-Tief von 7.450 USD. Das 23,6% FIB-Retracement-Level bei 7.605 USD und das 38,2% FIB-Retracement-Level von 7.497 USD boten wenig bis keine Unterstützung für den Ausverkauf, da der Bitcoin seinen ausgedehnten rückläufigen Trend, der sich Anfang Mai beim Swing Hi von 9.999 USD gebildet hatte, wieder aufnahm.

Die Tatsache, dass der Bitcoin innerhalb von wenigen Stunden um 338 Dollar fiel, wurde den negativen Schlagzeilen zugeschrieben, da es zu Vorlandungen bei den wichtigsten Kryptobörsen seitens der US-Regulierungsbehörden gekommen waren, welche derzeit die Untersuchungen hinsichtlich Preismanipulation fortsetzen. Nachrichten hinsichtlich CoinRail aus Südkorea werden ebenfalls Auswirkungen gehabt haben, wenn auch in geringerem Maße, da die Seitwärtsbewegungen des Bitcoins größtenteils auf die Nachrichten aus den USA zurückzuführen waren.

Heute in den Kryptowährungshandel einsteigen

Zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung lag der Bitcoin bei 7,311,8 USD, ein Verlust von 2,49%, was ein besonders schlechter Start in den Tag war. Der Bitcoin fiel direkt zu Beginn des Handels durch die erste wichtige Unterstützungsmarke bei 7.387,6 USD und die zweite Marke bei 7.301,3 USD auf ein Intraday-Tief von 7.266,4 USD – der Ausverkauf vom späten Sonntag setzte sich also heute Morgen fort.

Die Bewegungen zur Tageswende bestätigten die Wiederaufnahme des ausgedehnten rückläufigen Trends, wobei Bitcoin Gefahr läuft, unter die Marke von 7.040 USD zu fallen. Es könnte sich ein neues Swing-Lo bilden, falls sich die Marktstimmung im weiteren Verlauf des Vormittags nicht verbessert.

Für den vor uns liegenden Tag wäre es gut, wenn wir den ersten wichtigen Tageswiderstand bei 7.387,6 USD durchbrechen würden. Dann könnte man die Marke von 7.536,3 angreifen, wobei das der Widerstand bei 7.622,6 ins Spiel kommen würde, während das 23,6% FIB-Retracement-Level bei 7.738 USD liegt und für den Tag wahrscheinlich außer Reichweite bleibt.

Ein Ausbruch aus dem 23,6% FIB Retracement Level wird notwendig sein, um einen kurzfristigen zinsbullischen Trend zu bilden. Dass sich der Wind am Wochenende gedreht hat, ist sicherlich auf die fehlende Dynamik zurückzuführen, was darauf hindeutet, dass uns noch mehr erwartet, insbesondere vor dem Hintergrund, da die Regulierungsbehörden ihre Untersuchungen intensivieren.

Falls wir nicht über die Unterstützungsmarke bei 7.387,6 USD steigen, könnte das den Bitcoin zum zweiten Mal am Tag hart treffen. Jeder Rückfall unter die Marke von 7.301,3 USD könnte dazu führen, dass wir in der kommenden Woche unter die 7.000 Dollar-Marke fallen. Allerdings gehen wir davon aus, dass die dritte Unterstützungsmarke bei 7.066,3 USD heute nicht geprüft wird.

Der EOS gehörte mit einem Minus von 6,55% zu den größten Verlierern, während Monero um 5,13% zurückging.

BTC/USD 10/06/18 4-Hourly Chart

Sofort Kryptowährungen kaufen und verkaufen

Der Bitcoin braucht einen Schub und es könnte schon bald wieder unter die 7.000 gehen

Der Bitcoin fiel am Freitag um 0,96% und kehrte damit seinen Freitags-Gewinn von 0,36% um, um den Tag bei 7.615,3 USD zu beenden. Auf die Woche gesehen verlor der Bitcoin 1,33%.

Das Tageshoch trat schon direkt zu Beginn auf und lag bei 7.697 USD, bevor sich der Bitcoin dem breiteren Markt in einem Ausverkauf am Vormittag anschloss, wobei er mit einem Kurs von 7.750,1 USD unter der ersten großen Widerstandsmarke lag.

Der Bitcoin fiel die erste wichtige Tagesmarke bei 7.618,5 USD und das 23,6% FIB-Retracement-Level von 7.605 USD. Er fiel auf ein Intraday-Tief von 7.543,6 USD zurück und forderte Unterstützung bei 7.555,8 USD ein, bevor er sich bis zum Ende des Tages auf 7.600 USD erholte.

Dass man durch das 23,6% FIB-Retracement-Level bei 7.605 USD gefallen ist, unterstützt weiterhin den rückgängigen Trend, der sich spät im Mai bei Swing-Lo von 7.040 USD gebildet hatte. Wenn es weiterhin nicht gelingt, durch den ersten wichtigen Tageswiderstand zu steigen, sollte es zu Problemen kommen, da sich die Anleger während des Sommers weiterhin auf „Zehenspitzen“ bewegen werden.

Heute in den Kryptowährungshandel einsteigen

Zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung lag der Bitcoin bei 7.646,6 USD, das ist ein Gewinn von 0,41%. Später erreichte er ein Morgenhoch bei 7.685 USD, bevor er wieder durch den Widerstand bei 7.693,67 USD fiel.

Ein Morgen-Tief bei 7.615,1 USD führte dazu, dass der Bitcoin das erste große Unterstützungsniveau des Tages bei 7.540,27 $ und – noch wichtiger in diesem Zusammenhang – das 23,6%ige FIB Retracement Level von 7.605 $ meiden konnte, sodass der kurzfristige Aufwärtstrend weiter unterstützt wurde.

Für den kommenden Tag wird der Bitcoin die erste wichtige Tages-Widerstandsmarke im Bereich 7.693,67 bis 7.700 USD durchbrechen müssen, um am Wochenende über die 8.000-Dollar-Marke steigen zu können, damit ein weiterer Ausverkauf vermieden wird, der zu einer Wiederaufnahme des erweiterten rückläufigen Trends führen würde, der sich am 5. Mai bei 7.540,27 USD gebildet hatte.

Sollte die erste große Widerstandsmarke des Tages nicht durchbrochen werden, dürfte der Bitcoin am Nachmittag einen Treffer landen. Dann käme auch die Unterstützungsmarke bei 7.540,27 USD ins Spiel, wobei das 23,6%ige FIB-Retracement Level von 7.605 USD im Falle eines Ausverkaufs auf breiter Basis kaum Unterstützung bieten dürfte.

Während der Aufwärtstrend intakt geblieben ist und es dem Bitcoin gelungen ist, nicht durch das 23,6% FIB-Retracement-Level bei 7.605 USD zu „rasseln“, damit nicht die Unterstützung beim 38,2% FIB-Retracement-Level von 7.497 USD in Anspruch genommen werden müsste, wird ein Fehlen einer frühen Wochenendrallye wahrscheinlich die Stimmung der Anleger in der neuen Woche einer Prüfung unterziehen, wobei der Bitcoin nach den leichten Verlusten durch die Woche mehr zu verlieren hat.

Die anderen Kryptowährungen notierten uneinheitlich. Der DASH verzeichnete die höchsten Verluste, mit einem Minus von 3,09% zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung, während der EOS mit einem Plus von 4,57% und der XEM mit einem Plus von 1,91% am Vormittag die Nase vorn hatten.

BTC/USD 09/06/18 Hourly Chart

Sofort Kryptowährungen kaufen und verkaufen

Der Bitcoin muss die 8.000 knacken oder er wird wieder unter die 7.000 fallen

Der Bitcoin gewann am Mittwoch 0,42% dazu, zusätzlich zu seinem 1,9%igen Gewinn vom Dienstag. Er schloss mit einem Kurs von 7.653,9 USD.

Am frühen Morgen regierte die „Bandbreite“, der Bitcoin notierte in der Nähe des 23,6% FIB-Retracement-Level von 7.605 UD. das Morgenhoch bei 7.698 USD und das Morgentief bei 7.566,1 USD blieben weit vom Widerstand bei 7.746 USD und der Unterstützung von 7.443,6 USD entfernt.

Am frühen Nachmittag rutschte der Bitcoin durch das 23,6% FIB-Retracement-Level von 7.605 USD und fiel auf ein Intraday-Tief von 7.491,7 USD, wobei die Unterstützung bei 7.500 USD eintrat, um den Bitcoin von der ersten Unterstützungsmarke des Tages bei 7.443,6 USD fernzuhalten.

Dass der Bitcoin später das 23,6% FIB-Retracement-Level durchbrach und auf einem Intraday-Hoch bei 7.700 USD notierte, war für die Bitcoin-Bullen entscheidend, es unterstützt auch weiterhin den kurzfristigen zinsbullischen Trend, der sich Ende Mai beim Swing-Lo $7.040 gebildet hatte. Allerdings muss der Bitcoin eher früher als später die Marke von 8.000 USD durchbrechen, damit er nicht plötzlich wieder unter die 7.000 USD fällt.

Heute in den Kryptowährungshandel einsteigen

Zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung lag der Bitcoin Bitcoin bei 7.694,3 USD, ein Plus von 0,53%, wobei der Bitcoin schon früh ein Intraday-Hoch von 7.756,3 USD erreichte, bevor er sich wieder auf die Marke von 7.600 zurückzog, wobei der Widerstand am ersten großen Widerstandslevel des Tages bei 7.738,7 USD zu groß war, um in den frühen Morgenstunden über die Marke von 7.800 USD zu steigen.

Das Morgen-Tief von 7.674 USD lag deutlich über der Unterstützungsmarke bei 7.530,4 USD und, was noch wichtiger ist, über dem 23,6%igen FIB Retracement Level von 7.605 USD. So erfuhr der kurzfristige Aufwärtstrend auch Unterstützung, auch wenn die Bitcoin-Bullen ihren Halt verlieren könnten, sollte es in den kommenden Tagen keine sinnvolle Bewegung geben.

Die Marke von 7.700 USD stellt immer noch eine Schlüsselmarke für den Bitcoin da, obgleich der Bitcoin seit Sonntag darum kämpft, nicht gegen Tagesende unter die Marke von 7.700 USD zu fallen.

Für den kommenden Tag würde das Durchbrechen des Morgenhochs die zweite große Widerstandsmarke bei 7.823,5 und vor allem 8.000 Dollar-Marke ins Spiel bringen. Es braucht noch weiteren Schub, damit die Aufwärtsbewegung nachhaltig unterstützt wird, wobei das Risiko eines Rückzugs auf ein Niveau von unter 7.000 USD in naher Zukunft bestehen bleibt.

Sollte es nicht gelingen, das morgendliche Hoch zu durchbrechen und oberhalb der Marke von 7.8000 USD zu notieren, wird der Bitcoin wahrscheinlich auf das 23,6% FIB-Retracement-Level von 7.605 USD zurückfallen. Dann spielt auch die erste wichtige Tagesunterstützung bei 7.530,4 USD eine Rolle.

Der Anleger stehen schon „Gewehr bei Fuß“, aber die gute Nachricht für die Bitcoin-Bullen ist, dass es viel Unterstützung gegeben hat.

Der Litecoin notierte zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung mit einem Verlust von 0,03%, bei ADA von Cardano sowie dem Ethereum gab es ebenfalls Verluste. Allerdings vermeldeten XEM und der Monero Gewinne (3,38% bzw. 1,15%).

BTC/USD 07/06/18 Hourly Chart

Sofort Kryptowährungen kaufen und verkaufen

Bitcoin – Der Kampf zwischen den Bullen und den Bären geht weiter

Der Bitcoin gewann am Dienstag 1,9% dazu und konnte somit teilweise seine Verluste von Montag (2,94%) umkehren. Er schloss bei Tagesende bei 7.630,9 USD.

Dem Bitcoin wurde schon früh die Dynamik aus den „Segeln“ genommen, er fiel durch das 38,2% FIB-Retracement-Level bei 7.497 USD auf ein Intraday-Tief von 7.372 USD. Er testete in den frühen Morgenstunden die erste wichtige Unterstützungsmarke bei 7.373,67 USD, bevor es sich am frühen Nachmittag erholte.

In der zweiten Hälfte des Tages durchbrach der Bitcoin das 38,2% FIB-Retracement-Level von 7.497 USD sowie das 23,2% FIB-Retracement-Level von 7.605 USD und kehrte auf ein Intraday-Hoch bei 7.675 USD zurück. Er erreichte damit das erste große Widerstandsniveau des Tages bei 7.686,57 USD, bevor es wieder bei Tagesende auf einen Kurs von 7.630,9 USD zurückging.

Für die Bitcoin-Bullen erwies sich die zweite Tageshälfte als besonders „giftig“, da man durch die Retracement-Levels fiel.

Es gab keine besonders Nachrichten, die sich negativ auf die Kryptomärkte auswirkten, obgleich die Anleger im „Sommer der Unzufriedenheit“ wahrscheinlich inzwischen etwas zur Nervosität neigen. Das hat sicherlich etwas mit der Erwartung zu tun, dass es bald zu regulatorischen Maßnahmen auf den Kryptomärkten kommen wird – was auch der Grund war, warum es so wiederholt nach unten ging bzw. warum stets die Aufwärtsbewegungen an ihre Grenzen kamen.

Heute in den Kryptowährungshandel einsteigen

Zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung lag der Bitcoin bei 7.620 USD, ein Verlust von 0,02%, was für den Bitcoin und den breiteren Kryptomarkt ein weiterer unruhiger Start in den Tag gewesen ist.

Der Bitcoin durchbrach früh das 23,6% FIB-Retracement-Level bei 7.605 USD und fiel auf ein ein Intraday-Tief von 7.566,1 USD. Es gelang ihm, die erste wichtige Unterstützungsmarke bei 7.443,6 USD keiner Prüfung zu unterziehen, wobei die FIB-Retracement-Levels wahrscheinlich eine Schlüsselrolle hinsichtlich der Entwicklung des Bitcoins heute und in den nächsten Tagen einnehmen werden, da die Bullen und Bären um die Kontrolle kämpfen.

Das morgendlichen Hoch von 7.698 USD stellte für den Bitcoin den Versuch dar, sich von der breiteren Marktstimmung zu lösen, gerade der XEM stemmt sich gegen den Trend – das aber vor dem Hintergrund, dass der Bitcoin mit seinem Morgenhoch von 7.746,6 USD hinter dem ersten großen Widerstandswert des Tages zurückblieb. Er muss wahrscheinlich mit einem erhöhten Widerstand bei der Marke von 7.700 USD rechnen.

Wenn es heute gelingt, das 23,6% FIB-Retracement-Level bei 7.605 USD zu halten, könnte man die 7.700 USD erneut in Angriff nehmen. Wie stark dort der Widerstand sein wird, hängt sicherlich von der breiteren Marktstimmung ab, die sich derzeit als eher negativ darstellt.

Sollte es nicht gelingen, die 7.700 Dollar-Marke zu durchbrechen, um das erste große Unterstützungsniveau des Tages bei 7.746,6 USD zu testen, wird der Bitcoin vermutlich durch das 23,6% FIB-Retracement-Level fallen und dann die Unterstützung bei beim 38,2% FIB-Retracement-Level von 7,497 USD einer Prüfung unterziehen. Dann käme auch wieder die erste Unterstützungsmarke bei 7.443,6 USD aufs Spielfeld zurück. Jeglicher Rückzug auf unter 7.400 USD wird ganz sicher dem bullischen Trend ein Ende bereiten.

Bitcoin Cash und der ADA notierten ebenfalls im Minus (1,9% bzw. 1,82%), nur der XEM befand sich einsam im positiven Bereich.

BTC/USD 06/06/18 Stunden-Chart

Sofort Kryptowährungen kaufen und verkaufen

Bitcoin – Nächste Haltestelle 8.000 Dollar

Der Bitcoin gewann 1,05% am Sonntag dazu, er setzte seine Gewinnserie vom Samstag (1,56%) fort. Er beendete die Woche mit einem Gesamtgewinn von 5,16% und einem Kurs von 7.718 USD.

Zu Beginn des Tages erreichte der Bitcoin die Marke von 7.668,1 USD, die deutlich über dem Intraday-Tief bei 7.600 USD lag. Später stieg der Bitcoin auf ein Intraday-Hoch bei 7.779 USD und durchbrach somit das 23,6 FIB-Retracement-Level bei 7.738 USD, um die erste wichtige Tages-Widerstandsmarke bei 7.744,1 USD einer Prüfung zu unterziehen. Am Nachmittag fiel er wieder in seine Bandbreite zurück.

Dass der Bitcoin die Marke von 7.600 USD halten konnte, stellte sich als sehr wichtig heraus, obgleich die Gewinne des Bitcoins weiterhin hinter denen von Bitcoin Cash zurückbleiben.

Für die Bitcoin-Bullen war es eine gute Nachricht, dass der Bitcoin die 7.700 USD erreicht hat und nicht nur den ersten Tageswiderstand, sondern auch den Verkaufsdruck auf das 23,6% FIB-Retracement-Level bei 7.738 USD geprüft hat, eine Marke, die seit dem 24. Mai kein einziges Mal gestreift worden war.

Obgleich die Gewinne des Bitcoins nicht so spektakulär waren wie die seiner Konkurrenten, unterstützt die Tatsache, dass man sich vom Swing-Lo am 29. Mai bei 7.040 USD entfernt, einen kurzfristigen bullischen Trend. Allerdings muss der Bitcoin die Marke von 7.700 USD halten, damit der keinen Rückschlag erleidet.

Es gab kaum Nachrichten, die diesen jüngsten Aufwärtstrend hätten bremsen können – obgleich noch Vorsicht geboten ist, bis mehr Klarheit über die Absichten der Regierungen und Regulierungsbehörden in den wichtigsten Ländern hinsichtlich des Grades der notwendigen Aufsicht über die Kryptomärkte besteht.

Heute in den Kryptowährungshandel einsteigen

Zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung notierte der Bitcoin bei 7.069,3 USD, ein Verlust von 1,41%, wobei das Tageshoch bei 7.764,0 USD unter dem ersten großen Tageswiderstand bei 7.798 USD lag, was die Rückzugsbewegung am Morgen erklärt. Bei 7.605 USD und dem 23,6% FIB-Retracement-Level kam es zu Unterstützung, damit man nicht unter die Marke von 7.600 USD rutschen möge. Allerdings gab es kaum Unterstützung bei der ersten wichtigen Unterstützungsmarke von 7.619 USD.

Der Kryptomarkt versank in einem Meer aus Rot, obwohl der Bitcoin und Bitcoin Cash in den frühen Morgenstunden bescheidene Verluste im Vergleich zu ihren Mitbewerbern hinnehmen mussten.

In den kommenden Tagen müsste man die Marke von 7.700 USD durchbrechen, damit die erste wichtige Tages-Widerstandsmarke bei 7.798 USD wieder eine Rolle spielt. Die Bullen scheinen eine Rückkehr auf die 8.000-Dollar-Marke ins Auge zu fassen, obwohl der kurzfristige Aufwärtstrend schnell wieder aufgenommen werden muss, damit es nicht plötzlich wieder zu einem rückläufigen Trend kommt, bei dem Kurse unterhalb der 7.000-Dollar-Marke eine Rolle spielen würden.

Sollte es nicht gelingen, durch die erste wichtige Unterstützungsmarke bei 7.700 USD zu brechen, könnte der Bitcoin später im Verlauf des Tages einem stärkeren Verkaufsdruck ausgesetzt sein. Dann würde es sich auch die zweite Unterstützungsmarke bei 7.520 USD eine Rolle spielen, wobei jede Prüfung der Unterstützung beim 38,2% FIB Retracement Level von 7.497 USD dem bullischen Trend den Boden unter den Füßen wegziehen würde.

Der Wochenanfang deutet drauf hin, dass schon bald die 8.000-Dollar-Marke für den Bitcoin in Frage kommen wird. Allerdings wäre es nicht das erste Mal, dass der Bitcoin plötzlich zur Tagesmitte plötzlich fällt.

BTC/USD 04/06/18 Hourly Chart

Sofort Kryptowährungen kaufen und verkaufen

Der Bitcoin kommt früh in Bedrängnis

Der Bitcoin legte am Samstag um 1,56% zu, nachdem er am Freitag um 0,61% gefallen war, und beendete den Tag bei 7.638,1 USD. Das ist ein Höchststand, seit dem er am 23. Mai zuletzt mit einem Höchstkurs von 7.986,3 USD geschlossen hatte.

Auf den Tiefstand zu Tagesbeginn oberhalb der ersten wichtigen Tages-Widerstandsmarke bei 7.373,8 USD folgte ein Durchbrechen des ersten Widerstands bei 7.644,04 USD, der Bitcoin notierte auf einem Tageshoch von 7.698,8 USD, bevor er wieder zu Tagesende unterhalb die Widerstandsmarke fiel.

Der Bitcoin schwankte, hielt sich aber in seinem üblichen Bereich auf. Am Nachmittag wurden zum einen die Tageshochmarke von 7.698,8 und am Nachmittag zum anderen das Tagestief bei 7.590 USD getestet.

Man erwartete Kursbewegungen und dazu kam es dann auch beim Bitcoin: Er fiel unter die Marke von 7.700 USD und das 23,6% FIB-Retracement-Level von 7.738 USD, somit blieb der rückläufige Trend weiterhin intakt. Das Swing-Lo von 7.040 USD vom 29. Mai und die kurzzeitigen Kurse unterhalb der Marke von 7.000 USD stecken dem Bitcoin immer noch in den Knien.

Dass der Markt weiterhin sensibel auf Gerüchte rund um die Regulierung reagiert, bleibt ein Problem für den Kryptomarkt. Während die Woche für den Bitcoin eine gewisse Erleichterung gebracht hat, ist man noch weit davon entfernt, die Marke von 10.000 USD anzupeilen

Heute in den Kryptowährungshandel einsteigen

Zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung war der Bitcoin auf einen Kurs von 7.638,3 USD gefallen. Er hatte sich vom morgendlichen Tief erholt. Dennoch war es ein relativ unruhiger Start in den Tag. Der Bitcoin berührte kurz das Tageshoch bei 7.668,1 USD, bevor er wieder auf das Tagestief vom Morgen fiel, dass aber oberhalb der Unterstützungsmarke von 7.486,8 USD notierte.

Dass die 7.600-Dollar-Marke gehalten werden konnte, ist schon einmal positiv zu bewerten. Allerdings hat der Bitcoin die wichtigen Widerstandsmarken noch keiner Prüfung unterzogen und das 23,6% FIB-Retracement-Level bei 7.438 USD und der Tageswiderstand bei 7.744,1 USD liegen in der Ferne.

Wenn man durch das morgendliche Hoch bei 7.668,1 USD brechen könnte, würde das das 7.000-Dollar-Ziel unterstützen, wobei die Bitcoin-Bullen das 23,6% FIB-Retracement-Level bei 7.738 USD anpeilen werden, um einen kurzfristigen Aufwärtstrend zu unterstützen.

Sollte es nicht gelingen, den Verkaufsdruck auf dem 23,6% FIB-Retracement-Level zu testen, würde dies zu einem Rückgang führen, wobei jeglicher Rückgang auf ein Niveau von 7.500 USD die erste Unterstützungsmarke des Tages bei 7.486,8 USD ins Spiel bringen würde. Es hängt von der breiteren Markstimmung ab, ob sich der Bitcoin unterhalb oder oberhalb der 7.500 USD befinden wird.

Trotz des möglichen Abwärtstrends und der Besorgnis über die regulatorischen Aussichten sollte der Bitcoin zunächst Unterstützung finden, obgleich die Anleger bei Anbruch der neuen Woche auf eine Trendwende Acht geben müssen. Vermutlich wird die Besorgnis über mögliche negative Nachrichten das Aufwärtspotenzial – nach drei aufeinander folgenden Tagen, an denen es zu Gewinnen kam – etwas begrenzen.

Der XMR von Monero führt die Rangliste an, mit einem Zuwachs von 2,55 % zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung. Der EOS verlor 1,74%, kein gutes Bild, wenn man sich vor Augen führt, dass er angeblich im Rahmen seines Inital-Coin-Offerings 4 Mrd. Dollar eingespielt haben soll.

BTC/USD 03/06/18 4-Hourly Chart

Sofort Kryptowährungen kaufen und verkaufen

Der Bitcoin steht in der Startschuhen, als die Bullen das Spielfeld betreten

Der Bitcoin gewann am Freitag 0,61% dazu, nachdem er am Donnerstag bereits um 1,48% gestiegen war. Er beendete den Tag bei 7.531,4 USD, zum zweiten Mal ein positiver Tagesabschluss in Folge. Somit hatte er, auf die ganze Woche gesehen, um 2,61% zugelegt.

Während er im frühen Tagesverlauf sich relativ schwankungsanfällig gab, führte eine Vormittagsrallye den Bitcoin auf ein Tageshoch von 7.599,8 USD, bevor sich das Blatt am Mittag wendete und der Bitcoin durch die erste wichtige Tages-Widerstandsmarke bei 7.644,4 USD und vor allem durch das 23,6% FIB-Retracement-Level von 7.738 USD „rasselte“.

Die Umkehr am Mittag führte zu einem Tagestief bei 7.329,2 USD, ein Kurs, bei dem die erste wichtige Unterstützungsmarke bei 7.348,5 USD einer Prüfung unterzogen wurde. Später erholte sich der Kurs und notierte oberhalb der 7.500-Dollar-Marke. Die Marke von 7.500 USD ist eine Schlüsselmarke, die den Bitcoin in der letzten Woche stets davon abgehalten hatte, weiter auf die 7.700 USD zu steigen.

Trotz des Aufwärtstrends während der Woche bleibt der ausgedehnte rückläufige Trend, der sich am 5. Mai beim Swing-Hi von 9.999 USD gebildet hatte, intakt. Die 7.700 USD würden eine Umkehr der rückläufigen Trends, der sich am 29. Mai beim Swing-Lo von 7.040 USD gebildet hatte, unterstützen. Es scheint, als hätten wir das Ende der Rückläufigkeit erreicht.

Heute in den Kryptowährungshandel einsteigen

Zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung lag der Bitcoin bei 7.482,8 USD, ein Verlust von 0,51%, was ein relativ unruhiger Start in den Tag war. Der Bitcoin fiel direkt am Morgen 7.533,6 auf ein morgendliches Tief von 7.441,5 USD, bevor es sich erholte, um einen Angriff auf die 7.500 USD zu versuchen. Das morgendliche Hoch bei 7.535,8 USD war nur von kurzer Dauer, der Bitcoin notierte schnell wieder unter der Marke von 7.500 USD, wobei die erste wichtige Widerstandsmarke des Tages bei 7.644,4 USD heute Morgen ungetestet blieb.

Für den vor uns liegenden Tag sollte man anstreben, die 7.500-Dollar-Marke zu durchbrechen: Wenn das gelänge, könnte der Bitcoin dem derzeit rückläufigen Trend ein Ende setzen. Man müsste die erste wichtige Tages-Widerstandsmarke bei 7.644,4 USD hinter sich lassen, bevor die Anleger dann wieder von den Seitenlinien aufs Spielfeld kommen. Dann käme auch wieder das 23,6% FIB-Retracement-Level bei 7.738 USD ins Spiel.

Sollte es nicht gelingen, die 7.600 USD zu durchbrechen, damit die erste wichtige Tages-Widerstandsmarke getestet werden kann, wird der Bitcoin aller Wahrscheinlichkeit wieder unter die Marke von 7.400 USD fallen. Hier würde dann wieder die erste wichtige Unterstützungsmarke bei 7.373,8 USD eine Rolle spielen, wobei der rückläufige Trend die jüngsten Höchststände durch den erhöhten Widerstand bei 7.500 USD begrenzt hatte.

Die Marke von 7.500 ist somit immer noch die Schlüsselmarke für die Bitcoin-Bullen, jede Bewegung durch die 7,500 würde heute einer Aufwärtsbewegung Auftrieb geben.

Die anderen Kryptowährungen notierten uneinheitlich. Zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung hatte der EOS einen Gewinn von 2,21% eingefahren, wobei der NEO, der Lumen und der Monero ebenfalls im Plus notierten. Bitcoin Cash und XRP notierten am frühen Morgen im Minus.

Die gute Nachricht ist, dass es eine gewisse Divergenz zwischen den Haupt-Kryptowährungen gibt, mit einer größeren Divergenz am Horizont, sobald Regierungen und Regulierungsbehörden endlich die „Katze aus dem Sack“ lassen, was für eine Art von Regulierung sie planen.

BTC/USD 02/06/18 4-Hourly Chart

Sofort Kryptowährungen kaufen und verkaufen

Bitcoin bereit, sich zu bewegen – das Ziel sind die 7.700 USD

Der Bitcoin gewann 1,48% am Donnerstag dazu, er kehrte damit den 1,24%-gen Verlust um. Er notierte zu Monatsschluss bei 7.484,6 USD, ein Verlust von 19%.

Der Tag teilte sich für den Bitcoin in zwei Hälften ein. Am Morgen erholte er sich auf Tageshoch bei 7.599,7 USD und durchbrach somit die erste wichtige Tages-Widerstandsmarke bei 7.531,45 USD, welche er auch den ganzen Tag halten konnte. Später im Tagesverlauf fiel der Bitcoin auf 7.400 USD.

Die frühen Bewegungen des Bitcoins bieten eine gewisse Unterstützung aus der Talsohle des Monats Mai heraus. Die Nachricht aus Südkorea, dass das geplante ICO-Verbot wohl aufgehoben wird, wirkte sich hier unterstützend aus.

Während das Aufheben des ICO-Verbots positiv ist und Hoffnung auf eine Abschwächung des Kryptowährungsmarktes gibt, besteht weiterhin die Unsicherheit hinsichtlich der Regulierung des Kryptowährungsmarktes, wobei viele Gerichtsbarkeiten ihre Absichten dazu erst in der zweiten Jahres bekanntgeben werden.

Heute in den Kryptowährungshandel einsteigen

Zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung notierte der Bitcoin bei 7.487,0 USD, ein Plus von 0,02%, wobei der Bitcoin sich früh von seinem Tiefststand bei 7.439,9 USD erholt hatte. Er blieb der Unterstützungsmarke bei 7.348,5 USD fern.

Zu Beginn des Tages lag der Höchststand von 7.625,2 USD unter dem ersten großen Tageswiderstand und noch wichtiger: Der Bitcoin blieb dem 23,6% FIB-Retracement-Level von 7.738 USD fern, sodass der bärische Trend, der sich am 5. Mai bei 9.999 USD gebildet hatte, problemlos in den Juni übernommen wurde.

Die Gewinnmitnahmen am Donnerstag am späten Abend werden einige Sorgen bereiten, da es nur vereinzelt zu einer Erholung kommt. Der Bitcoin muss das 23,6% FIB-Retracement-Level bei 7.738 USD durchbrechen und auf die 8.000 USD steigen, damit eine bärische Trendwende eingeleitet werden kann.

Für den kommenden Tag würde ein Kursanstieg auf 7.530 USD einen Run auf die erste wichtige Tages-Widerstandsmarke bei 7.610,2 USD unterstützen, während die Stimmung auf dem breiteren Markt diktieren wird, ob man den zweiten Widerstand bei 7.735,8 USD und das 23,6% FIB-Retracement-Level bei 7.738 USD durchbrechen kann.

Jüngste Entwicklungen deuten darauf hin, dass der Bitcoin wohl nicht die 7.700 USD erreichen wird, da die Anleger vor Ende des Tages „Kasse“ machen werden. Allerdings wird die Stärke einer Erholung letztlich zeigen, ob die Anleger bei sich fortsetzender Entwicklung innerhalb der Bandbreite verkaufen werden.

Sollte man durch die Marke von 7.530 USD fallen, wird der Bitcoin später im Verlauf des Tages sicherlich den Rückwärtsgang einlegen. Dann würde man sich am Nachmittag in der Nähe der Unterstützungsmarke bei 7.348,5 USD wiederfinden.

Das erste Ziel der Bitcoin-Bullen wird es sein, dem Widerstand bei 7.500 USD entgegenzutreten.

Spitzenreiter bei den Gewinnern war diesmal der XEM (NEM), mit einem Gewinn von 2,75% zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung. Auch der NEO und beim DASH notierten im positiven Bereich, während Lumen und ADA stärkere Verluste einstecken mussten (2,07% bzw 1,92%).

BTC/USD 01/06/18 4-Hourly Chart

Sofort Kryptowährungen kaufen und verkaufen

Bitcoin – hier kommen die Bullen!

Der Bitcoin fiel am Mittwoch 1,24% und kehrte damit seinen 5,12%-Gewinn vom Dienstag um. Er beendete den Tag bei 7.372,4 USD.

Der Bitcoin notierte am Morgen eng in seiner Bandbreite und fiel von seinem Intraday-Hoch bei 7.560 USD auf ein Morgentief von 7.435 USD. Die erste wichtige Tages-Widerstandsmarke lag bei 7.651,33 USD und die erste Unterstützungsmarke bei 7.155,33 wurde nicht angegangen, bis es zu Mittag zu einem Ausverkauf auf dem Kryptomarkt kam.

Bitcoin rutschte auf ein neues Intraday-Tief von 7.270,5 USD, konnte sich aber bis zum Tagesende wieder auf 7.300 USD erholen. Die gute Nachricht für die Bitcoin-Bullen war, dass der Bitcoin die wichtigen Unterstützungsmarken des Tages hinter sich ließ, obwohl der Bitcoin weit hinter dem 23,6% FIB-Retracement-Level von 7.738 USD zurückblieb.

Nach positiven Nachrichten, die diese Woche auf den Markt drängten, ist eine Stimmungsverschiebung zu erkennen, die sich in den Bewegungen in der Mitte der Woche widerspiegelt. Es setzen sich einige Rallyes innerhalb der engen Bandbreiten fort. Der Bitcoin konnte diese Woche die Widerstandsmarken durchbrechen. Allerdings sollte man immer noch vorsichtig sein, bevor man von einer rückläufigen Trendwende sprechen kann.

Die südkoreanische Regierung mag der krypto-regulatorischen Landschaft etwas Optimismus eingeflößt haben. Obgleich Japan scheinbar eine ähnliche Haltung einnimmt, sind China und die USA bestrebt, eine einflussreichere Position auf dem Markt einzunehmen, die ein günstiges regulatorisches Umfeld in den Schatten stellen könnte.

Wir können aber davon ausgehen, dass die Unsicherheit in naher Zukunft wenig Einfluss haben wird, obgleich sich die Stimmung natürlich, je nach Nachrichtenlage, ändern könnte.

Heute in den Kryptowährungshandel einsteigen

Zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung lag der Bitcoin bei 7.574 USD, ein Plus von 2,7%. Er hatte sich somit von einem frühen Morgentief bei 7.338 USD erholt, sein Tageshoch betrug 7.599,7 USD. Er durchbrach die erste wichtige Tages-Widerstandsmarke bei 7.531,43 USD, die er halten konnte.

Da der Bitcoin in den frühen Morgenstunden die wichtige Unterstützungsmarke bei 7,241.93 USD umschiffte, unterstützen die morgendlichen Bewegungen einen Durchbruch durch die 7.600 USD. Auf diese Wiese kam auch der zweite wichtige Widerstand bei 7.690,47 USD ins Spiel. Setzt sich die derzeitige positive Dynamik fort, werden wir aller Wahrscheinlichkeit nicht in die Nähe des 23,6% FIB-Retracement-Levels bei 7.738 USD kommen.

Sollte es nicht gelingen, die 7.600 USD zu durchbrechen, werden die Bitcoin-Anleger, nach den Verlusten der letzten Woche, wieder einige Gewinne einstecken können. Das gilt aber nur, falls es keine Negativnachrichten von der „regulatorischen Front“ gibt.

Die Bitcoin-Bullen sind zurück. Zwar liegt das unmittelbare Ziel derzeit beim 23,6% FIB-Retracement-Levelvon 7.738 USD – allerdings würde ein Kursanstieg auf die 8.000 USD die Märkte aufmischen. Der Bitcoin gelang es nun schon an 7 aufeinanderfolgenden Tagen nicht, die 8.000-Dollar-Marke zu erreichen.

Bitcoin Cash stieg um 4,02% und war somit Spitzenreiter. Ethereum, EOS, NEO, DASH und der Lumen notierten zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung mit einem Plus von 3%.

BTC/USD 31/05/18 4-Hourly Chart

Sofort Kryptowährungen kaufen und verkaufen

Bitcoin findet sein “Mojo”, muss es aber behalten

Der Bitcoin rutschte am Dienstag um 5,12% nach unten, das war weitaus mehr, als er am Montag bereits gefallen war (3,17%). Er schloss mit einem Kurs bei 7.461 USD.

Am Montagmorgen kam es zu einem Umschwung, wobei Bitcoin auf ein Tagestief fiel und ein neues Swing-Lo bei 7.040 USD lag, bevor eine breitere Marktrallye die dringend benötigte Erleichterung bis zum Vormittag brachte.

Der Bitcoin erholte sich und durchbrach den ersten Tageswiderstand bei 7.342,57 USD. Er stieg auf ein Intraday-Hoch von 7.535 USD und testete den Widerstand in der Nähe der zweiten wichtigen Tages-Widerstandsmarke bei 7.577,83 USD, bevor er wieder zurück in die Region um die 7.4000 USD fiel. Das Tageshoch verfehlte das 23.6% FIB-Retracement-Level von 7.738 USD und ließ den baissierenden Trend intakt.

Zu dieser morgendlichen Rallye kam es, als die Nachricht die Runde machte, dass die südkoreanische Regierung plan, ihr ICO-Verbot aufzuheben. Zudem verkündete der Ausschuss der Nationalversammlung, dass er eine Task Force gründen wird, um die Transparenz auf den Kryptomärkten zu verbessern. Entscheidend hier wäre die Einbeziehung von privaten Experten in die Task Force.

Da die Märkte über ein Verbot von Kryptowährungen besorgt waren, wurden die neuesten Nachrichten aus Südkorea sicherlich gut aufgenommen. Genau auf solche Nachrichten hatte man lange schon gewartet.

Natürlich sind nicht alle regulatorischen Unsicherheiten beseitigt worden, die auf die Kryptomärkte bisher in diesem Jahr „eingeprasselt“ sind. Aber sie lindern die „Schmerzen“. Es braucht allerdings noch einen langen Weg, bis der Bitcoin die 10.000-Dollar-Marke testen kann.

Heute in den Kryptowährungshandel einsteigen

Zum Zeitpunkt der Beitragsabfassung notierte der Bitcoin bei 7.498,1, ein Verlust von 0,44%. Die Anleger halten sich so früh am Morgen noch merklich zurück.

Zu Tagesbeginn fiel der Bitcoin auf ein morgendliches Tief bei 7.441,9 USD. Der Bitcoin konnte sich von dem ersten großen Unterstützungslevel des Tages bei 7.155 USD deutlich zu einem Morgenhoch von 7.560 USD absetzen, bevor es wieder zurückging. Allerdings scheint die 7.500-Dollar-Marke zu halten.

Für den vor uns liegenden Tag würde eine Rückkehr auf das Morgenhoch bei 7.560 USD bedeuten, dass die erste wichtige Tages-Widerstandsmarke bei 7.651 USD einer Prüfung unterzogen wird. Allerdings braucht es eine bessere Marktstimmung, bis wir das 23,6% FIB-Retracement-Level bei 7.738 USD anpeilen können – das würde dann auch für einen Trend sprechen.

Die Märkte werden den Bitcoin genau beobachten, wobei jede Bewegung eine breitere Markterholung von den Verlusten der letzten Woche unterstützen wird. Da die globalen Aktienmärkte diese Woche sich in einer Art „Kernschmelz-Modus“ befanden, war der Zeitpunkt, zu dem die Nachrichten aus Südkorea veröffentlicht wurden, perfekt. Allerdings muss nicht nur Südkorea sich in Zukunft kryptofreundlich geben.

Die Regulierungsbehörden der USA könnten letztendlich das letzte Wort hinsichtlich der globalen Vorschriften für den Kryptomarkt haben. Somit wird weiterhin Unsicherheit und vermutlich Volatilität auf dem Markt in nächster Zeit vorherrschen.

BTC/USD 30/05/18 4-Hourly Chart

Sofort Kryptowährungen kaufen und verkaufen